Riesenjubel bei Jürgen Klopp und dem FC Liverpool (Foto: Imago, PA Images)

Fußball | Champions League Lobeshymnen für Jürgen Klopp und seinen FC Liverpool

Mehr Lob geht nicht: Selbst der nicht gerade als Jürgen-Klopp-Freund bekannte Start-TrainerJose Mourinho war nach dem 4:0 Spektakel gegen den FC Barcelona voll des Lobes für den Teammanager des FC Liverpool.

"Für mich hat dieses Comeback einen Namen: Jürgen", sagte der Portugiese als TV-Experte: "Das ist die Spiegelung seiner Persönlichkeit: niemals aufgeben, sein Kampfgeist. Hier ging es nicht um Taktik oder Spielphilosophie, hier ging es um Herz und Seele."

Mourinho: "Jürgen verdient es"

Für Mourinho, der selbst mit dem FC Porto (2004) und Inter Mailand (2010) zweimal die Königsklasse gewinnen konnte, sollte nun auch Klopp den Henkelpokal in die Höhe stemmen: "Jürgen verdient es." Die Arbeit des Schwarzwälders in Liverpool nannte Mourinho "fantastisch".

Auch die internationalen Zeitungen sparen nicht mit euphorischen Lob für den früheren Trainer des FSV Mainz 05. Wir haben einige Stimmen zusammengestellt:

England

The Guardian: "Jürgen Klopp bejubelt ein weiteres Kapitel in Liverpools illustrer Europapokalgeschichte."

Daily Mail: "Klopps Ritter übertreffen Barca physisch, technisch, taktisch und am Ende auch intellektuell. Das war sogar besser als Istanbul 2005. Barcelona ist besser als der AC Mailand. Lionel Messi ist besser als Kaka. Und Liverpool ist besser als das damalige Liverpool. Sie sind schlichtweg erstaunlich. Es war ein wunderbares, unglaubliches und fantastisches Spiel."

Daily Mirror: "Das mächtige Barcelona zerbröckelte unter dem Ansturm eines Liverpool-Teams, das von seinem Trainer und den Fans mitgerissen wurde. Wenn je eine Leistung den Ethos, das Image und die Persönlichkeit dieses Trainers widerspiegelte, dann diese. Sie hat sogar Klopps Heavy-Metal-Fußball neu definiert."

Spanien

AS: "Anfield (Liverpool) hat ein zitterndes Barca zerquetscht wie eine Kakerlake. Eine Tragödie für den FC Barcelona. Valverde steht im Kreuzfeuer. Das Debakel in Liverpool hat die römische Wunde vergrößert. Klopp hat wieder Mal bewiesen, dass er in der Lage ist, alles aus seiner Mannschaft rauszuholen."

El Mundo Deportivo: "Beschämend. Ein seelenloses Barca erlebt ein Debakel in Liverpool. Das vierte Gegentor war lachhaft. Ein Untergang schlimmer als in Rom. Klopp überrennt Barca. Dieses Debakel muss Konsequenzen haben. Das kann man nicht so stehen lassen. Sensationeller Jürgen Klopp, welch eine Aura und welch eine Ausstrahlung."

El Pais: "Monumentales Fiasko. Barca verbrennt auf dem Scheiterhaufen von Anfield."

Italien

Gazzetta dello Sport: "Teuflische Wende: Ein verrücktes Liverpool im Finale. Klopp ist ein Genie. Der Champion ist er: Herr Jürgen Klopp. Bei seinem Metal-Fußball in voller Lautstärke ist nicht wichtig, wer die Gitarrensoli macht, wer den Soundteppich mit dem Bass macht, wer mit dem Schlagzeug den Takt hält. Die Partitur und die Noten, die jeder kennt, zählen. (...) Klopp ist der Trainer des Unmöglichen: Kein Fan der Welt würde ihn nicht gerne auf der Bank der eigenen Mannschaft sitzen haben.“

Corriere dello Sport: "Liverboom! Legendäre Aufholjagd gegen Barcelona. Messi erlebt einen Albtraum. Klopp schreibt Fußball-Geschichte mit vier Toren gegen Barca, doch es hätten auch fünf, sechs, oder sieben werden können. Die Reds spielen mit einer Geschwindigkeit von tausend Stundenkilometern."

STAND