Gonzalo Castro (VfB Stuttgart) im Zweikampf mit Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim) (Foto: Imago, imago images / DeFodi)

Bundesliga | Meinung Pflicht-Sieg: VfB Stuttgart muss im ersten Endspiel gewinnen

AUTOR/IN

Freiburg ertrotzt einen Bonuspunkt, Stuttgart ist zum Siegen verdammt: Die Zeit der Endspiele in der Fußball-Bundesliga hat begonnen. Anmerkungen zur Lage der Liga von SWR-Sportreporter Thomas Wehrle.

Der Winter geht, die Spannung im Fußball kehrt zurück. Ab jetzt gilt´s. Ich freue mich auf diese letzten Wochen. Die Zahl der Spiele wird weniger, die Bedeutung jeder einzelnen Partie steigt – und damit wachsen Druck und Nervenkitzel.

Das spüren die Bayern. Freiburg ertrotzt einen Bonuspunkt, Dortmund gewinnt – und vor dem Meisterschaftsendspiel der beiden gegeneinander, sind plötzlich wieder die Borussen vorne. Der Sport Club dagegen verteidigt leidenschaftlich, hat ein bisschen Glück und einen überragenden Torhüter – Das gibt am Ende einen unerwarteten Punkt gegen den Rekordmeister. Freiburg hält mit "högdschdem" Einsatz Kurs Richtung Klassenerhalt. Das gefällt mir!

VfB Stuttgart einer der Verlierer des Spieltags

Der VfB Stuttgart ist am Samstag einer der Verlierer des Spieltags – ohne selbst eingreifen zu können. Die Schwaben spielen bekanntlich erst am Sonntag in Frankfurt. Am Samstag macht die Konkurrenz vom Tabellenende mobil: Nürnberg gewinnt 3:0 gegen Augsburg, sendet ein Lebenszeichen und rückt bis auf vier Punkte an den VfB und den Relegationsplatz heran. Und das vor dem direkten Duell der beiden Kellerkinder am nächsten Samstag.

Dem VfB würde ein Bonus-Dreier gegen Eintracht Frankfurt enorm guttun, denn genau diese Bonuspunkte fehlen dem VfB. Freiburg bleibt gegen Bayern ungeschlagen in dieser Saison, der VfB hat gegen die Top-Club der Liga noch nichts geholt. Gar nichts. Auch das ist der Unterschied zwischen Platz 12 und Platz 16.

Nur noch Endspiele für den VfB Stuttgart

Auch deshalb hat der VfB nur noch Endspiele. Genau wie Hannover, Nürnberg, Augsburg und Schalke am Tabellenende. Genau wie Dortmund und Bayern im Kampf um die Meisterschaft und genau wie die sieben nachfolgenden Teams in der oberen Tabellenhälfte im Kampf um Champions- und Euro-League. Die Zeit des Taktierens und der Ausreden ist vorbei. Noch sieben Spiele bis zur Meisterschaft – und auch nur noch sieben Spiele bis zum Abstieg. Der Druck wächst. Vor allem auf die Clubs, die ums Überleben kämpfen. Clubs wie bedauerlicherweise auch der ruhmreiche VfB Stuttgart.

Die Schwaben sind am Sonntag schon fast zum Erfolg verdammt, wollen sie den Umweg über die Relegation vermeiden. Weinzierl und sein Team müssen bald liefern, am besten schon gegen die Eintracht. Ohne positive Überraschungen wird es nicht einfach mit der Rettung. Wie gesagt: Die Zeit der Endspiele hat begonnen! Die Verantwortlichen stresst das sicherlich, ich freue mich auf jede Menge Endspiele.

AUTOR/IN
STAND