STAND
REDAKTEUR/IN

Ein Tor von RB-Stürmer Yussuf Poulsen hat das Duell zwischen der TSG Hoffenheim und RB Leipzig entschieden. Durch die 0:1-Niederlage rutscht Hoffenheim auf Tabellenplatz 13 ab.

Die Anfangsphase in Hoffenheim verlief wenig spektakulär, Torchancen gab es nur selten. Die gefährlichste Situation der ersten Viertelstunde entstand, als Hoffenheims Kasim Adams eine Hereingabe von Leipzigs Angelino per Grätsche fast ins eigene Tor beförderte.

Adams vergibt per Kopf

Und Adams war es auch, der nach 22 Minuten die größte Möglichkeit für die TSG hatte. Nach einer Flanke von Sebastian Rudy kam der Verteidiger im Fünfmeterraum zum Kopfball, drückte den Ball aber am Tor vorbei. Weitere gute Chancen gab es auf beiden Seiten nicht, sodass es torlos in die Pause ging.

Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann brachte bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte Justin Kluivert zur zweiten Hälfte, Emil Forsberg blieb in der Kabine. Mehr Torszenen gab es dadurch aber erstmal nicht, Zweikämpfe im Mittelfeld prägten das Spielgeschehen.

Vogt draußen, Poulsen trifft

Dann die 60. Minute: Angelino flankte von der linken Außenbahn in den Strafraum, Marcel Sabitzer legte per Kopf ab und Yussuf Poulsen vollendete aus der Luft zur 1:0-Führung für Leipzig. Bitter für Hoffenheim: Abwehrchef Kevin Vogt musste kurz vorher am Spielfeldrand am Knie behandelt werden, Leipzig nutzte die kurzfristige Überzahl und ging in Führung. Aus Sicht des Hoffenheimers Christoph Baumgartner war das sehr unglücklich für seine Mannschaft. Aber Leipzip hätte das Tor gut heraus gespielt.

Die TSG Hoffenheim brauchte ein paar Minuten, um sich zu fangen. Und hatte in der 72. Minute die große Möglichkeit zum Ausgleich, Christoph Baumgartner scheiterte mit seinem Kopfball am starken RB-Keeper Peter Gulacsi. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß bemühte sich, weitere Möglichkeiten auf den Ausgleich herauszuspielen, blieb dabei aber erfolglos. Nach dem 1:4 in Leverkusen am Sonntag kassierte Hoffenheim damit die zweite Niederlage innerhalb von wenigen Tagen.

Nagelsmann: "Sicher kein Leckerbissen"

Beim ehemaligen TSG-Trainer Julian Nagelsmann war die Freude nach der Partie groß. "Das sind wichtige drei Punkte, auch wenn das sicher kein Leckerbissen war", analysierte er. "Wenn du oben mitspielen willst, dann musst du solche Spiele gewinnen."

Weitere Themen:

Sinsheim

Fußball | Bundesliga Europa-League-Auslosung: TSG Hoffenheim trifft auf Molde FK

Die TSG Hoffenheim steht vor einer lösbaren Aufgabe in der Zwischenrunde der Europa League. Die Kraichgauer bekommen es mit Molde FK aus Norwegen zu tun. Das ergab die Auslosung der Europäischen Fußball-Union (UEFA).  mehr...

Hoffenheim

Fußball | Bundesliga Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß spielt das Lob an Nagelsmann zurück

Die TSG Hoffenheim steht am zwölften Spieltag der Bundesliga vor einer schweren Aufgabe. Zu Gast ist der Tabellendritte RB Leipzig (Mittwoch, 20:30 Uhr). Vor dem Spiel loben sich die Trainer gegenseitig.  mehr...

Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Google und Amazon machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten besitzt, kann rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN