STAND
REDAKTEUR/IN

Beim Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim sind nach Robert Skov und Munas Dabbur weitere Coronafälle aufgetreten. Das gesamte Team befindet sich nun bis auf weiteres in Quarantäne, Torhüter Oliver Baumann muss sogar von der Nationalmannschaft abreisen.

Die Corona-Lage beim Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim bleibt unübersichtlich. Nachdem zuvor zwei Profis (Sebastian Rudy und Ishak Belfodil) sowie ein Mitglied des Trainerteams positiv getestet wurden, lieferte eine weitere Testreihe am Mittwochabend laut dem Klub "bis auf eine Ausnahme ausschließlich negative Ergebnisse". Nach Angaben der TSG ergab der zuvor "nicht definitiv zu bewertende Test" von Kevin Vogt nun einen positiven Befund.

Der Verteidiger befindet sich wie der Rest der Mannschaft seit Mittwoch in Quarantäne. Torhüter Oliver Baumann musste als Vorsichtsmaßnahme zudem das Quartier der deutschen Nationalmannschaft in Leipzig verlassen, Ryan Sessegnon jenes der englischen U21. Am Dienstag hatten bereits der Israeli Munas Dabbur und der Däne Robert Skov bei ihren Nationalteams positive Ergebnisse erhalten.

Vor der Bundesliga-Partie beim VfL Wolfsburg (1:2) am Sonntag war bereits bei Angreifer Jacob Bruun Larsen und einem Mitglied des Betreuerstabes eine Infektion nachgewiesen worden. Beide befinden sich ebenfalls ohne Symptome in häuslicher Isolation.

"Wir können uns die Häufung nicht erklären"

Bereits am Dienstag wurde die geplante Trainingseinheit abgesetzt. Der Verein stehe nun im Austausch mit den Gesundheitsbehören, sowie mit den bei ihren Nationalmannschaften abgestellten Spielern. "Wir können uns die Häufung nicht erklären", wird TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen zitiert. "Wir halten uns seit Monaten akribisch und gewissenhaft an das Hygienekonzept. So kamen wir über Monate ohne einen einzigen positiven Fall durch die Pandemie, die uns nun knüppelhart trifft."

Baumann muss Nationalmannschaft verlassen

Auswirkungen hat das auch auf die Nationalmannschaft: Torhüter Oliver Baumann musste das DFB-Team jetzt verlassen und hat sich in häusliche Quarantäne begeben. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach den Coronafällen bei Baumanns Verein TSG Hoffenheim wenige Stunden vor dem Länderspiel gegen Tschechien am Mittwochabend (20.45 Uhr) mit. "Hierbei handelt es sich mit Blick auf bekannt gewordene Coronafälle in Hoffenheim, deren gesamte Mannschaft sich inzwischen in Quarantäne begeben hat, um eine Vorsichtsmaßnahme", schrieb der Verband auf seiner Homepage: "Baumann wird somit nicht für die anstehenden Länderspiele zur Verfügung stehen." Im Kreise der Nationalmannschaft wurde der 30-Jährige laut DFB-Auskunft seit seiner Ankunft in Leipzig am Montag zweimal negativ getestet.

Mitte Oktober waren die TSG-Profis Andrej Kramaric und Kasim Adams im Anschluss an Länderspiel-Reisen positiv auf Corona getestet worden. Beide sind nach erfolgter Quarantäne in der vergangenen Woche wieder ins Training eingestiegen.

Fußball | Bundesliga Hoffenheimer Robert Skov und Munas Dabbur mit positivem Corona-Test

Nach Andrej Kramaric, Kasim Adams und Jacob Bruun Larsen wurden die nächsten Spieler der TSG Hoffenheim positiv auf Corona getestet: Verteidiger Robert Skov und Stürmer Munas Dabbur.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN