Hoffenheims Stürmer Andrej Kramaric (Foto: Imago, IMAGO / Brauer-Fotoagentur)

Fußball | Bundesliga

Andrej Kramaric: Bleibt der Ausnahmekönner in Hoffenheim?

STAND
AUTOR/IN

Die TSG Hoffenheim ist mit einem souveränen 4:0-Sieg in Augsburg in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Überragender Mann auf dem Platz war einmal mehr Andrej Kramaric. Die große Frage: Bleibt der Stürmer-Star im Kraichgau?

Andrej Kramaric machte am Samstagnachmittag in Augsburg den Unterschied. Mal wieder. Zwar trug sich der kroatische Angreifer beim 4:0-Erfolg in der Fuggerstadt nicht selbst in die Torschützenliste ein, dafür glänzte er mit drei Torvorlagen. Seine Mitspieler waren nach der Partie begeistert vom Auftritt ihres Ausnahmekönners.

"So einen Spieler zu haben in den eigenen Reihen, das ist hervorragend", sagte Sargis Adamyan, der nach Vorarbeit von Andrej Kramaric das 2:0 für die TSG beim FCA erzielte. TSG-Trainer Sebastian Hoeneß formulierte kurz und knapp: "Einfach eine extrem reife Leistung. Glückwunsch dazu." Zudem gab es Lob vom Chefcoach des Gegners. "Wir haben auch nach dem 0:2 noch versucht, den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber wir haben Andrej Kramaric nicht in den Griff bekommen", so Markus Weinzierl.

Andrej Kramaric ist bei TSG Hoffenheim nicht zu ersetzen

Wie wertvoll Andrej Kramaric für die TSG Hoffenheim ist, zeigt der Blick in die Statistik. Seit 2016 schoss der kroatische Nationalspieler in 186 Pflichtspielen für Hoffenheim 97 Tore, dazu bereitete er 39 weitere Treffer vor. Eine absolute Top-Quote. Kramaric ist Rekordtorschütze des Bundesligisten aus dem Kraichgau, darüber hinaus ist er der treffsicherste Kroate in der Geschichte der Bundesliga.

Doch nicht nur die nackten Zahlen sprechen für den 30-Jährigen, auch seine Präsenz auf dem Platz verleiht dem Spiel der TSG Hoffenheim eine große Qualität. Egal ob als Mittelstürmer, als hängende Spitze, als Links- oder Rechtsaußen - Andrej Kramaric kann aus jeder Position heraus das Spiel der TSG prägen. Seine Flexibilität, seine Abschlussqualitäten und sein Auge für die Mitspieler machen ihn zum Unterschiedsspieler.

Bleibt Kramaric im Kraichgau?

Doch wie lange bleibt Andrej Kramaric der TSG Hoffenheim noch erhalten? Sein Vertrag läuft offiziell noch bis zum 30. Juni 2022, nach Informationen des "kicker" liegt Kramaric ein Angebot zur Vertragsverlängerung bei der TSG vor. Soll heißen: Hoffenheim möchte seinen Ausnahmekönner unbedingt halten, doch Kramaric selbst vermied zuletzt ein klares Bekenntnis zur TSG. Nach dem letzten Spiel der vergangenen Bundesliga-Saison klang es schon so, als wolle sich Kramaric verabschieden, als er sich in einem Interview "beim Verein, allen Mitspielern und beim Staff" bedankte.

"Ich habe das Gefühl, dass er noch mehr Führung innerhalb des Teams übernimmt."

Nach seinem Sahne-Auftritt in Augsburg stand der Kroate auf Anfrage der Sportschau nicht für ein Interview zur Verfügung. Dafür zeigte sich sein Chefcoach am ARD-Mikrofon zuversichtlich. "Er sprüht vor Enthusiasmus. Er ist positiv in der Kabine, im Training sehr engagiert. Ich habe das Gefühl, dass er noch mehr Führung innerhalb des Teams übernimmt. Also da gibt es überhaupt keine Signale", sagte Sebastian Hoeneß mit Blick auf die Wechselgerüchte rund um seinen Star-Stürmer.

Transferfenster schließt am 31. August

Noch bis zum 31. August ist das Transferfenster für die Bundesliga geöffnet. Nicht auszuschließen ist, dass sich bis zu diesem Datum die Gerüchte um einen möglichen Abgang von Andrej Kramaric aus Hoffenheim halten werden. Aber vielleicht läuft es ja wie in den vergangenen Jahren: Die Gerüchte hielten sich hartnäckig, am Ende blieb der Kroate stets Spieler der TSG Hoffenheim.

Mehr zur TSG Hoffenheim:

Fussball | Bundesliga Hoffenheim siegt souverän mit 4:0 in Augsburg

Erfolgreich startete die TSG Hoffenheim beim 3:0 -Erfolg in Augsburg in die neue Saison. Jacub Brunn Larsen (37.), Sargis Adamyan (79.), Georginio Rutter (87.)und Sebastian Rudy (90.) erzielten die Treffer.  mehr...

Hoffenheim
SWR Sport Logo (Foto: SWR)

Fußball Kramaric rettet Hoffenheim vor Pleite in Köln

Torjäger Andrej Kramaric hat 1899 Hoffenheim mit einem Doppelpack vor dem frühen Aus im DFB-Pokal bei Viktoria Köln bewahrt.

Hoffenheim

Fußball | Bundesliga Teamcheck TSG Hoffenheim: Die letzte Chance für das "Projekt Hoeneß"

Nach einer durchwachsenen Saison mit Verletzungspech und Abstiegssorgen sehnt sich die TSG Hoffenheim nach einer erfolgreicheren Spielzeit. Die Mannschaft ist von Anfang an gefordert – ansonsten droht das "Projekt Hoeneß" zu scheitern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN