STAND
REDAKTEUR/IN

Oliver Baumann reiste bereits am Mittwoch aus dem Trainingslager der TSG Hoffenheim aus Marbella ab. Nun wurde der Grund offiziell bekannt: Der Torhüter leidet an einer Meniskusverletzung im linken Knie.

Die TSG 1899 Hoffenheim muss beim Rückrunden-Start in der Fußball-Bundesliga voraussichtlich auf Stammtorhüter Oliver Baumann verzichten. Der 29-Jährige falle mit einer Meniskusverletzung im linken Knie vorerst aus, twitterte der Verein am Freitagabend und wünschte dem Keeper gute Besserung.

Oli #Baumann fällt mit einer Meniskusverletzung im linken Knie vorerst aus. Gute Besserung, Oli! #TSG https://t.co/Pb3UKtWc5i

Angaben zur Ausfalldauer oder zur genauen Art der Verletzung machte die TSG nicht. Zuvor hatte der "Kicker"-Bericht von einem Meniskusschaden im Kniegelenk Baumanns berichtet. Baumann war am Mittwoch vorzeitig aus dem Trainingslager in Marbella abgereist und wurde anschließend in Heidelberg untersucht.

Rückrunden-Auftakt gegen Eintracht Frankfurt

Hoffenheim bestreitet die erste Bundesliga-Partie im neuen Jahr am 18. Januar gegen Eintracht Frankfurt. Bei den Testspielen in Spanien wurde Baumman durch den 34 Jahre alte Philipp Pentke und Stefan Drljaca (20) aus der zweiten Mannschaft vertreten.

Baumann ist seit seinem Wechsel 2014 vom SC Freiburg nach Hoffenheim die klare Nummer eins. Er bestritt zwischen dem 1. Januar 2010 und dem 31. Dezember 2019 sogar die meisten Bundesliga-Einsätze aller Profis: 316 - wie eine Rangliste des "Kicker" anzeigt. Damit liegt er vor den Bayern-Spielern Thomas Müller (314), Robert Lewandowski (307) und Manuel Neuer (284). Für die TSG war Baumann bislang 185 Mal im Oberhaus im Einsatz. Pentke ist als Nummer 2 geholt worden. Ein weiterer Torhüter im TSG-Kader ist der 36 Jahre alte Alexander Stolz, der aber nur ein Bundesliga-Spiel vorweisen kann.

Thema in: SWR1 Der Abend, ab 22:03 Uhr.

STAND
REDAKTEUR/IN