STAND
AUTOR/IN

Am Samstag (15:30 Uhr) spielt die TSG Hoffenheim bei Eintracht Frankfurt. Ist es möglicherweise das letzte Spiel von Torjäger Andrej Kramaric für den aktuellen Tabellenführer? Der Top-Torjäger der Bundesliga steht im Fokus des FC Bayern München.

Eins vorweg: Andrej Kramaric ist noch immer Hoffenheimer. Der kroatische Torjäger bereitete sich am Donnerstagvormittag wie geplant im Trainingszentrum in Zuzenhausen auf das Samstagsspiel gegen Eintracht Frankfurt vor.

Neun Tore in den letzten drei Bundesligaspielen

Stellt sich aber die Frage: Wie lange trägt der 29-Jährige noch das TSG-Trikot? Mit seiner geradezu unheimlichen Serie hat sich Andrej Kramaric im Schaufenster des Transfermarktes ganz vorne eingereiht: Vier Tore in Dortmund, drei Tore in Köln, zuletzt zwei Tore gegen den FC Bayern. Macht neun Volltreffer in gerade mal (saisonübergreifend) drei Bundesliga-Partien. Dazu kommen noch zwei Treffer im DFB-Pokal beim Chemnitzer FC. Sowas nennt man einen Superlauf.

Lob von Lothar Matthäus

"Dieser Spieler hat mit Sicherheit das Potenzial für den FC Bayern", schwärmte Anfang der Woche sogar Deutschlands Dauer-Fußballexperte Lothar Matthäus von den Fußballkünsten des kroatischen Vize-Weltmeisters: "Er wäre nicht nur ein idealer Backup für Robert Lewandowski, sondern auch für Thomas Müller. Ein Charakter-Profi mit viel Qualität."

Ob die Schwärmerei des Rekordnationalspielers und Ex-Bayern-Kapitäns letztlich mit den Ausschlag gegeben hat, dass sich die Bayern mit einem Kramaric-Transfer beschäftigen? Fakt ist, dass der Angreifer inzwischen im Fokus der Münchner steht, sein eindrucksvoller Auftritt beim 4:1 der Hoffenheimer gegen die Bayern war bester Anschauungsunterricht. Medienberichten zufolge hat Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic auch schon Kontakt mit der Berater-Agentur des 29-jährigen Kroaten aufgenommen und um die Möglichkeiten eines sofortigen Wechsels angefragt.

Hansi Flick kennt und schätzt den Hoffenheimer Stürmer

Bekanntlich ist der Kader des Meisters nach den Abgängen von Coutinho, Thiago und Perisic extrem ausgedünnt, der FC Bayern deshalb seit Wochen auf der Suche nach qualitativ hochwertiger Verstärkung. Und da wäre der Hoffenheimer Top-Torjäger nicht die schlechteste Wahl.

"Ich kenne ihn sehr gut", sagte am Mittwochabend nach dem Supercup-Sieg der Bayern gegen Dortmund Trainer Hansi Flick im ZDF: "Er ist einer der besten Spieler der Bundesliga, er hat enorme Qualitäten." Über mögliche Anfragen oder Verhandlungen wollte sich der frühere Geschäftsführer der TSG Hoffenheim nicht äußern: "Warten wir einfach ab, ich lasse mich auch überraschen."

Sebastian Hoeneß: Kramaric nahe am Legenden-Status

Auch Hoffenheims Coach Sebastian Hoeneß wollte sich am Donnerstag "nicht an Spekulationen beteiligen". Hoeneß verwies aber eindrucksvoll auf die Wichtigkeit von Andrej Kramaric für sein Team: "Er macht den fußballerischen Unterschied auf dem Platz, ist enorm fleißig und mannschaftsdienlich, übernimmt Führungsaufgaben". Der TSG-Trainer beinahe hymnisch: "Er ist gerade dabei, in Hoffenheim Legenden-Status einzunehmen".

Vincenzo Cavaliere wiederum, der Agent von Kramaric, wird bei "Bild" wie folgt zitiert: "Ich werde mir jedes Angebot eines europäischen Top-Klubs anhören und dann mit dem Spieler und Hoffenheim besprechen“. In Hoffenheim selbst wollte man sich am Donnerstag gegenüber SWR Sport nicht zu den Transfer-Gerüchten äußern.

Neues Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Zusätzliche Sendungen am Abend und am Wochenende machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten von Google oder Amazon besitzt, kann ab sofort rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

In Hoffenheim ist Kramaric der Rekord-Torjäger

Im Kraichgau wissen sie natürlich schon lange, was sie an Kramaric haben. Seit Januar 2016 schießt der quirlige, spielstarke und treffsichere Stürmer seine Tore für die TSG, hier fühlt sich auch Kramaric bislang pudelwohl, hier ist er im Angriff die zentrale Figur. Längst ist er mit 67 Treffern der Bundesliga-Rekordschütze der Hoffenheimer. Mit dem kroatischen Vize-Weltmeister steht und fällt das Offensivspiel der Kurpfälzer. Deshalb dürften auf dem Preisschild von Kramaric gut und gerne 40 Millionen Euro stehen, sollte der FC Bayern tatsächlich einen Kauf des Angreifers ernsthaft in Erwägung ziehen. Zumal der Vertrag des Spielers noch bis 2022 läuft. Bei transfermarkt.de wird sein Marktwert aktuell auf 29 Millionen Euro taxiert.

Am 5. Oktober, also am kommenden Montag, endet die Transfer-Frist der Bundesliga. Der FC Bayern muss sich also beeilen, will er sich kurzfristig mit Kramaric verstärken. Wo aber liegen die finanziellen Schmerzgrenzen? Für alle Beteiligten. Wird Frankfurt zum letzten Auftritt des Torjägers als Hoffenheimer? Fragen über Fragen.

Neues Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Google und Alexa

Zusätzliche Sendungen am Abend und am Wochenende machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten von Google oder Amazon besitzt, kann ab sofort rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

Fußball | Bundesliga Andrej Kramaric schießt Hoffenheim zum Auftakt-Sieg

Das Ergebnis stimmt. Doch bei der Leistung hatte die TSG Hoffenheim bei Sebastian Hoeneß' Bundesliga-Debüt beim 1. FC Köln noch Luft nach oben. Matchwinner war Andrej Kramaric mit einem Dreierpack.  mehr...

Fußball | Bundesliga Nach dem Coup gegen die Bayern: Sebastian Hoeneß und Hoffenheim, das passt!

Mit dem fulminanten 4:1 gegen Meister Bayern München sorgte die TSG Hoffenheim für Schlagzeilen. Das Team des neuen Trainers Sebastian Hoeneß ist damit neuer Tabellenführer in der Bundesliga.  mehr...

STAND
AUTOR/IN