STAND
REDAKTEUR/IN

Der TSG Hoffenheim droht beim Gastspiel beim FC Augsburg der Ausfall von Toptorschütze Andrej Kramaric. Hinter dessen Einsatz stehe "ein Fragezeichen", sagte Trainer Sebastian Hoeneß.

Die Sprunggelenksverletzung des Angreifers sei bei der kroatischen Nationalmannschaft "erneut aufgebrochen. Er ist leicht umgeknickt. Wenn er wieder hier ist, müssen wir sehen, wie es genau ausschaut".

Viele Verletzte

Im letzten Länderspiel der Kroaten hatte der 29-Jährige bereits passen müssen. Generell plagen die Kraichgauer enorme Personalsorgen. Weiterhin fehlen fünf Langzeitverletzte, zudem sind neben Kramaric auch Kevin Vogt (Wade), Sargis Adamyan (Oberschenkel), Munas Dabbur (späte Rückkehr nach Länderspiel), Ishak Belfodil (Rücken) und Marco John (Hüftbeuger) für Samstag (15.30 Uhr) fraglich.

Hoeneß nimmt das Team in die Pflicht

Dennoch nimmt Hoeneß sein Team angesichts von nur noch sieben Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz in die Pflicht. "Wir müssen punkten", sagte der 38-Jährige: "Wir wollen uns in eine Situation bringen, die Saison sorglos zu beenden."

Allerdings warte in Augsburg eine anspruchsvolle Aufgabe. Es werde "ganz wichtig, nicht in Rückstand zu geraten", sonst fühle sich der FCA in seiner defensiven Spielweise "noch mehr" bestätigt, führte Hoeneß aus: "Wir müssen es schaffen, dass sie durchs Ergebnis gefordert sind, etwas offensiver zu spielen."

Die meistgeklickten Artikel auf swr.de/sport

Mainz

Fußball | Bundesliga Moussa Niakhaté bricht das Fasten und Mainz 05 ist hautnah dabei

Weltweit feiern muslimische Familien ab dem Abend des 12. Mai das Ende des Ramadan. Entweder, es fällt wieder kleiner oder komplett aus - wie für Moussa Niakhaté von Mainz 05. Seine Familie ist weit weg, doch seine Mitspieler können ihm durch kleine Gesten einen großen Gefallen tun.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Freiburger Umzugstermin ins neue Stadion weiter offen

Das Duell mit dem FC Bayern München am Samstag sollte eigentlich das letzte Heimspiel des SC Freiburg im Schwarzwald-Stadion sein. Nun gab der Verein bekannt, dass der genaue Einzugstermin ins neue Stadion im Norden der Stadt noch nicht fest steht.  mehr...

Frankfurt

Fußball | DFB Eine Frau an der Spitze des DFB? Sylvia Schenk bekundet Interesse

Der DFB braucht eine ganz neue Führungsriege. Nur wer macht's? Auf den Verband warten schwere Wochen und Monate. Interesse bekundet hatte zuletzt die Anti-Korruptions-Expertin Sylvia Schenk. Sie stehe bereit, sagte Schenk im SWR-Sport-Interview.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN