STAND
REDAKTEUR/IN

Die TSG Hoffenheim muss beim Europa-League-Auftakt gegen Roter Stern Belgrad Corona-bedingt auf Zuschauer verzichten. An einer weiteren Corona-Front gab es hingegen Entwarnung.

Die TSG 1899 Hoffenheim muss ihr Europa-League-Spiel gegen Roter Stern Belgrad am Donnerstag (21.00 Uhr) ohne Zuschauer austragen. Dies teilte der Bundesligist am Dienstag mit. "Der Inzidenz-Wert in dem von den Behörden definierten Umkreis war in den vergangenen Tagen über den für eine Zuschauer-Beteiligung ausgewiesenen Grenzwert gestiegen", hieß es in der Mitteilung. Die Kraichgauer verzeichnete am vergangenen Samstag beim 0:1 in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund noch 6.030 zugelassene Zuschauer im Sinsheimer Stadion.

Sportlich darf die TSG Hoffenheim vor dem Europa-League-Auftakt jedoch aufatmen. Nach den positiven Corona-Tests bei Topstürmer Andrej Kramaric und Abwehrspieler Kasim Adams gab es keine weiteren Verdachtsmomente oder Infektionen bei anderen Spielern oder Betreuern.

Kramaric und Adams fehlen

Dies ergab eine weitere Untersuchungsreihe bei den Kraichgauern. Damit kann Trainer Sebastian Hoeneß mit seiner Mannschaft die Vorbereitung auf das Heimspiel in der Gruppe L gegen den serbischen Ex-Europapokalsieger Roter Stern Belgrad (Donnerstag, 21 Uhr) wie geplant fortsetzen.

Der Kroate Kramaric und der Ghanaer Adams waren in der vergangenen Woche nach der Rückkehr von Reisen mit ihren Nationalmannschaften positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wegen der Infektionen fehlte das Duo der TSG im Punktspiel gegen Vizemeister Borussia Dortmund (0:1). Wann Kramaric und Adams wieder spielen können, ist noch offen.

Neues Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Google und Alexa

Zusätzliche Sendungen am Abend und am Wochenende machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten von Google oder Amazon besitzt, kann ab sofort rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

Fußball | Bundesliga Hoffenheims Kramaric positiv auf Corona getestet - TSG verliert

Im Kader des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim gibt es zwei Corona-Fälle. Es handelt sich bei einem der Spieler um Topscorer Andrej Kramaric. Das bestätigte Geschäftsführer Rosen vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN