Eckfahne mit Hoffenheim-Logo (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

TSG 1899 Hoffenheim: Das ist der Fahrplan für den Winter

STAND
AUTOR/IN
Maximilian Schwab

Der 15. Spieltag der Bundesliga ist kaum vorbei und schon steht die Fußball-WM in Katar vor der Tür. Wie es für die TSG im Winter weitergeht, steht größtenteils fest.

Nachdem die TSG vor heimischer Kulisse gegen den VfL Wolfsburg 1:2 verloren hatte, verabschiedeten sich die Kraichgauer im Tabellenmittelfeld (11. Platz) in die Winterpause. Der Fahrplan für den Winter ist bereits bekanntgegeben.

Aktuelle Personalsituation und Programm bis zur Weihnachtspause

Zunächst werden die nicht für ihr jeweiliges Nationalteam nominierten TSG-Akteure noch bis einschließlich Samstag, 19. November, in Zuzenhausen trainieren, ehe dann eine 16-tägige Trainingspause folgt. Ab dem 6. Dezember nimmt das Trainerteam um André Breitenreiter die Arbeit wieder auf. Dabei muss allerdings immer noch auf die beiden WM-Fahrer Robert Skov und Andrej Kramarić, sowie die voraussichtlich weiterhin verletzten Dabbur, Bebou, Prömel, Hübner und Phillipp verzichtet werden.

Fragezeichen stehen auch hinter Georginio Rutter, der sich im Spiel gegen Wolfsburg eine Blessur am Sprunggelenk zugezogen hat und deswegen kurzfristig der U21 Frankreichs absagen musste. Ob es sich bei dem persönlichen Rückschlag des Youngsters um eine strukturelle Verletzung handelt, ist bisher genauso unklar wie seine konkrete Ausfallzeit. Bis zum 21. Dezember stehen darüber hinaus drei Testspiele im Terminkalender der TSG.

Testspiele

Am 14. Dezember wird mit dem SV Elversberg der gegenwärtige Tabellenführer der 3. Liga empfangen. Am 17. Dezember tritt mit dem TSV 1860 München das nächste Top-Team der 3. Liga zum einzig öffentlichen Testspiel im Dietmar-Hopp-Stadion an. Abschließend versucht sich mit der SpVgg Greuther Fürth, am 20. Dezember, noch ein Zweitligist in Sinsheim, ehe sich die Mannschaft ab dem 22. Dezember in die Weihnachtspause verabschiedet.

Programm nach der Weihnachtspause

Trainingsauftakt ist am 2. Januar 2023. Zumindest für Munas Dabbur ist hier auch die voraussichtliche Rückkehr in den Kreis der Mannschaft vorgesehen. Zur Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte ist zudem ein Trainingslager vom 3.-10. Januar im Süden Portugals geplant. Auch hier soll ein Testspiel stattfinden. Die Partie gegen den VfL Wolfsburg, der sein Lager ebenfalls in Portugal aufschlägt, ist dabei die Neuauflage des Duells vom letzten Bundesligaspieltag des Kalenderjahres 2022. Am 21. Januar geht es für die TSG dann auch wieder an der Alten Försterei gegen Union Berlin in der Bundesliga weiter.

STAND
AUTOR/IN
Maximilian Schwab

Mehr Fußball

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Wird Wohlgemuth neuer Sportdirektor beim VfB Stuttgart?

Fabian Wohlgemuth (43), Geschäftsführer beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn, soll ein Kandidat für die Nachfolge von Sven Mislintat als Sportdirektor beim VfB Stuttgart sein.  mehr...

Mainz

Trainingsauftakt während der Fußball-WM Winterpause beendet: Mainz 05 legt wieder los

Bei der WM geht gerade die Vorrunde dem Ende entgegen, da fängt Mainz 05 wieder mit dem Training an. Nach zweieinhalb Wochen Urlaub will das Team sich die nötige Form für die Bundesliga holen.  mehr...

Sinsheim

Frauenfußball | TSG Hoffenheim Erëleta Memeti: "Auf dem Platz bin ich eine kleine Giftige"

Erëleta Memeti trifft und trifft. Die Angreiferin der TSG Hoffenheim will auch im Topspiel gegen die Bayern (Freitag, 19.15 Uhr) wieder knipsen. Sie möchte Champions League spielen und wünscht sich Frieden für die Welt.  mehr...