STAND
REDAKTEUR/IN

Die TSG Hoffenheim ist am Sonntag ohne seine EM-Teilnehmer in die Vorbereitung auf die kommende Saison gestartet. Es fehlten zudem noch weitere Profis.

Nach anfänglichem Regen absolvierten die Spieler eine lockere einstündige Einheit. Nicht dabei waren die sechs EM-Fahrer, die in den nächsten Wochen zur Mannschaft stoßen werden. Außerdem fehlten die Langzeitverletzten Benjamin Hübner und Ermin Bicakcic sowie der kurz vor dem Saisonende wegen einer Schambeinentzündung ausgefallene Torwart Oliver Baumann. Bei Joshua Brenet und Ishak Belfodil stehen die Zeichen auf Trennung: Auch sie waren beim Aufgalopp nicht dabei.

Video herunterladen (2,4 MB | MP4)

Benjamin Hübner, der in der abgelaufenen Saison kein Spiel absolvieren konnte und am Sonntag seinen 32. Geburtstag feierte, stehe den ersten Schritt vor dem Platz, teilte Coach Sebastian Hoeneß mit.

Einsatzchance für jeden?

Mit dabei waren hingegen die Neuzugänge David Raum (SpVgg Greuther Fürth) und Angelo Stiller (FC Bayern München). Für die kommende Saison erwartet Hoeneß, dass sein Team in der gegnerischen Box kaltschnäuziger agiert und die zuletzt zu vielen Gegentore verhindert. Jedem im Kader offerierte er zudem eine realistische Einsatzchance. Auf eine genaue Kadergröße wollte sich der 39-Jährige nicht festlegen. Sehr guter Dinge wirkte auch Sebastian Rudy. Der frühere Nationalspieler, der nach seiner Vertragsauflösung beim FC Schalke bis 2023 bei den Kraichgauern unterschrieben hat, genoss den ersten Trainingstag. "Ich wollte hier sein. Das war meine erste Priorität. Ich bin voll im Saft und fühle mich gut", sagte der 31-Jährige.

Fans durften zuschauen

Immerhin durften die Anhänger der Kraichgauer, die am ersten Spieltag Mitte August beim FC Augsburg antreten müssen, wieder dabei sein. Etwa 200 Zuschauer beobachteten die erste Trainingseinheit.

"Wir freuen uns unheimlich, nach fast eineinhalb Jahren bei einem Training wieder unsere Fans begrüßen zu dürfen."

Zuschauer beim Trainingsauftakt der TSG Hoffenheim (Foto: SWR, SWR/Kersten Eichhorn)
Seit März 2020 mussten aufgrund der Corona-Pandemie alle Übungseinheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. SWR/Kersten Eichhorn

Trainingslager am Tegernsee

Am Sonntag galt nach Rücksprache mit den Behörden auf dem Gelände in Zuzenhausen allerdings Maskenpflicht. Auf Selfies mit den Profis oder Autogramme musste ebenfalls verzichtet werden.

Nach zwei Wochen der Vorbereitung in Zuzenhausen werden die Hoffenheimer vom 18. bis 25. Juli ein Trainingslager in Rottach-Egern am Tegernsee beziehen.

Meistgeklickt auf swr.de/sport

Kitzbühel

Fußball | Bundesliga Almdudler, Kalajdzic und gute Laune - der VfB Stuttgart blickt mit Zuversicht Richtung Saisonstart

Die Bedingungen in Tirol sind optimal, Sonne, 27 Grad und blauer Himmel. Und der Kader des VfB Stuttgart steht auch. Fast. Die Frage lautet: Bleibt Sasa Kalajdzic?  mehr...

Tübingen

Leichtathletik | Olympia Warum Olympia ein Läuferpaar trennt

Es ist wohl der Traum eines jeden Sportlers, einmal bei den Olympischen Spielen zu starten. Auch für Marcel Fehr und Hanna Klein. Dafür trainieren sie seit Jahren gemeinsam - als Paar. Doch der Traum von Tokio ging für die beiden nur zur Hälfte in Erfüllung.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK freut sich auf Fans zum Saisonauftakt - mobile Impfstation im Einsatz

15.000 Zuschauer haben die Ordnungsbehörden der Stadt Kaiserslautern für das Heimspiel der Roten Teufel gegen Eintracht Braunschweig zugelassen. Doch die Corona-Inzidenzwerte steigen täglich.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN