Stefan Posch und Christoph Baumgartner von der TSG Hoffenheim (Foto: imago images, Imago)

Fußball | Bundesliga

Hoffenheims Österreicher als Sieggaranten - auch gegen die Bayern?

STAND
AUTOR/IN

Die TSG Hoffenheim spielt eine super Saison und steht aktuell auf Champions-League-Platz vier. Am Samstag kommt Meister Bayern München. Dann wollen auch die Österreicher in Reihen der Kraichgauer wieder zuschlagen.

Die Linksflanke von David Raum zog sich in dieser 61. Minute lang und länger an den hinteren Pfosten des Kölner Tores. Genau auf den Kopf von Stefan Posch, der hoch in die Luft gestiegen war und den Ball perfekt erwischte. Keine Chance für Keeper Marvin Schwäbe.

"Wir trainieren Standards und ich mache viel Kopfballtraining - das ist belohnt worden. Das war eine super Flanke von David Raum", so Hoffenheims Abwehrmann Posch nach Spielende.

"Ösi" Posch als Matchwinner in Köln

Es war am Sonntagabend der 1:0-Siegtreffer für die TSG Hoffenheim beim 1.FC Köln, der ausgelassene Jubel um Torschütze Posch entsprechend groß. "Ich bin natürlich glücklich über das Tor und die drei Punkte," so der 24-Jährige, "dass es das entscheidende Tor war, ist natürlich noch erfreulicher".

Baden-Württemberg

SWR Sport BW | Sonntag, 22:30 Uhr SWR Sport BW rund um das DFB-Pokalfinale mit dem SC Freiburg

Irrer Showdown in der Fußball-Bundesliga: Der VfB Stuttgart rettet sich im letzten Moment; der SC Freiburg freut sich auf die Europa League. Gesprächspartner: Oliver Leki, Finanzvorstand SC Freiburg, und VfB-Sportdirektor Sven Mislintat.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen BW

Stefan Posch, der Österreicher als Matchwinner der TSG. Schon im Hinspiel (5:0) hatte er gegen Köln getroffen.

Fußball-Frühling im Kraichgau

Unterm Strich: Der vierte Hoffenheimer Sieg in Serie, Champions-League-Platz vier in der Bundesliga. Und am Samstag kommt Branchen-Primus Bayern München zum Top-Spiel nach Sinsheim! Was ein Fußball-Frühling im Kraichgau.

"Ösi" Baumgartner als Doppelpacker gegen den VfB Stuttgart

Schon die Woche vor dem Köln-Spiel war es ein Österreicher, der die Kraichgauer zum späten 2:1-Triumph der TSG im baden-württembergischen Duell mit dem VfB Stuttgart geschossen hatte: Christoph Baumgartner schnürte nach 0:1-Rückstand gegen die Schwaben in der 84. und 90. Minute noch den Doppelpack. Ein Zauberball von der Strafraumgrenze, ein trockener Abstauber.

Zwei Spiele, zwei Österreicher als Sieggaranten bei der TSG Hoffenheim. Ein Zufall? Ja und nein. Einerseits sind bei den Kraichgauern in dieser Saison sehr viele Spieler fürs Toreschießen zuständig, bislang schon 17! Andererseits zählen Stefan Posch und Christoph Baumgartner schon seit längerer Zeit zu den Leistungsträgern der TSG. Beide kamen bereits als hochtalentierte Jugendspieler aus Österreich in die Hoffenheimer Nachwuchsakademie, etablierten sich danach schnell auch im Bundesligateam.

Posch und Baumgartner schon als Jugendspieler in Hoffenheim

Abwehrmann Posch (101 Bundesligaspiele) steht seit Februar 2017, inzwischen also schon seit mehr als fünf Jahren, im Profikader der Hoffenheimer. Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner (22) gab im Mai 2019 sein Debüt in der Bundesliga. Und seine bisherige Bilanz ist klasse: 80 Spiele, 18 Tore.

Baumgartner, schnell und beweglich, gilt gerade auch aufgrund seiner virtuosen Ballfertigkeit und Torgefährlichkeit als einer der interessantesten und spannendsten jungen Kreativspieler in der Bundesliga. Gut, dass es TSG-Kaderplaner Alexander Rosen vor genau einem Jahr gelungen war, den Vertrag mit "Baumi" vorzeitig um zwei Jahre bis 2025 zu verlängern. Auch der robuste und vielseitig einsetzbare Defensiv-Spezialist Posch besitzt im Kraichgau noch ein Arbeitspapier bis 2024.

Selbstredend, dass beide Spieler inzwischen auch im Team Österreich unverzichtbar sind. Nicht zu vergessen der dritte Mann aus der Alpenrepublik in Hoffenheim: Florian Grillitsch, der Mittelfeldspieler, zuletzt in Köln als umsichtiger Abwehrchef unterwegs.

Das "Riesen-Ding" am Samstag gegen den FC Bayern

Nicht nur bei der gesamten TSG Hoffenheim, speziell bei den beiden Österreichern Baumgartner und Posch läuft es also gerade richtig rund. Gerne natürlich auch am kommenden Samstag, wenn die Kraichgauer auch dem FC Bayern auf den Zahn fühlen wollen: "Da haben wir ein Riesen-Ding vor uns mit dem FC Bayern", so Baumgartner nach dem Köln-Sieg, "aber man hat zuletzt gesehen, dass man auch gegen die Punkte holen kann. Und wir werden alles versuchen, dass wir da auch punkten können".

Das könnte dann interessant werden am Samstag. Den Österreichern sagt man ja generell eine ganz spezielle "Konkurrenz" zu den benachbarten Bayern nach...

Sinsheim

Fußball | Bundesliga Hoffenheim reist nach Köln: Hoeneß zwischen Sorgen und Spieltag

Die TSG Hoffenheim ist am Sonntag beim 1. FC Köln zu Gast und will im Kampf um die Champions-League-Plätze weiter punkten. Der Fokus auf den Fußball, er fällt aber auch Profis dieser Tage schwer.  mehr...

Fußball | Bundesliga Matchwinner Baumgartner: Hoffenheims Spirit "Champions-League-reif"

Hoffenheim dreht schon wieder ein Spiel nach einem Rückstand und mischt im Kampf um die Champions-League-Plätze mächtig mit. Für Musik auf dem Platz und in der Kabine sorgt Austrias EM-Held.  mehr...

Fußball | Bundesliga Hoffenheim - VfB nicht ausverkauft: "Werbung für Fußball betreiben"

Hoffenheim liegt in der Bundesliga 18 Punkte vor dem VfB. Die TSG spielt um die internationalen Plätze mit, die Stuttgarter sehen unter sich nur noch Schlusslicht Greuther Fürth. Das Duell zieht dennoch nicht wie vor Corona.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Mehr Fußball

Mainz

Fußball | WM Katar SWR-Reporter Tom Bartels kommentiert WM-Finale in Katar

Schon 2014 kommentierte Tom Bartels den Triumph Deutschlands bei der Fußball-WM in Brasilien. Im Dezember 2022 wird er in Katar sein zweites WM-Endspiel als ARD-Reporter bestreiten.  mehr...

Fußball | Engagement Nationalspieler Koch hilft Flutopfern aus dem Ahrtal

Fußball-Nationalspieler Robin Koch hat neun von der Flutkatastrophe im Ahrtal betroffenen Familien die Osterfeiertage versüßt. Der gebürtige Kaiserslauterer lud insgesamt 32 Kinder und Eltern in Zusammenarbeit mit der DFB-Stiftung Egidius Braun in die Sportschule Hennef ein.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Nationalmannschaft EM 2024: Stuttgart ist Gastgeber bei fünf Spielen

2006 feierten tausende deutsche Fußball-Fans in Stuttgart den 3. Platz der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-WM. Bei der EM 2024 wird Stuttgart wieder Gastgeber sein.  mehr...