FCK-Trainer Marco Antwerpen steht in der Kritik.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 3. Liga

FCK-Trainer Antwerpen geht von Verbleib aus - Berater kritisiert Vereinsführung

STAND
REDAKTEUR/IN

Bei Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern herrscht große Verwirrung um die Position von Cheftrainer Marco Antwerpen. Der 50-Jährige geht aber von seinem Verbleib aus.

Gegenüber der "Rheinpfalz" antwortete Marco Antwerpen am Dienstagmorgen auf die Frage, ob er noch Trainer der Roten Teufel sei: "Ja". Außerdem gehe er davon aus, dass er die Mannschaft in die Relegation führe. Er sei "überrascht" von der aktuellen Entwicklung, da der FCK "die beste Drittliga-Saison" gespielt habe. Klar sei aber auch: "Dass wir damit Erwartungen geweckt und diese in den vergangenen drei Spielen nicht erfüllt haben, dem stellen wir uns."

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga 1. FC Kaiserslautern entlässt Trainer Antwerpen - Dirk Schuster übernimmt

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Marco Antwerpen getrennt. Dirk Schuster wird Nachfolger als Cheftrainer und soll die Pfälzer über die Relegation in die 2. Liga coachen.  mehr...

Antwerpen gegenüber der "Rheinpfalz": Professionelles Verhältnis zu Hengen

Mit Geschäftsführer Thomas Hengen habe er ein "professionelles Verhältnis", die beiden hätten noch am Montagmorgen ein "gutes Gespräch geführt". Hengen hatte die Leistung der Mannschaft beim 0:2 gegen Viktoria Köln gegenüber SWR Sport hart kritisiert. Einen Vertrag bei einem anderen Verein habe er nicht unterzeichnet, stattdessen habe er signalisiert, über das Saisonende hinaus Trainer beim FCK bleiben zu wollen - auch in der 3. Liga. Die aktuelle Unruhe komme "zur Unzeit". Wichtig sei, sich auf die beiden Relegationsspiele vorzubereiten. Antwerpen geht davon aus, dass er am Mittwoch ab 10:30 Uhr das Training leiten werde.

Diskussionen um FCK-Trainer Antwerpen

Wie mehrere Medien berichten, ist am Montag über eine mögliche Ablösung des 50-Jährigen noch vor den Relegationsspielen gegen Dynamo Dresden (20. und 24. Mai) diskutiert worden. Eine Entscheidung oder eine Stellungnahme des viermaligen deutschen Meisters gibt es bislang nicht.

Medienbericht: Miroslav Klose als FCK-Trainer?

Als möglicher Nachfolger Antwerpens wird auch Ex-Nationalspieler und 2014er-Weltmeister Miroslav Klose gehandelt. Der "Express" hatte berichtet, dass der Name Klose am Rande der 0:2-Niederlage der Pfälzer bei Viktoria Köln die Runde gemacht habe. Angeblich wolle die regionale Investorengruppe, die 33 Prozent der Anteile an der FCK-Kapitalgesellschaft hält, Klose als Antwerpen-Ersatz installieren. Auch hierzu hält sich der Verein seither bedeckt. Die "Bild-Zeitung" berichtet, dass die Idee, Klose als Trainer zu verpflichten, am Montag verworfen worden sein soll. Einen losen Kontakt soll es aber schon Ende April gegeben haben.

Antwerpen-Berater kritisiert Vereinsführung des 1. FC Kaiserslautern

Antwerpens Berater Stefan Backs kritisierte derweil auch die Vereinsführung: "Wenn das alles stimmt, ist es gelinde gesagt erstaunlich, wie man mit einem Trainer umgeht, der Lautern nicht nur vor dem sicher geglaubten Abstieg gerettet hat, sondern anschließend auch noch die erfolgreichste Drittliga-Saison der Historie spielen lässt. Und diese Diskussion unmittelbar vor den Aufstiegsspielen zeugt auch nicht gerade von Professionalität", sagte Backs bei "Sport1".

Unterstützung erhielt Antwerpen auch von Mittelfeldspieler René Klingenburg. "Dieser Trainer ist das Herz der Mannschaft. Wir haben den Weg als Mannschaft zusammen mit Ante angefangen und zusammen endet der auch", sagte er bei "Sport1". "Das werden die zwei wichtigsten Spiele in unserem Leben und da haben wir dem Verein und den Menschen etwas zurückzuzahlen. Aber nur mit diesem Trainer."

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK: Einschätzungen zur Diskussion um Trainer Antwerpen

Mit einer Serie von drei Niederlagen in Folge hat der FCK den direkten Aufstieg verspielt. Der FCK kann den Sprung in die 2. Bundesliga noch über die Relegation gegen Dynamo Dresden schaffen. Ist die Zeit von Trainer Marco Antwerpen trotzdem abgelaufen?  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Meinung Niederlagenserie und Antwerpen-Diskussion - was ist los beim FCK?

Mit dem 0:2 bei Viktoria Köln, der dritten Niederlage in Serie, hat der FCK die letzte Chance auf einen direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga verspielt. Und ausgerechnet vor den beiden Relegationsspielen sorgt ein Gerücht für weitere Unruhe. Was ist los beim FCK? Die Meinung von SWR Sport Redakteur Stefan Kersthold.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Boss Hengen: "Der Auftritt war indiskutabel"

Nach dem 0:2 bei Viktoria Köln muss der 1. FC Kaiserslautern in die Relegation. Der Frust sitzt tief beim FCK - auch bei Sportgeschäftsführer Thomas Hengen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Relegation Erstes Relegationspiel: FCK und Dresden spielen unentschieden

Die Aufstiegshoffnungen des FCK haben in einem hitzigen ersten Relegationsspiel gegen
Dynamo Dresden einen Dämpfer erlitten. Beim Debüt des neuen FCK-Trainers Dirk Schuster kamen die Lauterer auf dem Betzenberg gegen Dynamo Dresden nicht über ein 0:0 hinaus.  mehr...

Wiesbaden

Fußball | 3. Liga 3. Liga live: Macht der FCK in Wiesbaden den nächsten Schritt Richtung Aufstieg?

Der 1. FC Kaiserslautern will am 35. Spieltag der 3. Liga bei Wehen Wiesbaden den nächsten Sieg einfahren.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Relegation FCK nach 0:0 im Relegations-Hinspiel: Mit Optimismus nach Dresden

Das Rennen um den letzten Startplatz in der 2. Bundesliga bleibt spannend. Nach dem 0:0 vor stimmungsvoller Kulisse im Fritz-Walter-Stadion sieht FCK-Trainer Dirk Schuster die Vorteile bei seinem Team. Eindrücke und Reaktionen.  mehr...