STAND
REDAKTEUR/IN

Der 1. FC Kaiserslautern hat am neunten Spieltag der 3. Liga den ersten Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Jeff Saibene setzte sich mit 2:1 (0:0) gegen den FSV Zwickau durch.

FCK-Trainer Jeff Saibene hatte es bereits vor der Partie gegen Zwickau angekündigt: "die Konsequenz guter Arbeit wird auch einmal ein Sieg sein." Am neunten Spieltag der 3. Liga war es dann soweit. Der FCK gewann die Partie gegen den FSV Zwickau mit 2:1 (0:0).

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit kam der FCK mit etwas mehr Elan zurück auf den Platz. Marvin Pourié war es, der nach einem Foulelfmeter zum 1:0 einnetzte. Doch Marco Schikora erzielte in der 77. Spielminute den 1:1-Ausgleich. Hendrick Zuck markierte kurz vor Schluss (87.) dann den 2:1-Endstand.

"Das ist eine riesen Erleichterung, das Spiel war auf Messers Schneide und spannend bis zum Schluss", so Jeff Saibene bei Magentasport. "Die Jungs haben alles gegeben und am Ende wurden wir belohnt." Auch Torschütze Marvin Pourié zeigt sich zufrieden nach der Partie: "Wir haben heute an uns geglaubt", sagte er am ARD-Mikrofon. Als nächstes empfängt der FCK zu Hause den 1. FC Magdeburg. Dort will der FCK weitere wichtige Punkte sammeln.

Fußball | Podcast Nur der FCK - der SWR Sport Podcast

Wir reden darüber, was die Roten Teufel bewegt. Mit dabei sind Spieler, auch der Trainer, Leute aus dem Verein, ehemalige Rote Teufel und natürlich Betze-Fans. Euer 1. FC Kaiserslautern ganz nah, ganz persönlich, ganz überraschend - mit Stefan Kersthold und Sebastian Zobel. Inside FCK, jede Woche neu.  mehr...

Fußball | Podcast FCK-Praktikant Schönheim: "Man braucht sich nicht mit einem Punkt zufriedengeben"

Fabian Schönheim hat als Spieler Höhen und Tiefen mit dem FCK erlebt. Jetzt packt der Ex-Profi in der Geschäftsstelle der Roten Teufel mit an und hält dem Team den Rücken frei.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN