STAND
REDAKTEUR/IN

Der 1. FC Kaiserslautern hat am fünften Spieltag der 3. Liga 0:0 gespielt. Die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene wartet damit weiter auf den ersten Saisonsieg.

Die Roten Teufel zeigten beim amtierenden Drittliga-Meister eine engagierte Vorstellung. Die Reserve des Rekordmeisters stellte im ersten Abschnitt zwar die aktivere Elf, konnte sich gegen die Defensive der Pfälzer aber nicht entscheidend durchsetzen.

Arp trifft nur den Pfosten

Nach der Pause entwickelten die Gastgeber mehr Druck. Bayerns Timo Kern wurde im letzten Moment an einem kontrollierten Abschluss gehindert, kurz darauf traf Fiete Arp per Freistoß nur den Pfosten. In der Schlussminuten verpassten Marlon Ritter, Hendrick Zuck oder Mohamed Morabet den Sieg für die Lauterer.

Der FCK hat damit drei Punkte auf dem Konto und steckt weiter im Tabellenkeller fest.

STAND
REDAKTEUR/IN