Enttäuschte Spieler des 1. FC Kaiserslautern (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 3. Liga

Nach Schock gegen den BVB II: 1. FC Kaiserslautern muss "verschenkten Tabellenplatz zwei abhaken"

STAND
REDAKTEUR/IN

Ausgerechnet in der Saisonschlussphase ist der 1. FC Kaiserslautern vom direkten Aufstiegskurs abgekommen. Die zweite Niederlage in Serie bringt selbst die Relegation gegen Zweitligist Dynamo Dresden in Gefahr. Der Druck vor dem letzten Spiel ist groß.

Ratlos und mit leeren Blicken standen die Spieler des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern nach dem Schlusspfiff minutenlang vor der Westkurve des Fritz-Walter-Stadions. Durch das 1:3 (0:1) gegen Borussia Dortmund II haben die Roten Teufel zwei Spieltage vor dem Saisonende die Chance auf den direkten Aufstieg so gut wie verspielt und müssen nun sogar um die Aufstiegsrelegation bangen.

FCK-Coach Antwerpen: "Müssen uns jetzt sammeln"

"Wir müssen uns jetzt erst einmal sammeln und die Niederlage und den verschenkten Tabellenplatz zwei abhaken. Das wird ein paar Tage dauern und nicht leicht", sagte FCK-Trainer Marco Antwerpen. "Danach müssen wir uns auf das letzte Spiel in Köln vorbereiten und dort mindestens einen Punkt holen."

Nun gegen Viktoria Köln: Verlieren verboten!

Mit 63 Zählern liegt der FCK einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten Eintracht Braunschweig und fünf Punkte vor Verfolger 1860 München. Während beide Rivalen noch zwei Spiele auszutragen haben, sind die Pfälzer am kommenden Sonntag bei Viktoria Köln letztmals in dieser Saison im Einsatz. Dann lautet das Motto: Verlieren verboten!

Terrence Boyd tun die Fans leid

Die Heimpleite vor 48 416 Zuschauern auf dem Betzenberg versetzte die FCK-Profis am Samstag in einen Schockzustand. "Ich weiß gar nicht, was ich zu dem Spiel sagen soll. Das war zu wenig von uns. Vor so einer Kulisse zu verlieren, tut einfach weh", sagte Terrence Boyd. "Wir wurden der Unterstützung unserer Fans nicht gerecht."

Die Anhänger bewiesen nach dem Abpfiff erneut ein feines Gespür für die Situation und schickten ihr Team mit Gesängen und Applaus in die Kabine. "Das ist einmalig, da schießt dir alles durch den Kopf. Wenn man dann da hochschaut und keiner pfeift, sondern man noch gefeiert wird, ist es ein Wechselbad der Gefühle" sagte René Klingenburg.

In den 90 Minuten zuvor hatte der FCK, für den Felix Götze in der Nachspielzeit traf, vor der zweitgrößten Zuschauerkulisse der Drittliga-Geschichte eine seiner schwächsten Saisonleistungen abgeliefert. Nach gutem Beginn wirkte der Aufstiegsanwärter gehemmt und unsicher. Kein Spieler erreichte Normalform, die Mannschaft agierte müde und kraftlos. Ein Leistungsabfall zur Unzeit.

"Wir sind extrem enttäuscht"

Coach Antwerpen hatte eine einfache Erklärung für die zweite Heimniederlage der Saison. "Wenn man überlegt, dass wir aus den letzten zwei Spielen mit fünf Gegentoren rausgegangen sind, kann man sehen, was gerade nicht funktioniert. Da müssen wir ansetzen. Zudem haben wir wieder bei einer Standardsituation gepatzt", analysierte der 50-Jährige und fügte hinzu: "Wir sind extrem enttäuscht."

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Relegation noch nicht sicher: FCK verliert deutlich gegen Dortmund II

Am 36. Spieltag der 3. Liga hat der 1. FC Kaiserslautern 1:3 (0:1) gegen Dortmund II verloren. Nach der Niederlage muss der FCK weiter um den Relegationsplatz kämpfen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK: Mit neuem Investor PMG zurück zum Erfolg?

Während der 1.FC Kaiserslautern sportlich um die Rückkehr in die zweite Liga kämpft, hat sich im Hintergrund die "Pacific Media Group" beim Traditionsklub eingekauft. Im SWR Sport Podcast "Nur der FCK" sprechen wir mit Thomas Hilmes von "Der Betze brennt" über die Investorengruppe PMG.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK nach der Niederlage gegen Wiesbaden: "Ein Scheiß-Gefühl"

Der 1. FC Kaiserslautern hat gegen Wehen Wiesbaden nicht nur ein Spiel verloren, sondern auch die Chance hergegeben, den direkten Aufstieg aus eigener Kraft zu schaffen. Das sagen Spieler und Trainer.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Relegation Erstes Relegationspiel: FCK und Dresden spielen unentschieden

Die Aufstiegshoffnungen des FCK haben in einem hitzigen ersten Relegationsspiel gegen
Dynamo Dresden einen Dämpfer erlitten. Beim Debüt des neuen FCK-Trainers Dirk Schuster kamen die Lauterer auf dem Betzenberg gegen Dynamo Dresden nicht über ein 0:0 hinaus.  mehr...

Wiesbaden

Fußball | 3. Liga 3. Liga live: Macht der FCK in Wiesbaden den nächsten Schritt Richtung Aufstieg?

Der 1. FC Kaiserslautern will am 35. Spieltag der 3. Liga bei Wehen Wiesbaden den nächsten Sieg einfahren.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Relegation FCK nach 0:0 im Relegations-Hinspiel: Mit Optimismus nach Dresden

Das Rennen um den letzten Startplatz in der 2. Bundesliga bleibt spannend. Nach dem 0:0 vor stimmungsvoller Kulisse im Fritz-Walter-Stadion sieht FCK-Trainer Dirk Schuster die Vorteile bei seinem Team. Eindrücke und Reaktionen.  mehr...