Bereits zwölf Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer:  FCK-Torhüter Matheo Raab (Foto: IMAGO, Jan Huebner)

Fußball | 3. Liga

Matheo Raab: Der Saubermann im FCK-Tor

STAND
AUTOR/IN

Dritter Sieg in Folge. Auch gegen Halle kein Gegentor - zum zwölften Mal in dieser Saison. Am Höhenflug des 1. FC Kaiserslautern hat FCK-Torhüter Matheo Raab einen großen Anteil. Einziger Schönheitsfehler: Der 23-Jährige hat seinen Vertrag beim FCK noch nicht verlängert.

Es läuft beim FCK: Tabellenzweiter, noch ungeschlagen in diesem Jahr und ohne Gegentreffer. Mit ein Grund dafür ist Matheo Raab, der Keeper der Roten Teufel. Er steht sinnbildlich für den aktuellen Erfolg. "Es läuft momentan wirklich sehr gut. Die komplette Mannschaft arbeitet gegen den Ball, wir verteidigen mit allem was wir haben. Da braucht man auch ein bisschen Spielglück, um so oft zu Null zu spielen. Das haben wir momentan. Da wird die Brust immer breiter und das beflügelt", erzählt Raab bei SWR Sport.

Der 23-Jährige will gar nicht an das große Thema Aufstieg denken und sich aus der Reserve locken lassen. "Es hört sich blöd an, aber wir freuen uns über jede drei Punkte und wollen jedes Spiel gewinnen, dann schauen wir, was am Ende herauskommt. Nach so einem dreckigen 1:0-Sieg ist die Freude riesig. Was gibt es Schöneres, als zu Hause gewinnen."

Erstaunliche Entwicklung beim FCK

Raab lebt den FCK. Er ist der große Rückhalt der besten Defensive der Liga. Ganz erstaunlich bei ihm als junger Torhüter mit noch wenigen Spielen: seine Strafraumberrschung. Auch "auf der Linie" können sich die Roten Teufel auf ihren Keeper verlassen. Raab verfügt über außergewöhnliche Reflexe. Und im eins gegen eins zeigt er immer wieder eine seiner besonderen Eigenschaften: Mut. All das sorgte dafür, dass der Schlussmann schon in den FCK-Geschichtsbüchern steht. 615 Minuten ohne Gegentor. Das ist Vereinsrekord!

Trotzdem bleibt der Torwart bescheiden. "Ich habe davon schon mal gehört, aber es ist auch nicht so, dass das die ganze Zeit im Kopf herumschwirrt. Es bringt mir ja nichts. Wir wollen die Serie ausbauen und uns weiter verbessern. Egal wie viele Gegentore man gefangen hat. Damit sind wir bisher gut gefahren."

Was passiert im Sommer?

Kaiserslautern ist weiter im Aufstiegsrennen mit dabei und hat sich mittlerweile eine gute Position erarbeitet. Es läuft bislang alles nach Plan. Auch bei Matheo Raab, einer der Lieblinge der FCK-Fans. Der Schönheitsfehler: Noch hat er seinen Vertrag beim FCK nicht verlängert. Das hat auch bei ihm aktuell keinerlei Priorität. Er legt den Fokus auf den Fußball. "Wir sind momentan in so einer guten Ausgangsposition und in so einer heißen Phase. Ich will mich auf eine Sache fokussieren und das ist, auf dem Platz zu stehen und der Mannschaft zu helfen. Ich will mir momentan einfach keine Gedanken machen, die mich dann im Kopf beeinträchtigen könnten, auf dem Platz 100 Prozent zu geben."

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Die "Serientäter" des 1. FC Kaiserslautern dürfen weiter vom Aufstieg träumen

Trotz dreier neuer Corona-Fälle besiegt der 1. FC Kaiserslautern auch den Halleschen FC. Die Roten Teufel mischen voll im Aufstiegsrennen mit, weil gleich einige Serien halten.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Neuzugang Terrence Boyd: "Macht Spaß, mit den Jungs zu zocken"

Terrence Boyd hat gegen den Halleschen FC ein gelungenes Debüt für den 1. FC Kaiserslautern gefeiert - auch ohne eigenen Treffer.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Profi Julian Niehues: Bereit, belohnt, beglückt

Es läuft beim 1. FC Kaiserslautern. Die Revanche gegen Viktoria Berlin glückte. Es sind aber nicht nur die Siege - Es ist auch die Art, wie sich der FCK präsentiert. Und dazu leistet jeder Profi im Kader seinen Beitrag – beispielsweise Julian Niehues.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Mehr zum FCK

Fußball | Testspiele Dank zweier Neuzugänge: Kaiserslautern besiegt Unterhaching im Test

Der 1. FC Kaiserslautern hat sein Testspiel gegen die SpVgg Unterhaching gewonnen. Gleich zwei Neuzugänge trafen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Spieler Terrence Boyd: Warum ein Trainingslager keine Klassenfahrt ist

Vor der idyllischen Bergkulisse Südtirols bereitet sich der FCK auf die kommende Saison in der 2. Bundesliga vor. Terrence Boyd spricht im SWR Sport- Interview über das Teamgefüge, das Saisonziel und verrät, warum ein Trainingslager keine Klassenfahrt ist.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Lex Tyger Lobinger kommt zum FCK

Der 1. FC Kaiserslautern hat Lex Tyger Lobinger von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Der Sohn des ehemaligen Weltklasse-Stabhochspringers Tim Lobinger soll den Angriff beim FCK verstärken.  mehr...