Leistungsträger beim FCK: Mittelfeldspieler Marlon Ritter (Foto: IMAGO, Imago/ Eibner)

Fußball | 2. Bundesliga

Für Marlon Ritter passt alles beim 1. FC Kaiserslautern

STAND
REDAKTEUR/IN
Stefan Kersthold

Auf seine Unterschrift hatten nicht nur die Fans des 1. FC Kaiserslautern gehofft. Noch vor der Reise ins türkische Trainingslager hatte Marlon Ritter seinen Vertrag beim Zweitligisten langfristig verlängert.

Marlon Ritter nicht aktiv auf dem Rasen? Das hatte es in der gesamten Zweitligavorrunde nicht gegeben. In allen 17 Spielen stand der 28 Jährige in der Startelf, 13 Mal ging es über die volle Distanz. Das zweite Testspiel im Trainingslager in Belek gegen 1860 München (1:1) aber schaute sich Ritter von draußen an.

Kaiserslautern

Fußball | Testspiel FCK kassiert im Test gegen die Löwen den Last-Minute-Ausgleich

In einem Testspiel im türkischen Belek haben sich der 1. FC Kaiserslautern und der TSV 1860 München 1:1 (0:0)-Unentschieden getrennt.

Gegen Hannover 96 wohl mit dabei

Eine Vorsichtsmaßnahme, verriet er im Interview mit SWR Sport. "Ich habe im ersten Spiel (1:2 gegen den ungarischen Erstligisten Mezőkövesd-Zsory FC) einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen. Da schauen wir jetzt von Tag zu Tag, dass es besser wird", sagte Ritter und glaubt nicht, dass ein Einsatz beim Rückrundenstart am 28. Januar bei Hannover 96 in irgendeiner Form gefährdet ist.

66 Drittligaspiele für den FCK

2020 war Marlon Ritter vom damaligen Bundesligisten SC Paderborn auf den Betzenberg gewechselt, kam für den FCK 66 mal in der 3. Liga zum Einsatz. "Das erste Jahr war etwas schwierig für uns alle, aber in der letzten Saison haben wir uns sehr gut gefangen. Wir sind aufgestiegen."

Und weil in der Mannschaft und im Umfeld auch aktuell alles passt, musste der Mittelfeldspieler nicht lange überlegen, seinen Vertrag beim FCK zu verlängern. Über Laufzeit und andere Details wurden wie immer unter der Führung von Geschäftsführer Thomas Hengen keine Angaben gemacht. Doch das sind wir Journalisten und auch die Fans ja mittlerweile nicht anders gewohnt. Hauptsache Vollzug. Und da hat ja neben Ritter auch Boris Tomiak sein Arbeitspapier verlängert.

Mit dem von Werder Bremen ausgeliehenen Nicolai Rapp steht auch bereits ein Winterneuzugang fest, gut möglich, dass es nicht der Letzte ist.

Schuften in Belek für Power auf dem Betze

In der sonnigen Türkei wollen die Jungs von Trainer Dirk Schuster nach der langen Spielpause die nötige Basis für eine mit Sicherheit schwere Rückrunde schaffen. Auch Ritter weiß, wie wichtig diese Tage sind: "Trainingslager heißt immer an Sachen zu arbeiten, besonders an der Fitness. Man hat in der Hinrunde gesehen, dass wir hinten raus immer noch genug Kraft hatten, die Spiele noch zu entscheiden", sagte der Offensivspieler, fügt aber schmunzelnd an: ".....auch wenn es nicht viel Spaß macht."

STAND
REDAKTEUR/IN
Stefan Kersthold

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Meinung 40-Punkte-Marke? Der FCK sollte sich neue Ziele setzen

Der 1. FC Kaiserslautern liegt nach 19 Spielen in der 2. Bundesliga auf Rang vier - und das als Aufsteiger. Spieler und Verantwortliche schauen trotzdem weiter nach unten. Zeit für neue Ziele, findet SWR-Sportredakteur Johann Schicklinski.

Kaiserslautern

Fußball Einsatz im Topspiel fraglich: Ex-FCK-Profi Willi Orban wird Stammzellenspender

Fußballprofi Willi Orban wird zum Stammzellenspender. Der gebürtige Kaiserslauterer ist seit 2017 in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registriert. Für den Eingriff verzichtet der 30-Jährige derzeit auf das Leipziger Mannschaftstraining.

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Keeper Luthe über Hassmails: "Darf niemals normal sein"

Andreas Luthe vom 1. FC Kaiserslautern sprach mit SWR Sport über die Hassnachrichten, die der Keeper nach dem Spiel in Hannover erhalten hat.