STAND
REDAKTEUR/IN

Der Last-Minute-Sieg gegen Lübeck hat beim 1. FC Kaiserslautern deutliche Spuren hinterlassen.  Die Liste der angeschlagenen oder verletzen Spieler ist lang. Trotzdem soll der Schwung aus dem ersten Heimsieg fortgesetzt werden. Ausgerechnet beim Tabellenführer 1. FC Saarbrücken.

Die Sorgen bei FCK-Trainer Jeff Saibene sind groß. Vor dem Spiel beim Tabellenführer 1 FC Saarbrücken plagen die Roten Teufel große Verletzungssorgen.  Dies Liste ist lang: Neben fünf Langzeitverletzten fehlt den Pfälzern nun auch Außenverteidiger Philipp Hercher. Kapitän Carlo Sickinger ist noch nicht zurück im Mannschaftstraining und fällt wahrscheinlich ebenfalls aus. Sehr fraglich sind Hikmet Ciftci und Hendrick Zuck. Beide erlitten im Spiel gegen Lübeck eine Prellung.

Eine vernünftige Vorbereitung geschweige denn eine taktische Planung sind für den Coach der Pfälzer kaum möglich. "Wir haben so viele angeschlagene Spieler. Ich muss das letzte Training abwarten. Da stehen viele Fragezeichen im Raum."  Eventuell kann der Luxemburger sogar erst am Spieltag wirklich entscheiden, wen er ins Saarland mitnehmen kann. Trotzdem will der 52-Jährige an das Last-Minute-Erfolgserlebnis gegen Lübeck anknüpfen." Es gibt nichts schöneres als Siege. Vor allem für die Moral. Aber wir müssen uns stabilisieren und dranbleiben“, erklärt er gegenüber SWR Sport.

Lautern gegen Saarbrücken – lang ist es her

Die beiden Gründungsmitglieder der Bundesligatreffen erstmals seit der Saison 1992/93 in einem Punktspiel aufeinander. Saarland gegen Pfalz – ein Nachbarschaftsduell mit viel Tradition. Dessen ist sich auch Jeff Saibene bewusst. "Das ist ein heißes Spiel, es ist ein Derby. Saarbrücken ist momentan die beste Mannschaft der Liga. Extrem offensivstark und schnell." Der Aufsteiger ist aktuell die Mannschaft der Stunde in der 3.Liga.

FCK-Trainer Saibene hofft setzt auf stabile Defensive

Zuletzt spielten die Saarbrücker zweimal unentschieden. Gegen den FCK hat der Tabellenführer eine klare Mission. "Es wird Zeit, dass wir uns gegen Lautern die liegengelassen Punkte zurückholen", sagte Trainer Lukas Kwasniok. Aber auch sein Pendant auf pfälzischer Seite gibt sich, nach zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage, betont selbstbewusst. Der FCK-Trainer hat einen klaren Plan: "Wir müssen defensiv gut stehen und wenig zulassen, wie in den letzten Spielen. Offensiv muss man effizient sein und aus wenig Chancen Tore schießen. Dann kann man so ein Spiel gewinnen." Neues Pfälzisches Selbstvertrauen – vielleicht kommt der Tabellenführer aus dem Saarland gerade recht.

Mehr zum FCK

Fußball | 3. Liga Wirbel vor Derby: FCK wehrt sich gegen beschämende Aufkleber

Der 1. FC Kaiserslautern bezieht vor dem Drittliga-Derby gegen den 1. FC Saarbrücken in einem offenen Brief an die Fans klar Stellung.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK gegen Saarbrücken: Ein Duell mit viel Tradition

Wenn der 1. FC Kaiserslautern auf den 1. FC Saarbrücken trifft, geraten Fußball-Historiker ins Schwärmen: Beide Teams sind Gründungsmitglieder der Bundesliga und haben sich schon zahlreiche Duelle geliefert. Am Samstag heißt es wieder FCK gegen FCS, allerdings in der 3. Liga. Ein Blick zurück.  mehr...

Fußball | 3. Liga Erster Heimsieg der Saison: FCK mit Last-Minute-Erfolg gegen Lübeck

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 3. Liga endlich den ersten Heimerfolg gefeiert: Am zwölften Spieltag siegten die Rpten Teufen gegen Aufsteiger VfB Lübeck dank eines späten Treffers von Marlon Ritter mit 1:0 (0:0). Die Leistung der Pfälzer war über weite Strecken der Partie allerdings dürftig.  mehr...

Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Google und Amazon machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten besitzt, kann rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN