STAND
REDAKTEUR/IN

Der 1. FC Kaiserslautern holt mit Jean Zimmer von Fortuna Düsseldorf einen alten Bekannten zurück an den Betzenberg. Der 27-jährige Außenbahnspieler stand bereits bis 2016 bei den Roten Teufeln unter Vertrag.

Zimmers Stammposition ist die des rechten Außenverteidigers. Allerdings ist er flexibel einsetzbar und soll mit seinen Offensivqualitäten zum Ende der Sturmflaute des FCK beitragen, die beim 0:0 gegen Viktoria Köln abermals offensichtlich geworden war.

FCK-Trainer Jeff Saibene hatte zuletzt angekündigt, dass nicht unbedingt ein Stürmer kommen müsse, um die Offensive zu beleben. Zimmer soll also über die Außen für Druck sorgen und passt mit seiner dynamischen Spielweise daher gut ins Anforderungsprofil.

Kaufoption für den FCK

"Wir freuen uns sehr, mit Jean Zimmer einen Spieler für unsere rechte Außenbahn zu verpflichten, der über eine hohe Schnelligkeit, viel Erfahrung und enorme Qualität verfügt. Jean identifiziert sich total mit der Aufgabe und wird in allen Bereichen auf und neben dem Platz eine Bereicherung sein. Wir sind seit langer Zeit im Austausch und freuen uns daher besonders, dass es jetzt mit dem Wechsel geklappt hat und wir uns auch eine Kaufoption sichern konnten. Diesen Wechsel konnten wir nur dank der großen Mithilfe von Jean Zimmer selbst und mit der Unterstützung unserer Investoren realisieren, hierfür großen Dank an alle, die hinter diesem Transfer stehen", erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon in einer Pressemitteilung.

"Ich bin sehr glücklich, dass es mit dem Wechsel zum FCK geklappt hat. Für mich fühlt es sich an, wie nach Hause zu kommen. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben in den kommenden Monaten, auch wenn ich die FCK-Fans im Stadion sehr vermissen werde. Ich will auf dem Platz alles reinwerfen und hoffe, der Mannschaft mit meiner Erfahrung helfen zu können", freut sich Zimmer auf seine neue Aufgabe an alter Wirkungsstätte.

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Nach Enttäuschung gegen Köln: Der 1. FC Kaiserslautern befindet sich im Abstiegskampf

Der 1. FC Kaiserslautern hat gegen Viktoria Köln Remis gespielt - das zehnte Unentschieden im 18. Drittligaspiel. Damit treten die Pfälzer im Tabellenkeller auf der Stelle. Die Leistung der Roten Teufel zeigt, dass es wohl nur um den Klassenerhalt geht.  mehr...

Vom FCK nach Stuttgart

Zimmer war bis 2016 über zwölf Jahre lang in der Jugend und am Ende auch bei den Profis aktiv ehe er erst zum VfB Stuttgart und dann nach Düsseldorf wechselte. Familiär ist der Außenbahnspieler aber immer noch in der Pfalz verwurzelt, wo das Elternhaus des jungen Vaters steht.

STAND
REDAKTEUR/IN