Geschäftsführer Thomas Hengen vom 1. FC Kaiserslautern (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 2. Bundesliga

FCK-Geschäftsführer Hengen: "Heute bist du der König - und morgen der Depp"

STAND
REDAKTEUR/IN
Interview: Stephan Mai
Onlinefassung: Johann Schicklinski

Was für eine Hinrunde für den 1. FC Kaiserslautern in der 2. Bundesliga: Der Aufsteiger blieb auswärts ungeschlagen und steht mit 29 Punkten auf Rang vier. Geschäftsführer Thomas Hengen zieht Bilanz.

Einen Tag nach dem 2:1-Auswärtssieg des 1. FC Kaiserslautern bei Fortuna Düsseldorf nahm sich Thomas Hengen Zeit für ein Hinrundenfazit. Der Geschäftsführer der Roten Teufel besuchte dazu die SWR Sportredaktion im Funkhaus Mainz, wo er mit Reporter Stephan Mai lange über die sportliche Lage bei den Pfälzern, den Support der Fans, die Sommer-Neuzugänge und vieles mehr sprach. SWR Sport hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Thomas Hengen über 29 Punkte aus 17 Spielen

"Das ist eine schöne Momentaufnahme und eine Belohnung für die harte Arbeit, die das Team leistet. Es ist auch eine Belohnung für das Team hinter dem Team sowie für die Fans, die die Mannschaft wahnsinnig unterstützen."

Thomas Hengen über die Entwicklung der Mannschaft

"Das ist eine gewachsene Truppe. Da ist keiner beleidigt, wenn er mal nicht spielt und jemand anders den Vortritt lassen muss, sondern das wird akzeptiert, was in einem Mannschaftssport auch dazugehört. Das sind die paar Prozentpunkte, die wichtig sind und die uns auch ausmachen."

Thomas Hengen über die "neue Ruhe" beim 1. FC Kaiserslautern

"Wir haben eine klare Strategie, dass der Verein mit einer Stimme spricht. Das ist bei allen hier angekommen. Dazu haben wir eine hohe Kommunikation in den Gremien, auch im Vorstand und mit der Fanbase. Es ist das 'A und O', das jeder mitgenommen und informiert wird, aber intern. Nach außen wird etwas erst kommuniziert, wenn es auch wirklich fix ist. Das hat bisher sehr gut geklappt und ich hoffe, dass das auch in Zukunft so bleibt. Vor allem, wenn es mal nicht so rund läuft. Denn im Erfolg ist alles einfacher, keine Frage. Bisher bin ich mit allem sehr zufrieden, auch wenn wir natürlich immer mal kontrovers diskutieren."

Thomas Hengen über die Rückrunde in der 2. Liga

"Das wird eine harte Rückrunde. Man sieht es an den aktuellen Ergebnissen: Es ist nach wie vor brutal eng. Ich habe selten erlebt, dass die Mannschaften, die in der unteren Tabellenhälfte stehen, so viele Punkte auf dem Konto haben wie dieses Jahr."

Thomas Hengen über Trainer Dirk Schuster

"Er war ein absoluter Glücksgriff für uns. Er und sein Team sind eingespielt, aber auch mit dem restlichen Staff passt alles sehr gut. Er ist ein Disziplinfanatiker, er macht klare Vorgaben, die auch eingehalten werden müssen. Wenn das klappt, dann haben alle Spaß, inklusive der Spieler. Zudem hat Dirk enorme Erfahrung, was du jede Woche merkst."

Thomas Hengen über die Sommer-Neuzugänge Andreas Luthe und Terrence Boyd

"Andreas Luthe ist eine Riesenpersönlichkeit. Er hilft uns mit seiner Ausstrahlung seinem großen Erfahrungsschaft. Er gibt der Abwehr Ruhe, weil die Jungs wissen, sie können sich auf ihn verlassen. Er war sofort integriert und ist einfach eine total gute Persönlichkeit. Terrence Boyd hat acht Tore erzielt, hätte aber noch mehr Treffer machen können. Das weiß er selbst und da arbeitet er dran. Wenn er nicht die Chancen hätte, würde ich mir mehr Gedanken machen. Man muss bei ihm aber auch sehen, was er für die Mannschaft arbeitet und leistet."

Thomas Hengen über die Euphorie beim FCK

"Man hat es in Düsseldorf wieder gesehen - der Support der Fans ist unfassbar. Im Stadion und nachher in der Stadt. Dort in der Altstadt habe ich fast nur Lauterer gesehen. Die Symbiose zwischen Mannschaft und Fans ist sensationell. Das wollen wir mitnehmen, denn davon können wir zehren. Im Moment läuft es nämlich gut, aber wir haben auch schon andere, schlechtere Zeiten erlebt. Aber die Fans haben immer zu uns gehalten, auch wenn es nicht so gut lief. Wir wollen die Euphorie auf gar keinen Fall bremsen, aber wir müssen bei uns bleiben und unseren Job machen. Aber wir wissen, wie das Geschäft läuft: Gestern warst du der König, morgen bist du der Depp."

Thomas Hengen über die Zielsetzung für die Rückrunde

"Wir müssen noch ein paar Punkte holen. Je früher wir die 40 Punkte holen, umso besser. Wir wissen für jedes einzelne Spiel, wie eng das ist in der 2. Liga."

STAND
REDAKTEUR/IN
Interview: Stephan Mai
Onlinefassung: Johann Schicklinski

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Historischer Mitglieder-Höchststand beim FCK

Bei der Jahreshauptversammlung des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern hatten die Verantwortlichen viel Positives zu berichten.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | WM in Katar FCK-Legende Marschall zum Spanien-Spiel: "Da musst du laufen, kratzen, beißen"

Nach der Niederlage gegen Japan steht das deutsche Team im zweiten WM-Spiel bereits mächtig unter Druck. Im SWR-Interview spricht Olaf Marschall, WM-Teilnehmer von 1998, über die Probleme auf der Neuner-Position und gibt einen Ausblick aufs Spiel gegen Spanien.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Coach Schuster: "Zur Spitzenmannschaft fehlt noch einiges"

Für Cheftrainer Dirk Schuster ist der 1. FC Kaiserslautern trotz des vierten Tabellenplatzes in der 2. Fußball-Bundesliga mit 29 Punkten noch keine Spitzenmannschaft.  mehr...