Aktuell viel beschäftigt: FCK-Sportgeschäftsführer Thomas Hengen (Foto: Imago, Jan Huebner)

Fußball | 3. Liga

FCK-Sportchef Thomas Hengen: "Wir wollten den Kern zusammenhalten"

STAND
AUTOR/IN

Thomas Hengen war auch in Südtirol viel beschäftigt. Der Sportchef des 1. FC Kaiserslautern baut weiter den Kader um. Im Gespräch mit SWR Sport erklärt der 46-Jährige, wie schwierig sich die aktuelle Transferphase gestaltet und mit welchem Anspruch der Club in die Saison geht.

Noch schnell die Trainingseinheit am Vormittag verfolgen, dann sitzt Thomas Hengen für die Schalte mit SWR Sport vor dem Laptop. Der Sportchef des FCK hat die Tage im Trainingslager in Mals genutzt, um nah bei der Mannschaft zu sein. Eindrücke sammeln, Gespräche führen und natürlich weiter am Kader der Roten Teufel basteln. Tim Rieder verließ die Pfälzer in Richtung Türkgücü München. Dafür klappte die Rückkehr von Felix Götze nach langwierigen Verhandlungen zurück nach Kaiserslautern. "Man kennt ja die Vorbereitungszeit. Der eine oder andere ist später dazu gestoßen, Felix (Götze, Anm. d. Red.) als Letzter. Da muss sich alles erstmal finden. Aber wir sind auf einem guten Weg. Dafür ist ein Trainingslager immer gut."

Transferphase "brutal intensiv"

Bislang haben die Pfälzer fünf externe Neuzugänge verpflichtet. Dazu mit Jean Zimmer, Daniel Hanslik und Felix Götze drei wichtige Säulen und Leihspieler aus der vergangenen Saison fest an sich gebunden. Der Fokus lag laut Hengen darauf, "den Kern zusammenzuhalten. Das haben wir auch größtenteils geschafft." Besonders die Personalie Götze zog sich über die vergangenen Wochen. Hengen beschreibt die aktuelle Transferphase als "brutal intensiv". Da auch die finanziellen Mittel bei den Pfälzern beschränkt sind, war "es sehr schwierig, das Ganze früher in Bewegung zu bekommen. Weil wir auch erst kurz vor Saisonende Planungssicherheit hatten. Die Gespräche waren sehr intensiv. Es läuft ja immer noch. Der Markt ist immer noch in Bewegung. Wir werden sehen, was sich in den nächsten Tagen und Wochen noch entwickeln wird." Der Sportgeschäftsführer rechnet auf jeden Fall noch mit dem einen oder anderen Abgang.

"Die Spieler die hierherkommen, wollen auch was reißen"

Mit Blick auf den von Hengen zusammengestellten Kader, wachsen auch die Erwartungen rund um den Betzenberg. Denn in der Mannschaft steckt viel Qualität. Den Sportchef beunruhigt das nicht. Die Mischung aus erfahrenen Profis und jungen, ambitionierten Talenten ist da. "Wir haben ja auch einen gewissen Anspruch innerhalb unserer Truppe. Die Spieler, die hierher gekommen sind, wollen ja auch nicht um die goldene Ananas spielen, sondern auch was reißen. Wir haben ein strammes Auftaktprogramm, inklusive DFB-Pokal. Aber das ist ja das Schöne. Da können wir dann zeigen, was für Ansprüche wir haben." Trotzdem will man in Kaiserslautern nach der vergangenen Zittersaison eine gewisse Demut an den Tag legen. Die Leistung steht im Vordergrund. "Wie viel PS bringen wir auf den Platz? Die Art und Weise, wie wir Fußball spielen, ist für uns ganz wichtig", ergänzt Hengen.

Wieder vor Fans im Fritz-Walter Stadion zu spielen, "wäre das Salz in der Suppe. Das pusht ja noch mehr." Es gibt noch viel zu tun, für Thomas Hengen. Die Vorfreude auf die neue Saison ist aber jetzt schon deutlich spürbar.

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Meinung Mit diesem Kader muss der 1. FC Kaiserslautern um den Aufstieg mitspielen

Mit der erneuten Ausleihe von Felix Götze ist das Personalpuzzle des 1. FC Kaiserslautern für die kommende Saison nahezu komplett. Mit diesem Kader müssen die Roten Teufel um den Aufstieg mitspielen, findet SWR-Sportredakteur Johann Schicklinski.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Jean Zimmer: "FCK wichtiger als die beste 2. Liga aller Zeiten"

Seit knapp zwei Wochen ist es fix: Jean Zimmer ist zurück beim 1. FC Kaiserslautern - und diesmal ist er gekommen, um zu bleiben. Nach der Ausleihe in der Rückrunde ist der Außenbahnspieler nun wieder fest bei den Roten Teufeln - seinem Herzensklub. Und dafür hat er gute Gründe.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga 1. FC Kaiserslautern leiht Felix Götze erneut aus

Felix Götze spielt auch in der kommenden Saison beim 1. FC Kaiserslautern. Die Roten Teufel leihen den 23-Jährigen für eine weitere Saison vom FC Augsburg aus. Dort hat Götze seinen Vertrag verlängert.  mehr...

Meistgeklickt

Handball | Bundesliga TVB Stuttgart unterliegt beim Bergischen HC, Balingen verliert zuhause

Der TVB Stuttgart hat sein Auswärtsspiel beim Bergischen HC knapp verloren. Die Schwaben unterlagen mit 25:26. HBW Balingen-Weilstetten unterlag indes zuhause gegen den SC Magdeburg.  mehr...

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga KSC-Sportchef Kreuzer: Verhandlungen mit Trainer Eichner auf "Zielgeraden"

Die angestrebte Vertragsverlängerung zwischen dem Karlsruher SC und Trainer Christian Eichner steht offenbar kurz vor dem Abschluss.  mehr...

Sinsheim

Fußball | Bundesliga Hoffenheim will Trendwende einleiten - Bangen um Rudy und Dabbur

Trainer Sebastian Hoeneß hofft im Heimspiel der TSG Hoffenheim gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten VfL Wolfsburg nach zuletzt vier sieglosen Spielen auf eine Trendwende.  mehr...

STAND
AUTOR/IN