Matheo Raab vom 1. FC Kaiserslautern (Foto: imago images, Imago images / Werner Schmitt)

Fußball | 3. Liga

Was FCK-Torhüter Matheo Raab und Roman Weidenfeller gemeinsam haben

STAND
REDAKTEUR/IN

Es gibt da eine Gemeinsamkeit zwischen Matheo Raab vom 1. FC Kaiserslautern und einem anderen ehemaligen Keeper der Roten Teufel: Roman Weidenfeller! Beide haben dieselben sportlichen Wurzeln.

Nentershausen im Westerwald: 2020 Einwohner - beschauliche Ruhe - auf den ersten Blick kein Fußballspektakel. Am Ortsrand dann aber das Gelände der Sportfreunde Eisbachtal: vis-à-vis des Elternhauses von Roman Weidenfeller. Der ehemalige BVB-Keeper spielte von 1985 bis 1996 für die Sportfreunde.

"Stolz" auf die Entwicklung von Raab

Patrick Reifenscheidt und Lukas Tuchscherer kennen den Karriereweg von Raab. Reifenscheidt ist Sportlicher Leiter bei den Sportfreunden, Tuchscherer hat in der Jugend mit Raab gemeinsam gespielt. "Wenn man als Verein junge Talente auf dem Weg nach oben begleiten kann, wenn man ihnen diese Ausbildung auch mitgeben kann und dann sieht, wo sie dann landen oder welchen Weg sie gehen, und wir dann einen Teil dazu beigetragen haben, dann sind wir absolut stolz und dann freut uns das auch. Dann haben wir, glaube ich auch, unsere Aufgabe erfüllt", sagt Reifenscheidt im Gespräch mit SWR Sport.

Bis zum Jahr 2016 hat Matheo Raab von der D-Jugend an mehrere Jugendmannschaften der Sportfreunde Eisbachtal durchlaufen: Schon damals reaktionsschnell, mit guten Reflexen und sehr ehrgeizig.

Tuchscherer führt den SWR ins Heiligste eines Fußballteams: Die Umkleidekabine. "Hier haben wir viele Stunden verbracht, uns auf Training und Spiele vorbereitet. Wenn der Matheo mal ein Gegentor gekriegt hat, dann wurde es auch mal laut hier, weil Gegentore kriegen, das tut er nicht so gerne. Aber: Wir haben auch viele schöne Stunden hier verbracht, Klassenerhalte und Siege gefeiert. Die Zeit war schon überragend", erzählt Tuchscherer.

Ehemaliger Jugendtrainer Kilic lobt Matheo Raab

Das Ganze geschah damals unter der Anleitung von Jugendtrainer Metin Kilic. Der ist heute noch befreundet mit Matheos Mutter. Christiane Raab hat ungezählte Male hier am Rand mitgefiebert. Metin Kilic hebt eine besondere Stärke seines ehemaligen Schützlings hervor. "Er wollte immer gewinnen und war sich nie zu schade, mal mehr Arbeit zu machen, beim Training mal alles rauszuhauen. Das konnte man ganz früh erkennen. Also: Der war im Training immer zu hundert Prozent da, immer", ist Kilic noch heute beeindruckt.

Erinnerungen an die Jugendzeit

Dennoch sei Raab ein auch ein Gefühlsmensch, sagen sie. Gemeinsam schwelgen sie in alten Erinnerungen mit dem Fotoalbum der Sportfreunde. Christiane Raab hat noch ein älteres mitgebracht. Matheo Raab ist dabei in ganz jungen Jahren in Action in seinem Geburtsort Weilburg zu sehen. "Das erste Jahr E-Jugend. Da haben unsere Jungs in Weilburg gespielt. Da haben die gegen den TUS Kubach, was der ältere Jahrgang war, die Kreismeisterschaft geholt und da stand der Matheo auch im Tor. Und hier freuen sich die Jungs, jeder 'ne Cola in der Hand und den Pokal. Das war ein ganz tolles Erlebnis", sagt die Mutter. Liebe zum Fußball kennt eben keine Grenzen. Das ist bei Raab auch heute noch zu spüren.

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Keeper Matheo Raab bestätigt Vertragsgespräche mit dem FCK

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit vier Siegen in Serie die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga. Und es gibt auch einen "Torhüter der Stunde": FCK-Keeper Matheo Raab. In SWR Sport in Rheinland-Pfalz sprach der 22-Jährige über den Aufschwung seines Teams und seine persönliche Zukunft.  mehr...

Kaiserslautern

FCK-Coach Antwerpen: "Sehr, sehr guter Weg" 1. FC Kaiserslautern knackt Rekord und zieht den "Joker"

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach dem 3:0 gegen den SC Freiburg II das Team der Stunde in der 3. Liga. Entscheidenden Anteil daran hat Torhüter Matheo Raab, der seinen Kasten weiter sauber hält.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga "So kann's weitergehen": Rote Teufel plötzlich wieder oben mit dabei

Den SC Freiburg II geschlagen, bis auf zwei Punkte an die Aufstiegsplätze herangerückt und vier Siege in Folge gefeiert. Der 1. FC Kaiserslautern ist derzeit das Team der Stunde in der 3. Liga.  mehr...

Meistgeklickt

Stuttgart

Corona und Breitensport "Eine reine Katastrophe": Verband stellt Spielbetrieb im Jugendfußball ein

Der Württembergische Fußballverband (wfv) hat den Spielbetrieb in der Jugend eingestellt - obwohl die neue Corona-Verordnung Sport dies gar nicht einfordert. Ein langjähriger Jugendleiter versteht die Welt nicht mehr.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Legende Hellström unheilbar an Krebs erkrankt

Der ehemalige Weltklasse-Torhüter Ronnie Hellström (72) vom 1. FC Kaiserslautern ist nach eigenen Angaben unheilbar an Krebs erkrankt. Die ersten Symptome seien bereits vor einem Jahr aufgetreten.  mehr...

Stuttgart

Steigende Coronazahlen Corona: BW-Regierung kündigt neue Geisterspiele an

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat strengere Corona-Maßnahmen angekündigt. Auch der Profifußball wird wohl davon betroffen sein.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN