Nach dem 2:2 bei Holstein Kiel und dem gelungenen Saisonstart freut sich der FCK jetzt auf das DFB Pokalspiel gegen den SC Freiburg (Foto: IMAGO, Imago/ Oliver Ruhnke)

Fußball | 2. Bundesliga

Vier Punkte in der Liga - jetzt freut sich der FCK auf den SC Freiburg

STAND
AUTOR/IN
Stefan Kersthold

2:1 gegen Hannover, 2:2 in Kiel. Mit dem Saisonstart in der 2. Bundesliga kann Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern zufrieden sein. Jetzt geht es im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg.

Natürlich hätten es auch drei Punkte sein können für den 1. FC Kaiserslautern, beim Gastspiel im hohen Norden bei Holstein Kiel (2:2). Besonders in der ersten Halbzeit präsentierte sich der Aufsteiger aus der Pfalz richtig stark und ging mit einer verdienten 1:0 Führung in die Pause. Torschütze für die von 2.500 mitgereisten Fans lautstark unterstützten Roten Teufel war der Ex- Kieler Daniel Hanslik.

"Im Großen und Ganzen kann man von einem sehr guten Auftritt unserer Mannschaft sprechen", sagte FCK-Trainer Dirk Schuster am Tag nach dem Remis gegenüber SWR Sport. Natürlich hat der Coach im zweiten Durchgang auch die beiden individuellen Fehler in der Abwehr gesehen, die zu den Gegentoren führten.

Kiel/Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Reaktionen zum Remis in Kiel: FCK in der 2. Liga angekommen

Der 1. FC Kaiserslautern sammelt fleißig Punkte in der 2. Fußball-Bundesliga. Bei Holstein Kiel spielten die Roten Teufel 2:2 - und konnten mit dem einen Zähler ganz gut leben.  mehr...

Zweite Halbzeit mit zwei individuellen und einigen taktischen Fehlern

"Wir haben nur zwei Chancen aus dem Spiel zugelassen, beide nach Standardsituationen, die haben wir schlampig verteidigt." Coach Schuster versäumt es bewusst, bei dieser Aussage den Verursacher dieser Fehler namentlich zu erwähnen. Bei beiden Treffern, jeweils durch den Kieler Fabian Reese, sah FCK-Verteidiger Julian Niehuis alles andere als gut aus.

Was dem Trainer bei seiner Analyse der zweiten Halbzeit auch noch auffiel: Es wurde weniger gelaufen. "So ab der 60. Minute hatten wir das Feld zu groß, wir haben von hinten nicht mehr so weit rausgeschoben und vorne standen unsere Stürmer Terrence Boyd und später Tyger Lex Lobinger zu weit in der gegnerischen Hälfte. Da hat uns dann zeitweise der Zugriff gefehlt", sagte er.

Bei aller Kritik überwiegt beim FCK aber die Freude über das Auswärts-Unentschieden. "Die Mannschaft ist nach dem Rückstand sofort zurückgekommen, hat sich nicht aufgegeben und den Kopf in den Sand gesteckt. Sie war gewillt, diese zwei Missgeschicke wieder gerade zu biegen und hat sich mit dem 2:2 belohnt.

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze

Nun wissen nicht nur die Fußballexperten, dass ein Unentschieden am kommenden Sonntag (15:30 Uhr) nicht möglich ist. Bekanntlich steht die erste DFB-Pokalrunde auf dem Programm - und hier freut sich der 1. FC Kaiserslautern auf den SC Freiburg.

Was die Chancen gegen den Europa-League-Teilnehmer aus dem Schwarzwald angeht, sagte Schuster: "Das ist ein ein Pflichtspiel, was erst einmal bei 0:0 losgeht. Wenn man hier verliert, kann man nichts mehr gerade biegen." Viel ändern wird das Trainerteam im Laufe der Woche nicht: "Wir werden die Mannschaft genauso vorbereiten wie auf jedes Punktspiel und haben den SC Freiburg analysiert in den Vorbereitungsspielen."

Schwächen der Freiburger haben die Lauterer Verantwortlichen bei der Pokalvorbereitung kaum gesehen, was für Schuster aber auch kein Wunder ist: "Es ist der klassenhöhere Gegner, der natürlich der Favorit ist."

Schuster gibt das Ziel vor

Ein kleiner Vorteil könnte sein, dass die Saison in der 2. Liga bereits begonnen hat. "WIr haben zweimal Druck gehabt und diese Aufgabe sehr gut gelöst. Diese Drucksituationen in der Vorbereitung zu simulieren, ist äußerst schwierig", weiß der der erfahrene Coach. Und deshalb fügt er an: "Wir wollen uns teuer verkaufen und möglichst auch ein Runde weiterkommen."

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Thomas Hengen vom FCK: "Wir haben noch 37 Punkte zu holen"

Thomas Hengen, Geschäftsführer Sport des 1. FC Kaiserslautern, spricht bei SWR Sport über die Euphorie im Klub und mögliche Transfers. Die wichtigsten Aussagen:  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga SWR-Studiogast Hengen vom FCK: "Das Kollektiv hat gebissen, gefightet, gekämpft"

Dem 1. FC Kaiserslautern ist mit dem 2:1 gegen Hannover 96 ein perfekter Saisonstart gelungen. Das freut natürlich auch Geschäftsführer Thomas Hengen, Studiogast bei SWR Sport am Sonntagabend (21:45 Uhr).  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Teamcheck 1. FC Kaiserslautern: Ziel kann nur der Klassenerhalt sein

Die Euphorie in der Pfalz ist groß vor der ersten Zweitligasaison des 1. FC Kaiserslautern nach vier Jahren Drittklassigkeit. Für alle Beteiligten ist aber klar: Nur der Klassenerhalt kann das Ziel sein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Stefan Kersthold

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK nach Paderborn: "Wir haben uns mit allem, was wir hatten, gewehrt"

Der 1. FC Kaiserslautern musste beim 0:1 im Zweitliga-Spitzenspiel gegen Paderborn die erste Saisonniederlage hinnehmen. Entsprechend fielen die Reaktionen nach der Partie aus.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Kaiserslautern muss erste Saisonniederlage hinnehmen

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Gegen den SC Paderborn verloren die Roten Teufel 0:1 (0:0). Es war die erste Niederlage in dieser Saison  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK winkt gegen Paderborn die Tabellenführung

Der 1. FC Kaiserslautern könnte mit einem starken Spiel gegen Paderborn zumindest über Nacht an die Tabellenspitze springen. Trainer Dirk Schuster aber will davon nichts hören – und spricht gar über den Abstieg.  mehr...