Torhüter Matheo Raab vom 1. FC Kaiserslautern (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 3. Liga

"Mann der Stunde" in der 3. Liga: Matheo Raab bestätigt Vertragsgespräche mit dem FCK

STAND
AUTOR/IN

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit vier Siegen in Serie die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga. Und es gibt auch einen "Torhüter der Stunde": FCK-Keeper Matheo Raab. In SWR Sport in Rheinland-Pfalz sprach der 22-Jährige über den Aufschwung seines Teams und seine persönliche Zukunft.

Gerry Ehrmann, Tim Wiese, Ronnie Hellström oder auch Andreas Reinke. Torhüter-Legenden des 1. FC Kaiserslautern, die eines eint: Sie alle blieben nicht so lange in Ligaspielen für die Roten Teufel ohne Gegentor wie Matheo Raab, der aktuelle FCK-Keeper. Mit dem 3:0 gegen den SC Freiburg II kassierte Raab nun schon seit 533 Minuten keinen Gegentreffer mehr. Der Aufschwung der Roten Teufel mit 13 Punkten und 13:0-Toren aus fünf Spielen ist auch ein Verdienst des Torhüters.

"Wir sind eiskalt, das macht's dann irgendwo aus"

Für Raab ist der Aufschwung vor allem eine Leistung der gesamten Mannschaft. "Wir haben eine super Einstellung momentan, wir schmeißen uns in jeden Ball, verteidigen gut und wir machen die Dinger vorne. Das hat uns zu Beginn der Saison gefehlt", sagte der 22-Jährige in SWR Sport in Rheinland-Pfalz. Das Selbstvertrauen der Mannschaft wachse von Spiel zu Spiel, so Raab weiter: "Wir sind eiskalt, das macht's dann irgendwo aus. Wenn wir dann mal in Führung gehen, dann wird’s ganz eklig gegen uns."

"Ich genieße momentan wirklich jede Sekunde"

Raab ist seit diesem Sommer die Nummer eins der Pfälzer. Er verdrängte den letztjährigen Stammkeeper Avdo Spahic auf die Bank - und kostet jetzt die neue Rolle als Stammtorhüter voll aus. "Ich genieße momentan wirklich jede Sekunde, die ich auf dem Platz stehe und versuche, meine Leistung abzurufen."

Raab bestätigt Vertragsgespräche

Der Vertrag des gebürtigen Hessen läuft noch bis zum 30. Juni des nächsten Jahres. Eine längerfristige Zukunft beim FCK kann sich Raab gut vorstellen. "Ich fühle mich hier sehr wohl", sagte er im Gespräch mit Moderatorin Lea Wagner, hielt sich aber zunächst bedeckt: "Was in der Zukunft passiert, das wird sich zeigen."

Auf Nachfrage bestätigte er dann aber, dass bereits Vertragsgespräche staffinden. "Ja, die gibt es", so Raab. Wie lange es bis zu einer Entscheidung dauern werde, sei noch offen. Das seien Themen für den Verein und seinen Berater. Wenn der junge Keeper seinen Rekord in den nächsten Wochen weiter ausbaut, dürften die Gespräche vermutlich schnell an Fahrt aufnehmen.

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

FCK-Coach Antwerpen: "Sehr, sehr guter Weg" 1. FC Kaiserslautern knackt Rekord und zieht den "Joker"

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach dem 3:0 gegen den SC Freiburg II das Team der Stunde in der 3. Liga. Entscheidenden Anteil daran hat Torhüter Matheo Raab, der seinen Kasten weiter sauber hält.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga "So kann's weitergehen": Rote Teufel plötzlich wieder oben mit dabei

Den SC Freiburg II geschlagen, bis auf zwei Punkte an die Aufstiegsplätze herangerückt und vier Siege in Folge gefeiert. Der 1. FC Kaiserslautern ist derzeit das Team der Stunde in der 3. Liga.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK gewinnt auch gegen Freiburg und ist oben dran

Der 1. FC Kaiserslautern hat die vierte Drittliga-Partie in Folge gewonnen. Die Roten Teufel liegen damit nur noch zwei Punkte hinter Platz zwei.  mehr...

STAND
AUTOR/IN

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Relegation Erstes Relegationspiel: FCK und Dresden spielen unentschieden

Die Aufstiegshoffnungen des FCK haben in einem hitzigen ersten Relegationsspiel gegen
Dynamo Dresden einen Dämpfer erlitten. Beim Debüt des neuen FCK-Trainers Dirk Schuster kamen die Lauterer auf dem Betzenberg gegen Dynamo Dresden nicht über ein 0:0 hinaus.  mehr...

Wiesbaden

Fußball | 3. Liga 3. Liga live: Macht der FCK in Wiesbaden den nächsten Schritt Richtung Aufstieg?

Der 1. FC Kaiserslautern will am 35. Spieltag der 3. Liga bei Wehen Wiesbaden den nächsten Sieg einfahren.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Relegation FCK will "das Ding in Dresden ziehen"

Der FCK muss sich in der Relegation mit einem 0:0 gegen Dynamo Dresden begnügen. Ein gefährliches Ergebnis? Das sehen die Roten Teufel anders.  mehr...