STAND
REDAKTEUR/IN

Nach dem 2:0 Sieg des 1. FC Kaiserslautern im Derby bei Waldhof Mannheim ermittelt nun die Polizei. Beim Empfang der Mannschaft auf dem Betzenberg wurde Pyrotechnik gezündet, einzelne Anhänger trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung und hielten die Abstandsregeln nicht ein. Der Verein wird die Angelegenheit nun intern aufarbeiten - auch der DFB bittet um eine Stellungnahme.

Der erste Sieg des 1. FC Kaiserslautern 2021 wird ein Nachspiel haben. Bei der Ankunft des Mannschaftsbusses in Kaiserslautern feierten knapp 300 Fans auf der Zufahrtstrasse zum Fritz-Walter-Stadion. In einem Video, das der FCK auf seiner Twitter-Seite veröffentlichte und das aus dem Mannschaftsbus gedreht wurde sieht man feiernde Anhänger mit brennenden Pyrofackeln.

Der 1. FC Kaiserslautern will die Vorkommnisse auf dem Betzenberg nach dem Derby-Sieg beim SV Waldhof Mannheim intern aufarbeiten. "Der emotionale und überwältigende Empfang unseres Mannschaftsbusses durch die FCK-Fans auf der Straße zum Betzenberg vor dem Stadion verlief in weiten Teilen, aber eben leider nicht zu 100 Prozent unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln", teilte der Drittligist am Montag mit.

Spielausschuss des DFB bittet FCK um Stellungnahme

Der Spielausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Pfälzer wegen der Vorkommnisse nun zu einer Stellungnahme aufgefordert. Bei der Rückkehr auf den Betzenberg hatten am Samstagabend etwa 300 FCK-Anhänger die Mannschaft vor dem heimischen Fritz-Walter-Stadion erwartet. Dabei wurde die Tür des Mannschaftsbusses geöffnet.

Videoaufnahmen deuten laut DFB darauf hin, dass Spieler möglicherweise ohne Einhalten von Mindestabständen oder Tragen eines Mund-Nase-Schutzes mit den Fans gefeiert haben könnten. Nach Vorliegen und Auswerten der Stellungnahme wird der Spielausschuss zu gegebener Zeit über mögliche Folgen beraten und entscheiden, teilte der DFB mit.

Hiermal ein kleiner Einblick in den wahnsinnigen Empfang, der unsere Mannschaft heute am Stadion erwartet hat - DERBYSIEGER 🔥 #Betze https://t.co/DUGAhlObld

Die Polizei ermittelt ebenfalls aufgrund von vorliegenden Videos. "Sie werden zurzeit ausgewertet", hieß es. In einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Westpfalz heißt es weiter, dabei seien Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnung nicht beachtet worden.

FCK beschäftigt sich mit den "nicht-Corona-konformen Handlungen"

Die Fans verhielten sich nach Polizeiangaben friedlich, "brannten aber bei der Ankunft des Mannschaftsbusses auf der Zufahrt zum Stadion Pyrotechnik ab". Dabei sei es neben den Corona-Verstößen auch zu Behinderungen im Straßenverkehr gekommen. Der FCK beschäftigt sich nun mit den "nicht-Corona-konformen Handlungen im Rahmen seines Verantwortungsbereiches".

Gleichzeitig wies die Polizei Kritik zurück, sie sei nicht eingeschritten. Man habe allerdings nicht mit so vielen FCK-Fans gerechnet, räumte ein Sprecher ein. Außerdem hätten sich die Anhänger zunächst auch an die Corona-Regeln gehalten. Allerdings sei bei der Ankunft des Mannschaftsbusses die "Disziplin einiger Fans verloren gegangen", so der Sprecher weiter. Die Polizei in Kaiserslautern habe bisher noch keine Erfahrung mit einer solchen Situation - in einer Pandemie - gemacht.

"Grundsätzlich ein verkehrtes Zeichen"

Im Gespräch mit SWR Sport sagte der neue FCK-Trainer Marco Antwerpen, die Atmosphäre beim Empfang sei beeindruckend gewesen, man habe den Fans mit dem Sieg "etwas zurückgegeben." Klar sei aber auch, dass gegen Corona-Regelungen verstoßen wurde und das sei "grundsätzlich ein verkehrtes Zeichen".

Mannheim

Fußball | 3. Liga FCK bricht den Bann: Erster Sieg in 2021 - ausgerechnet im Derby beim Waldhof

Toller Einstand für den neuen Trainer Marco Antwerpen, wichtige Punkte im Abstiegskampf der 3. Liga: Der 1. FC Kaiserslautern setzte sich im Südwestderby beim SV Waldhof Mannheim mit 2:0 (2:0) durch - der erste Sieg für die Pfälzer im Jahr 2021.  mehr...

Fußball | 3. Liga Die Reaktionen zum Südwest-Derby zwischen Waldhof und dem FCK

Jubel in der Pfalz, Frust in der Kurpfalz: Der 1. FC Kaiserslautern hat das Derby in der 3. Liga gegen den SV Waldhof Mannheim mit 2:0 (2:0). Entsprechend unterschiedlich fallen die Reaktionen auf das Spiel aus.  mehr...

Fußball | 3. Liga Kleiner Schritt, großer Sieg: Traumstart für FCK-Trainer Marco Antwerpen

Besser kann eine Amtszeit nicht beginnen. Der 1. FC Kaiserslautern gewinnt mit dem neuen Trainer Antwerpen direkt das prestigeträchtige Derby in Mannheim. Die zuletzt glücklosen Profis sind erleichtert.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN