1. FC Kaiserslautern Vorbereitung 2022 (Foto: IMAGO, IMAGO/Jan Huebner)

2. Liga

1. FC Kaiserslautern: Wer kommt und wer geht?

STAND
REDAKTEUR/IN

Die Kader-Planung ist beim 1. FC Kaiserslautern in vollem Gange. Ein paar Neuzugänge, aber auch Abgänge stehen schon fest. Ein Überblick in Bildern.

FCK Neuzugang Erik Durm (Foto: IMAGO, imago images/Kessler-Sportfotografie)
Aktuellster Neuzugang beim 1. FCK: Erik Durm. Der Weltmeister von 2014 kommt von Eintracht Frankfurt in die Pfalz. Vergangene Saison hatte der 30-jährige insgesamt nur sieben Einsätze in der Bundesliga. Dennoch bringt er sehr viel Erfahrung und Qualität mit auf den Betzenberg und ist zudem auf allen Positionen auf der Außenbahn einsetzbar. imago images/Kessler-Sportfotografie
Mit Andreas Luthe steht von nun an ein Bundesliga-Spieler zwischen den Pfosten beim 1. FC Kaiserslautern. Der 35-Jährige kommt von Union Berlin und bringt einiges an Erfahrung mit in die Pfalz. Der Keeper hatte mit Trainer Dirk Schuster bereits beim FC Augsburg zusammengearbeitet, der den Kontakt nun erfolgreich aufgefrischt hat. IMAGO/Passion2Press
Der zweite FCK-Neuzugang Ben Zolinski bringt Zweitligaerfahrung und Offensivkraft mit. Zuletzt lief Zolinski für Erzgebirge Aue auf. Davor war er vier Jahre in Paderborn und erlebte dort ein Auf und Ab: Von einem Fast-Abstieg aus der 3. Liga, bis hinzu dem Aufstieg in die Bundesliga. Zolinski ist vielseitig einsetzbar, kann rechts, aber auch links spielen und bietet dem FCK viele Möglichkeiten. IMAGO/Picture Point
Innenverteidiger Lars Bünning wechselt vom SV Meppen in die Pfalz. Auch wenn er bisher nur in der 3. Liga bekannt ist, hat er beim FCK großes Potenzial zur Weiterentwicklung. IMAGO/Werner Scholz
Mit Julian Krahl hat ein weiterer Torwart bei den Roten Teufel unterschrieben. Erst vergangene Spielzeit hat der 22-jährige sein Debüt in der 3. Liga bei Viktoria Berlin gegeben und danach 26-mal das Tor gehütet. Auf dem Betzenberg möchte er die nächsten Schritte seiner Entwicklung gehen. IMAGO/osnapix
Zu den ersten Abgängen gehörte Fan-Liebling Matheo Raab. Der Keeper wird in der kommenden Saison beim Hamburger SV unter Vertrag stehen. Der 23-Jährige absolvierte insgesamt 34 Drittliga-Spiele beim FCK und blieb dabei 16-mal ohne Gegentor. Er gehörte letzte Saison zu den unumstrittenen Leistungsträgern. IMAGO/Jan Huebner
Alexander Winkler wäre gerne am Betzenberg geblieben, doch sein auslaufender Vetrag wurde nicht verlängert. Das obwohl er mit 27 Einsätzen einen nicht unerheblichen Anteil an der starken Defensivbilanz hatte. Winkler wechselte 2020 von der Spielvereinigung Unterhaching in die Pfalz und spielte somit zwei Jahre für Kaiserslautern. IMAGO/Jan Huebner
Als bisher dritter Abgang wurde Elias Huth bestätigt. Der 25-jährige war zuletzt an den Halleschen FC ausgeliehen und wird in der neuen Saison für den Drittligisten Erzgebirge Aue auflaufen. Huth absolvierte für die Roten Teufel insgesamt 76 Drittliga-Partien, wobei er sieben Tore erzielte. imago images/Fotostand
Zudem wird der Vertrag von Lucas Röser nicht verlängert. Nachdem er vergangene Saison aufgrund eines Kreuzbandrisses ausgefallen ist, muss er nun den FCK verlassen. Der Angreifer sei mit so einer schweren Verletzung in der 2. Liga nicht tragbar. imago images/Fotostand
Auch von Anil Gözütok hat sich der 1. FCK verabschiedet. Der Mittelfeldspieler hat keinen neuen Arbeitsvertrag erhalten. imago images/Fotostand
STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Boss Thomas Hengen: So weit ist die Kaderplanung für die 2. Bundesliga

Am Rande des Fanspiels des 1. FC Kaiserslautern in Schifferstadt hat sich Geschäftsführer Thomas Hengen gegenüber SWR Sport zur Kaderplanung des Zweitligisten geäußert.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Liga FCK-Neuzugang Erik Durm freut sich auf Saumagen und "Lewwerworscht"

Mit Erik Durm hat der 1. FC Kaiserslautern einen weiteren prominenten Neuzugang präsentiert. Der Weltmeister von 2014 kehrt zurück in seine pfälzische Heimat, die er auch wegen der kulinarischen Köstlichkeiten schätzt.  mehr...

Kaiserslautern

Podcast | Nur der FCK Wie Ferydoon Zandi Youtuber Niklas Levinsohn zum FCK-Fan gemacht hat

Bei Youtube, Twitch und mit seinem Podcast 50+2 ist Niklas Levinsohn ein bekannter Name in Fußballdeutschland. Ferydoon Zandi hat ihn 2004 zum FCK-Fan gemacht.  mehr...