Kaiserslautern (Foto: imago images, IMAGO / Eibner)

Fußball | 3. Liga

FCK macht Relegation auf dem Sofa klar

STAND
REDAKTEUR/IN

Der 1. FC Kaiserslautern hat die Relegation in Richtung 2. Bundesliga auf dem Sofa sichergestellt. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz ist dem FCK Platz drei nicht mehr zu nehmen.

Gespielt hat der 1. FC Kaiserslautern an diesem Samstagmittag zwar nicht, dennoch durften sich die Roten Teufel am Ende über die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation in die 2. Bundesliga freuen. Durch die Niederlage von Aufstiegskonkurrent 1860 München beim 1. FC Magdeburg ist den Pfälzern Platz drei nicht mehr zu nehmen. Die Münchner unterlagen in Magdeburg mit 0:4.

Dass die Partie am Sonntagmittag gegen Viktoria Köln trotzdem noch sportliche Relevanz hat, dafür sorgten die zweitplatzierten Niedersachsen von Eintracht Braunschweig. Die Braunschweiger vergaben ihren Aufstiegs-Matchball beim SV Meppen und unterlagen mit 2:3. Damit haben die Lauterer am Sonntag in Köln sogar die Möglichkeit, mit Braunschweig die Plätze zu tauschen und am letzten Spieltag auf den direkten Aufstieg zu hoffen.

Ex-FCK-Spieler Thomas Riedl äußerte sich gegenüber dem SWR erfreut: "Ich bin schon überrascht, mit Sieg von Meppen hat heute keiner gerechnet. Vor diesem Spieltag war ich nicht so positiv, aber man sieht einfach, in der 3. Liga gibt es immer Überraschungen", so Riedl. Sollte Kaiserslautern am Sonntag gegen Viktoria Köln gewinnen, würden die Pfälzer mit zwei Punkten Vorsprung vor Braunschweig auf den zweiten Rang klettern.

Direkter Aufstieg auf der Couch?

Am letzten Spieltag wird Kaiserslautern allerdings nicht auf dem Platz stehen. Da der eigentlich vorgesehene Gegner Türkgücü München den Spielbetrieb eingestellt hat und alle Spiele gegen den Verein annulliert wurden, haben die Roten Teufel am 38. Spieltag spielfrei. Würde die Eintracht aus Braunschweig ihr Spiel gegen Viktoria Köln dann nicht gewinnen, wäre der FCK direkt aufgestiegen. Kaiserslautern könnte bei einem Braunschweiger Punktverlust also einmal mehr auf dem Sofa feiern.

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK Trainer Antwerpen: "Nach vorne gucken, kämpfen, dranbleiben"

Der 1. FC Kaiserslautern hat eine teilweise mitreißende Saison gespielt. Vor dem letzten Spiel bei Victoria Köln hat SWR Sport exklusiv mit FCK-Trainer Marco Antwerpen gesprochen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Deshalb wäre der Zweitliga-Aufstieg des 1. FC Kaiserslautern so wichtig

Lange Zeit sah es so gut aus für den 1. FC Kaiserslautern. Doch der heiß ersehnte Aufstieg wackelt. Dabei wäre er nach vier Jahren in der 3. Liga so wichtig – für die Stadt, den Klub und vor allem die Anhänger.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga 1. FC Kaiserslautern im Saisonfinale gegen Viktoria Köln

Die Niederlage gegen Borussia Dortmund II schmerzt die Fans des 1. FC Kaiserslautern. Doch der Glaube und die Zuversicht in Sachen Aufstiegskampf sind noch da. Die Anhänger sind sich sicher: Es ist noch nicht vorbei!  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Relegation Erstes Relegationspiel: FCK und Dresden spielen unentschieden

Die Aufstiegshoffnungen des FCK haben in einem hitzigen ersten Relegationsspiel gegen
Dynamo Dresden einen Dämpfer erlitten. Beim Debüt des neuen FCK-Trainers Dirk Schuster kamen die Lauterer auf dem Betzenberg gegen Dynamo Dresden nicht über ein 0:0 hinaus.  mehr...

Wiesbaden

Fußball | 3. Liga 3. Liga live: Macht der FCK in Wiesbaden den nächsten Schritt Richtung Aufstieg?

Der 1. FC Kaiserslautern will am 35. Spieltag der 3. Liga bei Wehen Wiesbaden den nächsten Sieg einfahren.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Relegation FCK nach 0:0 im Relegations-Hinspiel: Mit Optimismus nach Dresden

Das Rennen um den letzten Startplatz in der 2. Bundesliga bleibt spannend. Nach dem 0:0 vor stimmungsvoller Kulisse im Fritz-Walter-Stadion sieht FCK-Trainer Dirk Schuster die Vorteile bei seinem Team. Eindrücke und Reaktionen.  mehr...