Dirk Schuster, Trainer des 1. FC Kaiserslautern (Foto: IMAGO, IMAGO | Jan Huebner)

Fußball | 2. Bundesliga

FCK-Trainer Dirk Schuster: "Wir fahren mit breiter Brust nach Heidenheim"

STAND

Eine schwere Auswärtsaufgabe steht dem 1. FC Kaiserslautern bevor: Das Team von Dirk Schuster muss am Sonntag um 13 Uhr beim Tabellendritten aus Heidenheim antreten.

Etablierter Zweitligist trifft auf Liga-Neuling - da sind die Karten eigentlich klar verteilt: Heidenheim geht als Favorit mit Heimvorteil in die Partie. Auch die Statistik spricht für die Hausherren: Von acht Spielen hat der FCH drei gewonnen, drei endeten Unentschieden. An die letzten Begegnungen denken die FCK-Fans mit Sicherheit nicht gerne zurück: Die fanden nämlich in der Saison 2017/18 statt - eine Saison, die mit dem Absturz des FCK in die Drittklassigkeit endete und bei der vier verschiedene Trainer an der Seitenlinie standen: Jeff Strasser, Manfred Paula, Norbert Meier und Michael Frontzeck.

Abwehr noch im Aufbau

Doch diese Zeiten sind vorbei. In dieser Saison spielt der FCK bisher eine ganz andere Rolle: Tabellenplatz sieben, 13 Punkte aus acht Spielen und damit nur zwei weniger als Heidenheim auf Platz drei. Schusters Haupt-Baustelle ist in dieser Saison die Verteidigung. 13 Gegentore sind zu viele, daran müsse seine Mannschaft arbeiten.

"Ich will die Gegentore nicht an einzelnen Personen festmachen, sondern das ist ein Lernprozeß. Das ist Lehrgeld, was wir momentan zahlen." Schuster ist sich sicher, dass die Abwehr im Laufe der Saison stabiler werden wird. Geärgert haben ihn die drei Gegentore aus dem Heimspiel gegen Darmstadt 98 (3:3-Endstand) schon, doch viel Wichtiger sei gewesen, dass das Team nach Rückstand zurück gekommen sei.

FCK mit breiter Brust

Gegen den FCH sieht er seine Mannschaft in der Rolle des Underdogs. "Um gegen die Heidenheimer zu bestehen, müssen wir an unsere Leistungsgrenze gehen. Sie verfügen über eine homogene Mannschaft mit hoher individueller Qualität", lobt Schuster den Gegner, der "gefühlt in den letzten acht Jahren immer in der oberen Tabellenhälfte zu finden war" und mit Frank Schmidt einen sehr erfahrenen Trainer an der Seitenlinie hat.

Einen Plan, wie er dagegen bestehen will, hat er natürlich schon, lässt sich aber nicht in die Karten schauen. "Wir werden mit breiter Brust, aber natürlich auch mit Respekt hinfahren", sagt Schuster.

Wahrscheinlich ohne Hercher

Personell werden die Lauterer wahrscheinlich auf Philipp Hercher verzichten müssen, der bereits im letzten Spiel gegen Darmstadt 98 mit einer alten Verletzung an der Leiste zu kämpfen hatte. "Sein Einsatz ist sehr fraglich", musste Schuster eingestehen. Auch Ben Zolinski, Maximilian Hippe und Muhammed Kiprit sind noch nicht wieder fit und werden gegen Heidenheim fehlen.

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Kenny Prince Redondo: Plötzlich der effektivste FCK-Stürmer

Kenny Prince Redondo spielt beim 1. FC Kaiserslautern bislang eine starke Saison. Dabei flog der 28-Jährige bei den Roten Teufeln lange unter dem Radar.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Marlon Ritter: Sympathieträger und Antreiber beim FCK

Seit zwei Jahren spielt Marlon Ritter jetzt beim 1. FC Kaiserslautern. Inzwischen ist er eine feste Größe bei dem Klub, geschätzt von Mitspielern und gefeiert von den Fans.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga "Für mein Herz nicht so gesund": FCK zeigt gegen Darmstadt erneut Moral

Nach einem spektakulären Match trennen sich der 1. FC Kaiserslautern und der SV Darmstadt 98 3:3 (0:1). Für FCK-Trainer Dirk Schuster ist das Glas nach dem Spiel "halbvoll".  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Bei Fritz-Walter-Wetter: FCK mit Remis gegen Braunschweig

Im Duell der Aufsteiger haben sich der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig mit einem 1:1-Unentschieden getrennt und schwierigen Platzverhältnissen getrotzt.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Keine Einigung zwischen FCK und Ex-Trainer Antwerpen

Ein Gütetermin zwischen dem Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und Ex-Trainer Marco Antwerpen ist am Freitag vor dem Arbeitsgericht in Kaiserslautern gescheitert.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Trainer Schuster warnt vor "Respekt einflößenden" Braunschweigern

Nach vier Unentschieden hofft der FCK gegen Braunschweig auf einen Sieg. Trainer Dirk Schuster ist wieder gesund. Für Hendrick Zuck wird es eine besondere Partie.  mehr...