STAND
REDAKTEUR/IN

Auf der Suche nach einem neuen Sportchef sind die Verantwortlichen beim 1.FC Kaiserslautern fündig geworden. Dies bestätigte der FCK am Dienstagnachmittag.

Die Verantwortlichen des 1.FC Kaiserslautern hatten schon Ende des Jahres Umstrukturierungen angekündigt. Jetzt wird der 46-jährige Hengen als neuer Sportchef ab dem 1. März installiert.

Thomas Hengen war bisher Manager bei Alemannia Aachen in der Regionalliga West. Die Aachener stehen derzeit auf Platz elf der Tabelle, offenbar zu wenig für die Verantwortlichen der Alemannia. Der Verein trennte sich am Dienstag von Trainer Stefan Vollmershausen. Gleichzeitig hat Thomas Hengen um seine Freigabe gebeten, um sich einer neuen beruflichen Aufgabe zu stellen - beim 1. FC Kaiserslautern.

Einst FCK-Kapitän

Thomas Hengen kennt den Betzenberg sehr gut. Zwischen 1992 und 1996 und später noch einmal zwischen 2001 und 2004 hat Hengen für den FCK die Schuhe geschnürt - zeitweise sogar als Kapitän.

Thomas Hengen war viele Jahre Profi beim 1. FC Kaiserslautern (hier ein Bild aus dem Jahr 2002) (Foto: Imago, Garcia)
Thomas Hengen war viele Jahre Profi beim 1. FC Kaiserslautern (hier ein Bild aus dem Jahr 2002) Imago Garcia

Beim FCK werden mit der Verpflichtung von Thomas Hengen die ursprünglichen Strukturen wieder aktiviert. Dabei wird es zwei gleichberechtigte Geschäftsführer im kaufmännischen sowie im sportlichen Bereich geben. Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt begrüßt die Entwicklung: "Mit Thomas Hengen bekommen wir langjährige sportliche Expertise und viel Erfahrung im Profifußball, die für die Weiterentwicklung und die große Zielsetzung unseres Vereins wichtig sind. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit", wird er in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Thomas Hengen wird als Geschäftsführer Sport für die Lizenzfußballmannschaft, die U21-Mannschaft sowie den sportlichen Bereich und die Weiterentwicklung des Nachwuchsleistungszentrums verantwortlich sein.

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Sieg gegen Waldhof hat Nachspiel - Polizei ermittelt

Nach dem 2:0 Sieg des 1. FC Kaiserslautern im Derby bei Waldhof Mannheim ermittelt nun die Polizei. Beim Empfang der Mannschaft auf dem Betzenberg wurde Pyrotechnik gezündet, einzelne Anhänger trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung und hielten die Abstandsregeln nicht ein. Der Verein wird die Angelegenheit nun intern aufarbeiten - auch der DFB bittet um eine Stellungnahme.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Meinung Dem 1. FC Kaiserslautern fehlt es an Mindest-Abstand und an Mindest-Anstand

Dem ersten Sieg des 1. FC Kaiserslautern im Jahr 2021 droht ein Nachspiel. Knapp 300 Anhänger feierten die Mannschaft bei der Ankunft in Kaiserslautern - einige zündeten Pyro und missachteten Corona-Regeln. Mittendrin: FCK-Kapitän Jean Zimmer. Und so ergab sich auf vielen Ebenen ein unwürdiges Bild, findet SWR-Sportredakteur Holger Kühner.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Das Chaos ist zurück beim 1. FC Kaiserslautern

Der Derbysieg hat dem FCK in vielerlei Hinsicht gut getan - auf dem Platz, in der Tabelle und auch, um die Gunst der Fans zurück zu erobern. Aber vom Chaos, das auf dem Betzenberg herrscht, lenkt er nicht vollends ab.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN