Terrence Boyd im Trainingslager des FCK (Foto: SWR)

Fußball | 2. Bundesliga

FCK-Stürmer Terrence Boyd: "Du wachst auf und fühlst dich wie Luthe"

STAND
REDAKTEUR/IN
fw

Der 1. FC Kaiserslautern bereitet sich auf die Rückrunde der 2. Bundesliga im türkischen Belek vor. Die Einheiten sind so, wie man es unter FCK-Trainer Dirk Schuster kennt. Intensiv. Stürmer Terrence Boyd erklärt, warum das so sein muss.

"Astrein" seien Hotel, Trainingsplätze und die gesamten Bedingungen in Belek, schwärmt Terrence Boyd vom Lauterer Trainingslager. Die Roten Teufel sind in der Türkei gut untergebracht. Doch dann schränkt der FCK-Stürmer im Gespräch mit SWR-Sport grinsend ein: "Nur die Leistung auf dem Platz nicht, weil wir alle sowas von tot sind. Also wirklich hundsmüde." Bei angenehmen 20 Grad und Sonnenschein wird zwei bis dreimal am Tag trainiert und geschwitzt. FCK-Trainer Dirk Schuster legt viel Wert auf die Physis seiner Profis. Das ist die Basis für das Spiel der Lauterer. "Was wir in der Hinrunde gesehen haben, ist dass wir fit sind, dass wir marschieren können und durch diese harte Arbeit hinten raus nicht abfallen von der Energie und Leistung her."

Topfit in die Rückrunde lautet das Motto

Mit Tabellenplatz vier nach der Hinserie hat der Aufsteiger ein klares Ausrufezeichen gesetzt. Sprinten und kämpfen bis zum Schluss, Kaiserslautern hat in einigen Partien auch nach Rückstand seine Comeback-Qualitäten gezeigt. Boyd bestätigt, "dass uns der Erfolg der Hinrunde Recht gibt. Und dieses harte Training hilft uns. Auch wenn es den ein oder anderen Spieler gibt, der nicht so der größte Fan vom Laufen ist." Wieder ein Grinsen beim 31-Jährigen, denn auch er zählt bekanntermaßen nicht zu dieser Gruppe. Trotzdem ist auch der Sturmtank bereit, sich zu quälen. Mehrfach am Tag.

Belek

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Coach Schuster im Trainingslager zufrieden - nur eine Sache stört

Dirk Schuster ist sehr zufrieden mit dem Start des Trainingslagers des 1. FC Kaiserslautern. Nur der etwas dezimierte Kader ist für den Trainer ärgerlich.

FCK-Angreifer Boyd: "Du fühlst dich wie Andreas Luthe"

"Heute hatten wir um 07:30 Uhr vor dem Frühstück einen Lauf. Mit ordentlichem Tempo vom Trainer und das ist leider nicht ohne. Dann nach dem Frühstück ab 10:30 Uhr auf den Platz. Nach der Mittagspause geht’s wieder auf den Platz." Der Tag ist eng getaktet für die Pfälzer. Obwohl die Gegebenheiten und das Wetter durchaus auch zur Erholung dienen würden.

Doch dafür ist beim FCK keine Zeit. Und auch keinerlei Energie mehr vorhanden. "Du bist danach auf jeden Fall müde. Und wachst am nächsten Tag auf und fühlst dich wie Andreas Luthe immer", so Boyd. Wieder ein breites Grinsen. Trotz der harten Tage von Belek, bei Terrence Boyd sind dann doch noch ein paar Körner übrig für einen guten Spruch über die Teamkollegen.

STAND
REDAKTEUR/IN
fw

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga "Geiles Gefühl": FCK setzt seine Siegesserie fort

Der FCK bleibt nach dem Sieg gegen Holstein Kiel als Aufsteiger in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga. Für Neuzugang Aaron Opoku ein "geiles Gefühl".

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Sieg gegen Kiel: Höhenflug des 1. FC Kaiserslautern hält weiter an

Der nächste Erfolg für den 1. FC Kaiserslautern: Am 19. Spieltag der 2. Bundesliga setzten sich die Pfälzer knapp mit 2:1 (1:1) gegen Holstein Kiel durch.

Kaiserslautern

"Mit wunderbarem Blick auf den Betze" Eine Straße für Ronnie - Posthume Ehre für FCK-Legende Hellström

Große Ehre: Der Kaiserslauterer Stadtteil Morlautern hat eine Straße nach dem schwedischen Weltklasse-Torwart Ronnie Hellström (1949-2022) benannt.

Rheinland-Pfalz Stadion SWR1 Rheinland-Pfalz