Mike Wunderlich (Foto: imago images, IMAGO / Eibner)

Fußball | 3. Liga

"So kann's weitergehen": Rote Teufel plötzlich wieder oben mit dabei

STAND
REDAKTEUR/IN

Den SC Freiburg II geschlagen, bis auf zwei Punkte an die Aufstiegsplätze herangerückt und vier Siege in Folge gefeiert. Der 1. FC Kaiserslautern ist derzeit das Team der Stunde in der 3. Liga.

Natürlich sei es so, dass man mit so vielen Siegen am Stück auch Selbstvertrauen bekommt, freute sich FCK-Profi Mike Wunderlich nach dem 3:0-Sieg gegen den SC Freiburg II am SWR-Mikrofon. "Dass wir eine gute Mannschaft haben, das wussten wir, aber ich glaube, dass wir alle unter unserem Niveau gespielt haben in den ersten Wochen."

Die Mannschaft habe sich erst finden müssen, aber "mit dem Mannheim-Spiel ist etwas bei uns passiert", so Wunderlich weiter. Man habe jetzt ein gutes System gefunden: "So kann's weitergehen."

"In dieser Liga darfst Du nicht träumen"

Vom "Blick nach oben" und möglicherweise gesteigerten Erwartungen an den Saisonverlauf will Wunderlich allerdings nichts wissen. "Wir tun gut daran, Woche für Woche die Spiele wie Pokalspiele anzugehen. Für uns gibt es dann immer nur das Spiel", erklärt Wunderlich die neu gewonnene Konstanz. "Auch wenn das eine Floskel ist: In dieser Liga darfst Du sowieso nicht träumen. Da geht es auch ganz schnell wieder in eine andere Richtung", warnt der Mittelfeldmann.

Und dennoch, Optimismus ist nach bereits zwölf Spielen durchaus angebracht auf dem Betzenberg. Mit vier Siegen in Folge und dem fünften Spiel in Serie ohne Gegentor kletterten die Pfälzer bereits bis auf den siebten Tabellenplatz und stehen lediglich zwei Punkte hinter den punkt- und torgleichen Tabellenzweiten Borussia Dortmund II und 1. FC Saarbrücken. Dennoch warnt auch der Trainer Marco Antwerpen vor zu viel Euphorie.

Zwischen Euphorie und Realismus

"Es gehört ja auch dazu, dass man auf dem Boden bleibt, das Spiel genießt und den Tag danach genießt", so der FCK-Trainer. Die Mannschaft wisse, dass sie in der kommenden Woche in Duisburg vor einer schweren Aufgabe stehe. Ein wenig Euphorie ist dann aber doch erlaubt. Die Frage, ob er sich denn am Abend ein "Bierchen" gönnen werde, ist für Antwerpen schnell beantwortet: "Auf jeden Fall!"

Freiburg

Fußball | Bundesliga Freiburgs nüchterner Blick auf das 6:0-Spektakel in Mönchengladbach

Der SC Freiburg hat Borussia Mönchengladbach mit 6:0 abgefertigt und dabei alle sechs Tore in der ersten Halbzeit geschossen. Coach Christian Streich nimmt es gelassen hin.  mehr...

Stuttgart

Corona und Sport Rückwärtssalto bei 2G Plus - Ausnahmen bestätigen die Regel

Keine 24 Stunden hielt die 2G-Plus-Regel in Baden-Württemberg, um beispielsweise in Fitnessstudios trainieren zu dürfen. Unter bestimmten Voraussetzung reicht 2G nun doch.  mehr...

Mannheim

Fußball | 3. Liga Waldhof Mannheim punktet nach glücklichem Last-Minute-Treffer

Mit einem Last-Minute-Treffer hat sich Waldhof Mannheim gegen den SV Wehen Wiesbaden doch noch einen Punkt gesichert. Allerdings ging dem Ausgleich ein Foul voraus.  mehr...

Bietigheim

Eishockey | Bietigheim Steelers Constantin Brauns Sieg über seine Alkoholsucht

Constantin Braun ist Kapitän und Leitfigur bei DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers. Hinter dem erfolgreichen Eishockey-Profi liegt ein harter Kampf gegen die Alkoholsucht. Heute ermutigt er Betroffene, sich helfen zu lassen.  mehr...

Stuttgart

"Haben aufgehört Fußball zu spielen" VfB Stuttgart

Das 2:2 nach einer 2:0-Führung gegen Hertha BSC verärgerte alle im Lager des VfB Stuttgart. Trainer Pellegrino Matarazzo sprach von einem "Leistungsbruch" - und kündigte an, die Gründe auch über Einzelgespräche herausfinden zu wollen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga "Ein Geschenk nach oben": FCK widmet Sieg Horst Eckel

Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern haben den 4:0-Sieg gegen Viktoria Köln der verstorbenen FCK-Legende Horst Eckel gewidmet. Kapitän Jean Zimmer sprach von einer "besonderen Atmosphäre".  mehr...

Horst Eckel - der letzte Held von Bern

Horst Eckel ist tot. Der letzte lebende Weltmeister von 1954 verstarb am Freitag im Alter von 89 Jahren.  mehr...

Fußball | Corona-Impfung Ungeimpfter Trainer Kwasniok über Impfdebatte: Zuhören statt diskreditieren

Lukas Kwasniok ist Trainer des Zweitligisten SC Paderborn, macht in den vergangenen Wochen aber vor allem Schlagzeilen, weil er nicht geimpft ist. Der ehemalige KSC-Coach hält den Umgang mit seiner Entscheidung für problematisch und wünscht sich mehr Austausch.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK mit emotionalem Sieg gegen Viktoria Köln

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit einem souveränen Sieg gegen Viktoria Köln zu den Aufstiegsplätzen aufgeschlossen. Doch das Spiel war auch emotional eine ganz besondere Partie.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN