STAND
AUTOR/IN

Marvin Pourié gehört beim 1. FC Kaiserslautern aktuell nicht dem 18 Mann starken Spieltagskader an. Nach Informationen von SWR Sport nahm der Angreifer unter der Woche zudem nicht mehr am Training der Profi-Mannschaft teil, sondern hielt sich mit Athletiktrainer Oliver Schäfer im Nachwuchsleistungszentrum am Fröhnerhof fit.

Als Grund nannte FCK-Trainer Marco Antwerpen Fitnessprobleme. "Marvin in Topform ist ein Spieler, auf den wir nicht verzichten wollen", erklärte der 49-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock: "Sein Fitnesslevel ist aber nicht auf dem Stand, dass er für den 18er-Kader in Frage kommt. Wir arbeiten daran, dass er wieder auf dieses Level kommt."

Nach Informationen von SWR Sport soll Pourié allerdings auch intern ein wenig angeeckt sein. So sei der Stürmer im Training verbal immer wieder mit mit Mitspielern aneinandergeraten, auch mit den Trainern hätte es demnach den ein oder anderen Disput gegeben haben.

Im letzten Heimspiel des FCK gegen den SV Meppen (2:2) fehlte Pourié überraschenderweise im Kader der Roten Teufel. In den Wochen zuvor hatte der Stürmer indes auch keine guten Leistungen gezeigt. Mit sieben Treffern in 23 Spielen gehörte der 30-Jährige allerdings über weite Strecken der Saison zu den Leistungsträgern bei den Pfälzern.

Kaiserslautern

3. Liga | Samstag, 6. März Jetzt live: Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern spielt am Samstag bei Hansa Rostock - Live ab 14 Uhr im SWR Fernsehen und YouTube-Stream. Experte im Studio ist Marcel Ziemer.  mehr...

"Die Spiele werden weniger"

Auch ohne Pourié hat die Partie an der Ostseeküste für den FCK eine eminent wichtige Bedeutung. "Wir haben nur noch zwölf Spiele", sagte Coach Antwerpen: "Wir müssen die Spieler dafür sensibilisieren, dass sie in jedem Spiel ihre volle Leistung abrufen. Die Spiele werden weniger, dessen müssen wir uns bewusst sein."

"Das müssen wir auf den Platz bringen"

Man müsse vor allem die leichten Fehler abstellen, um erfolgreich zu reüssieren, so Antwerpen weiter. "Manchmal agieren wir sehr unglücklich, haben Fehlpässe und leichte Ballverluste, was dem Gegner in die Karten spielt. Das müssen wir ändern. Dabei zählen jeder Zweikampf und jeder Pass- da müssen wir auf den Platz bringen", so der 49-Jährige.

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Was macht der ehemalige FCK-Profi Marcel Ziemer

Einen wie ihn könnte der 1. FC Kaiserslautern gut gebrauchen: Marcel Ziemer, einer der torgefährlichsten Mittelstürmer der 3. Liga. Ziemer wird am Samstag als Experte zu Gast beim Livespiel Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern sein.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Thomas Hengen - vom FCK-Spieler zum Geschäftsführer

Der Pfälzer Thomas Hengen kehrt zurück in die Pfalz. Zweimal war der gebürtige Landauer als Spieler für den 1. FC Kaiserslautern aktiv, jetzt hat er seine Arbeit als Geschäftsführer Sport aufgenommen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Neuer FCK-Aufsichtsrat und finanzielle Hilfe für den e.V.

Nachdem die Jahreshauptversammlung des 1.FC Kaiserslautern 2020 verschoben werden musste, wurde sie am Freitagabend nachgeholt. Erstmals in der Geschichte des Vereins komplett virtuell.  mehr...

STAND
AUTOR/IN