Marlon Ritter, 1. FC Kaiserslautern (Foto: imago images, IMAGO | Kirchner-Media)

Fußball | 3. Liga

Marlon Ritter: "Wir sind geil drauf, asozial zu spielen"

STAND
REDAKTEUR/IN

Marlon Ritter ist eine Bank beim 1. FC Kaiserslautern. Der Mittelfeldspieler füllt seine Position mit Herzblut und ist heiß auf das letzte Saisonspiel gegen Viktoria Köln.

Marlon Ritter war schwer enttäuscht nach der 1:3-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund II. "Das war einfach zu wenig", konstatierte der 28-Jährige nach der Partie im Gespräch mit SWR Sport. Aber Kopf in den Sand stecken gibt es für ihn nicht. "Gegen Viktoria Köln sind wir in der Pflicht, drei Punkte zu holen, nicht nur für uns, sondern für alle", blickt er voraus auf das letzte Saisonspiel der Lauterer. Ritter weiß genau, wie sehr die Fans mit der gesamten Mannschaft leiden und auf ein positives Ende dieser bisher so gut verlaufenen Saison hoffen. "Wir müssen uns für diese tolle Saison belohnen", erwartet er vollen Einsatz von allen Beteiligten.

Geiles Gefühl vor der Kurve

Dass die Fans die Mannschaft voll unterstützen werden, ist klar. Haben sie ihre Mannschaft doch sogar nach dem 1:3 gegen die Reserve von Dortmund nicht in Grund und Boden gepfiffen, sondern frenetisch gefeiert. "Es ist so ein geiles Gefühl, wenn du vor der Kurve stehst und die Fans dich anpeitschen. Da würdest du am liebsten die Zeit vordrehen, nach Köln fahren und das Spiel gewinnen", beschreibt er seine Gefühle.

Positiv ins letzte Spiel

Dass die Aufgabe aber nicht einfach wird, ist auch klar. "Gegen den großen FCK wollen alle gewinnen. Die Gegner sind immer heiß, auch wenn es um nichts mehr für sie geht", weiß Ritter. Doch auch seine Mannschaft ist heiß aufs letzte Spiel gegen Köln. "Wir sind geil darauf, asozial zu spielen. Das hat gegen Dortmund gefehlt. Wir müssen geil sein, die Dinger zu ziehen, dann klappt das auch", ist sich Ritter sicher.

Zum Zuschauen verdammt

Mittlerweile haben es die Lauterer nicht mehr selbst in der Hand, den Aufstieg klar zu machen. Am Samstag sind sie erst mal zum Zuschauen verdammt, wenn Braunschweig und 1860 München spielen, sie selbst aber erst am Sonntag in Köln antreten. "Natürlich haben wir Druck, aber es ist ein positiver Druck", sagt Ritter. Und weiter: "Letztes Jahr hatten wir einen Druck, den möchte ich keinem wünschen. Da ging es um die Existenz des ganzen Vereins." Dieses Jahr geht es "nur" um den Aufstieg, die Existenz des Vereins ist gesichert. Die Fans hoffen auf jeden Fall, dass die Lauterer auch diesem positiven Druck Stand halten und am Sonntag mit einem Sieg zumindest die Relegation klar machen.

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Aufstieg wohl nur noch über Relegation möglich

Ausgerechnet im Schlussspurt scheint dem FCK im Aufstiegskampf die Luft auszugehen. Der direkte Weg nach oben ist nur noch theoretisch möglich - im schlimmsten Fall droht das Abrutschen auf Platz vier.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Nach Schock gegen den BVB II: FCK muss "verschenkten Tabellenplatz zwei abhaken"

Ausgerechnet in der Saisonschlussphase ist der 1. FC Kaiserslautern vom direkten Aufstiegskurs abgekommen. Die zweite Niederlage in Serie bringt selbst die Relegation gegen Zweitligist Dynamo Dresden in Gefahr. Der Druck vor dem letzten Spiel ist groß.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Relegation noch nicht sicher: FCK verliert deutlich gegen Dortmund II

Am 36. Spieltag der 3. Liga hat der 1. FC Kaiserslautern 1:3 (0:1) gegen Dortmund II verloren. Nach der Niederlage muss der FCK weiter um den Relegationsplatz kämpfen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Relegation Erstes Relegationspiel: FCK und Dresden spielen unentschieden

Die Aufstiegshoffnungen des FCK haben in einem hitzigen ersten Relegationsspiel gegen
Dynamo Dresden einen Dämpfer erlitten. Beim Debüt des neuen FCK-Trainers Dirk Schuster kamen die Lauterer auf dem Betzenberg gegen Dynamo Dresden nicht über ein 0:0 hinaus.  mehr...

Wiesbaden

Fußball | 3. Liga 3. Liga live: Macht der FCK in Wiesbaden den nächsten Schritt Richtung Aufstieg?

Der 1. FC Kaiserslautern will am 35. Spieltag der 3. Liga bei Wehen Wiesbaden den nächsten Sieg einfahren.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Relegation FCK nach 0:0 im Relegations-Hinspiel: Mit Optimismus nach Dresden

Das Rennen um den letzten Startplatz in der 2. Bundesliga bleibt spannend. Nach dem 0:0 vor stimmungsvoller Kulisse im Fritz-Walter-Stadion sieht FCK-Trainer Dirk Schuster die Vorteile bei seinem Team. Eindrücke und Reaktionen.  mehr...