FCK Trainer Jeff Saibene nach der Niederlage gegen 1860 München (Foto: imago images, Imago)

Fußball | 3. Liga

Krise beim 1. FC Kaiserslautern: "Es ist schlimm, was die gerade abliefern"

STAND

0:3 gegen 1860 München. Beim 1. FC Kaiserslautern verschärft sich weiter die sportliche Situation. Das Hauptproblem: Niemand scheint Lösungen zu haben, wie es besser werden könnte. SWR-Sportreporter Jürgen Schmidt analysiert die aktuelle Situation beim FCK.

Jetzt wird es brenzlig. Der FCK steht in akuter Gefahr abzusteigen. Wo liegt eigentlich das Problem? Angeblich ist der Kader doch gut...

Jürgen Schmidt: Sie spielen einfach zu schlecht. Grottenschlecht haben sie auch beim 0:3 gegen 1860 München gespielt. Der Kader ist gut. Ja, aber er hat nicht die Mentalität, um zu bestehen. Bernhard Winkler, ein ehemaliger deutscher Meister mit dem FCK, sagte am Sonntag in der Sendung "SWR Sport in Rheinland-Pfalz", man müsse bei der Kaderzusammenstellung nicht nur darauf achten, dass die Positionen gut besetzt sind, sondern auch darauf, dass die Spieler die richtige Einstellung haben. Dass sie die Mentalität haben, um die schwere Aufgabe anzugehen. Daran mangelt es total.

Also bräuchten die Spieler ein Mentaltraining?

Jürgen Schmidt: Ob das jetzt noch reicht? Es gibt ja nur noch einen Spiel in der Hinrunde. Mentaltrainer, klar, der eine oder andere Spieler hat das sicherlich nötig. Aber in den vergangenen Jahren war es immer wieder so wie jetzt aktuell. Beim FCK werden die Spieler nicht besser. Da werden Leute geholt, die Talent haben, aber sie werden nicht besser. Die Verantwortlichen des Vereins bekommen es nicht hin, die Spieler besser zu machen und an diesen tollen Verein zu glauben. Der Trainer ist jetzt wirklich die "ärmste Sau", wie man so sagt.

Fußball | Podcast Nur der FCK - der SWR Sport Podcast

Wir reden darüber, was die Roten Teufel bewegt. Mit dabei sind Spieler, auch der Trainer, Leute aus dem Verein, ehemalige Rote Teufel und natürlich Betze-Fans. Euer 1. FC Kaiserslautern ganz nah, ganz persönlich, ganz überraschend - mit Stefan Kersthold und Sebastian Zobel. Inside FCK, jede Woche neu.  mehr...

Was ist die Folge? Geht es jetzt tatsächlich runter in die Regionalliga?

Jürgen Schmidt: Natürlich nicht. Klar, das ist bitter. Heute Morgen haben mir auch Ex-Profis Nachrichten mit "OMG", also "Oh, mein Gott" geschickt. Fans haben mir ein Bild von Fritz Walter geschickt, auf dem steht "Was haben die nur aus meinem Verein gemacht?". Das ist natürlich schlimm, aber vielleicht wäre es mal richtig, vor dem nächsten Spiel gegen Uerdingen eine Kiste Bier in die Kabine zu stellen und sich dann einfach mal zu betrinken, wenn das "Corona like" gerade geht. Und dann versuchen, dieses Spiel in Uerdingen zu gewinnen. Dann muss man Trainer Jeff Saibene auch mal Zeit für eine ordentliche Vorbereitung in der Winterpause lassen, damit in der Rückrunde eine Serie starten. Der Trainer ist ja gerade erst neu.

Muss man ihn jetzt schon in Frage stellen?

Jürgen Schmidt: Nein, das würde ich nicht machen. Aber beim FCK hat es Tradition, dass man zu Beginn einer Saison die Trainer wechselt. Ich halte von diesem Trainer sehr viel. Er hat diesen Kader, er muss damit arbeiten, aber ich würde an ihm festhalten. Und, wie bereits erwähnt, er braucht auf jeden Fall auch mal eine Vorbereitung. Ich bin sicher, dass er die Mannschaft hinkriegt, dass die Spieler nicht immer diesen "Larifari-Fußball" spielen, diesen "Angsthasen-Fußball". Es ist schlimm, was die aktuell abliefern.

Das Gespräch führte SWR4 Moderatorin Kerstin Bachtler

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Nächster Rückschlag für den FCK: Heimniederlage gegen 1860 München

Die Krise beim 1. FC Kaiserslautern wird immer größer. Am 16. Spieltag der 3. Liga unterlagen die Roten Teufel im Heimspiel gegen den TSV 1860 München mit 0:3 (0:2). Vom eigentlichen Saisonziel, im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitzureden, sind die Pfälzer als Viertletzter meilenweit entfernt.  mehr...

Fußball | Podcast Nur der FCK - der SWR Sport Podcast

Wir reden darüber, was die Roten Teufel bewegt. Mit dabei sind Spieler, auch der Trainer, Leute aus dem Verein, ehemalige Rote Teufel und natürlich Betze-Fans. Euer 1. FC Kaiserslautern ganz nah, ganz persönlich, ganz überraschend - mit Stefan Kersthold und Sebastian Zobel. Inside FCK, jede Woche neu.  mehr...

STAND
AUTOR/IN