STAND
AUTOR/IN

Im Jahr 2010 feierte der 1. FC Kaiserslautern nach vier bitteren Jahren in der 2. Liga die Rückkehr in die Erstklassigkeit. Am 09. Mai jährt sich der Bundesliga-Aufstieg zum zehnten Mal. SWR Sport hat mit den damaligen Protagonisten gesprochen und geschaut, was die Helden von einst heute machen.

"Einen mit einem Pfeil im Kopf hast du immer im Team, aber wir haben das alles in der Kabine geregelt", sagt Florian Dick heute, zehn Jahre nach dem Aufstieg des 1. FC Kaiserslautern. SWR Sport trifft ihn online in seinem Haus in Dansenberg bei Kaiserslautern. Er wohnt dort mit seiner Familie und sehnt endlich das Ende der Corona-Krise herbei. Mit seinen Eltern aus dem badischen Hambrücken spricht er über Skype oder per Telefon. Sie besuchen sich nicht und halten sich an die Regeln. Florian Dick ist momentan beim FCK als Praktikant, er studiert "Sportfachwirt" an einer Fern-Uni.

Fester Bestandteil der "Abwehr aus Granit"

Der FCK ist sein Herzensklub. Das zuzugeben fällt dem Ex-Spieler des Karlsruher SC natürlich schwer, aber die Roten Teufel haben einfach zu seiner Spielweise gepasst. Er war eben immer "der Dauerbrenner, der Dauerrenner" auf der rechten Außenbahn. Er war damals in der Aufstiegssaison in Bestform. "Magic Dick" ist fester Bestandteil der "Abwehr aus Granit": Tobias Sippel, Dick, Martin Amedick, Rodnei und Alexander Bugera. In 14 Spielen in dieser Runde lassen die Roten Teufel kein Gegentor zu. Insgesamt kassieren sie nur 28 Gegentreffer, kein Verein hat weniger.

"Es war eine homogene Mannschaft, eine gute Hierarchie. Wir haben eine sehr gute Stimmung unter uns gehabt. Auch die anderen, die nicht gespielt haben, haben nicht gestänkert", sagt Florian Dick.

Aufstiegstrainer Marco Kurz war genau der richtige Coach für ihn. "Er sah meine Stärken und ich konnte sie ausspielen. Marco war der Mann, der am meisten von allen Trainern bei mir hinterlassen hat", schwärmt Dick noch heute. Das Team war sehr homogen und hatte keine großen Verletzungen.

Heimpleite gegen Rostock stört die Party

Der FCK thronte lange oben: 39 Punkte zur Halbzeit, der Abstand zum Relegationsplatz ist groß. Drei Spiele vor Ende der Saison passierte das Kuriose: Lautern tritt gegen den Abstiegskandidaten Hansa Rostock an. Wenn sie gewinnen, steigen sie auf. Die Party in Kaiserslautern ist schon vorbereitet. Doch dann verlieren sie völlig unerwartet mit 0:1. Der Betze ist proppevoll und die Roten Teufel vergeigen diesen Matchball.

Trotzdem steigt Lautern in die erste Bundesliga auf - ohne eigenes Zutun, quasi daheim auf dem Sofa. Denn der FSV Frankfurt hat Unentschieden gegen den FC Augsburg gespielt – und damit Kaiserslautern zum Aufsteiger gemacht.

Fußball | Serie Srdjan Lakic: "Euphorie in Kaiserslautern war einmalig"

Im Jahr 2010 feierte der 1. FC Kaiserslautern nach vier bitteren Jahren in der 2. Liga die Rückkehr in die Erstklassigkeit. Am 09. Mai jährt sich der Bundesliga-Aufstieg zum zehnten Mal. SWR Sport hat mit den damaligen Protagonisten gesprochen und geschaut, was die Helden von einst heute machen.  mehr...

Am letzten Spieltag holt sich Lautern auch noch die Zweitliga-Meisterschale. Der Betze ist wieder da, wo er nach Meinung tausender Fans hingehört: in die Bundesliga. Die Euphorie trägt Dick und Co bis in die neue Saison.

Sensationeller Start in die Bundesliga

Und das Stimmungshoch will nicht abebben. Zu Beginn der Erstliga-Saison schlägt der FCK einen Lieblingsgegner: den FC aus Köln. Und dann im ersten Heimspiel der Saison kommt der Lieblingsfeind ins Fritz-Walter-Stadion. Florian Dick erlebt einen Abend, den er im Leben nicht vergisst. Bayern München wird am ausverkauften Betzenberg mit 2:0 aus dem Stadion geschossen und Franck Ribery wurde vom Dauerrenner Dick an die Kette gelegt.

Florian Dick, Experte für Kartentricks und Kegelchampion, ist der Einzige, der von den Spielern von damals noch beim FCK aktiv ist. Für eineinhalb Jahre macht er sein Praktikum im Management bei den Roten Teufeln. Er ist also noch täglich am Betzenberg und kann in Erinnerungen schwelgen von damals, Anfang Mai 2010: Der 1. FC Kaiserslautern - Gründungsmitglied der Bundesliga - ist wieder in der 1. Liga. 

Fußball | Serie Martin Amedick: Ein Ostwestfale wird zum Held in der Pfalz

Martin Amedick kennt Aufstiege aus dem Effeff. Gleich viermal ist ihm dieses Kunststück gelungen. Die Aufstiegsparty vor zehn Jahren mit dem FCK war für den heute 37-Jährigen etwas ganz Besonders.  mehr...

Fußball | Serie 10 Jahre FCK-Aufstieg: Bastian Schulz blickt zurück

Im Jahr 2010 feierte der 1. FC Kaiserslautern nach vier bitteren Jahren in der 2. Liga die Rückkehr in die Erstklassigkeit. Am 9. Mai jährt sich der Bundesliga-Aufstieg zum zehnten Mal. SWR Sport hat mit den damaligen Protagonisten gesprochen und geschaut, was die Helden von einst heute machen.  mehr...

Fußball | Serie Srdjan Lakic: "Euphorie in Kaiserslautern war einmalig"

Im Jahr 2010 feierte der 1. FC Kaiserslautern nach vier bitteren Jahren in der 2. Liga die Rückkehr in die Erstklassigkeit. Am 09. Mai jährt sich der Bundesliga-Aufstieg zum zehnten Mal. SWR Sport hat mit den damaligen Protagonisten gesprochen und geschaut, was die Helden von einst heute machen.  mehr...

Fußball | Serie Marco Kurz spricht über den kuriosen "Sofa-Aufstieg" mit dem FCK

Im Jahr 2010 feierte der 1. FC Kaiserslautern nach vier bitteren Jahren in der 2. Liga die Rückkehr in die Erstklassigkeit. Am 09. Mai jährt sich der Bundesliga-Aufstieg zum zehnten Mal. SWR Sport hat mit den damaligen Protagonisten gesprochen und geschaut, was die Helden von einst heute machen.  mehr...

Jubiläum des Fritz-Walter-Stadions 100 Jahre Betzenberg - Kaiserslautern und sein Berg

Vor genau 100 Jahren wurde auf dem Betzenberg das erste Mal Fußball gespielt. Seitdem hat sich das Stadion sehr verändert, viele Höhen und viele Tiefen durchlebt. Wir blicken zurück.  mehr...

STAND
AUTOR/IN