Dortmund II und der FCK trennen sich 0:0-unentschieden (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 3. Liga

FCK vergibt Großchancen und den Sieg in Dortmund

STAND
REDAKTEUR/IN

Der 1. FC Kaiserslautern hat bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund 0:0 gespielt. Nach einem schwachen ersten Durchgang steigerte sich der FCK nach der Pause, ließ aber gute Chancen liegen.

Nach zuletzt sechs Siegen aus acht Partien ging der FCK selbstbewusst in die Partie bei der Reservemannschaft von Borussia Dortmund. Die hatten, nach dem Erfolg in der Vorwoche gegen den Halleschen FC, ihre Negativserie nach vier Niederlagen in Folge beendet.

Schwache erste Halbzeit von beiden Teams

In Dortmund strebte das Team von Marco Antwerpen den dritten Auswärtssieg in Folge an, um den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen zu behalten. Die Teams zeigten vor 3128 Zuschauern in der ersten Hälfte eine in der Summe ausgeglichene Partie. Dortmund hatte zwar mehr Ballbesitz, aber der FCK verteidigte gut. Die erste richtige Chance des Spiels hatte die Reservemannschaft des BVB, doch Keeper Avdo Spahic wehrte Pherais Distanzschuss ab und hielt so die Null fest (20.) In der 35. Minute hatte dann der FCK die große Chance zur Führung: Mike Wunderlich trat aus vollem Lauf aber nur die Latte und resümierte die erste Halbzeit so: "Wir haben uns schwer getan, reinzukommen. Das war so ein bisschen Abnutzungskampf und haben hinten kaum was zugelassen."

Lautern vergibt Großchancen

Die Roten Teufel waren nach Wiederbeginn die klar spielbestimmende Mannschaft und hätten das Spiel durch gute Möglichkeiten von Daniel Hanslik (58.), Philipp Hercher (70.) und Marlon Ritter in der Nachspielzeit zu ihren Gunsten entscheiden müssen. Da aber allesamt ihre Changen vergaben, zeigte sich Coach Antwerpen nach der Partie unzufrieden: "Wir ärgern uns alle in der Mannschaft. Wir haben in der zweiten Halbzeit das Spiel komplett an uns gerissen und haben drei oder vier hochkarätige Chancen und den Schlusspunkt muss Marlon natürlich setzen". Da der den Ball aber nicht richtig unter Kontrolle bekommt, bleibt es beim 0:0.

Damit steht Kaiserslautern nun mit 26 Punkten auf Platz sechs der Tabelle und empfängt nächsten Samstag Viktoria Köln.

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Legende Hellström unheilbar an Krebs erkrankt

Der ehemalige Weltklasse-Torhüter Ronnie Hellström (72) vom 1. FC Kaiserslautern ist nach eigenen Angaben unheilbar an Krebs erkrankt. Die ersten Symptome seien bereits vor einem Jahr aufgetreten.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK geht mit Lichtblicken in die dunkle Jahreszeit

Der FCK will die 3. Liga so schnell wie möglich verlassen und aufsteigen. Doch statt 2. Liga drohte in der letzten Saison die Viertklassigkeit. Jetzt aber sieht sich der Verein auf einem guten Weg - auch wegen der Investoren.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK: Verschärfte Corona-Regeln beim letzten Heimspiel des Jahres

Der Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern muss beim letzten Heimspiel des Jahres am 4. Dezember gegen Viktoria Köln die Corona-Schutzvorgaben für die Stadionbesucher wieder verschärfen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Relegation Erstes Relegationspiel: FCK und Dresden spielen unentschieden

Die Aufstiegshoffnungen des FCK haben in einem hitzigen ersten Relegationsspiel gegen
Dynamo Dresden einen Dämpfer erlitten. Beim Debüt des neuen FCK-Trainers Dirk Schuster kamen die Lauterer auf dem Betzenberg gegen Dynamo Dresden nicht über ein 0:0 hinaus.  mehr...

Wiesbaden

Fußball | 3. Liga 3. Liga live: Macht der FCK in Wiesbaden den nächsten Schritt Richtung Aufstieg?

Der 1. FC Kaiserslautern will am 35. Spieltag der 3. Liga bei Wehen Wiesbaden den nächsten Sieg einfahren.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | Relegation FCK will "das Ding in Dresden ziehen"

Der FCK muss sich in der Relegation mit einem 0:0 gegen Dynamo Dresden begnügen. Ein gefährliches Ergebnis? Das sehen die Roten Teufel anders.  mehr...