Olaf Marschall  (Foto: Imago, imago images / Martin Hoffmann)

Fußball | 3. Liga Fußballgott Olaf Marschall leidet mit seinem FCK

Olaf Marschall ist ratlos. Als Spieler des 1. FC Kaiserslautern wurde der ehemalige Stürmer als Fußballgott verehrt, nun tut sich die FCK-Ikone schwer, die Lage einzuschätzen.

"Wenn man auf den Tabellenplatz schaut, dann ist das schon traurig", sagte Marschall in der TV-Sendung SWR Sport in Rheinland-Pfalz. Der frühere Angreifer, der 1998 mit dem FCK Deutscher Meister wurde, leidet mit seiner alten Liebe Kaiserslautern. Sportlich am Tiefpunkt und Führungschaos - das passe derzeit alles in die Gesamtsituation rund um die Roten Teufel.

Dauer

Zwei Jahre lang war Marschall Scout für die Pfälzer. Zu Beginn der aktuellen Saison wollte er erst einmal Abstand zum FCK nehmen. Im Sommer gab es Vertragsgespräche, aber Marschall war nicht zufrieden mit dem Umfeld.

Doch trotz der personellen Änderungen beim 1. FC Kaiserslautern hat Marschall wenig Grund zur Hoffnung: "Du weißt ja nicht wie es jetzt weitergeht, was noch passiert. Wo es nächstes Jahr hingeht und ob du überhaupt noch da bist. Wenn du keinen Financier findest wird es schwierig."

Dauer
REDAKTION
STAND