Mit seiner Parade gege Tim Handwerker im Elfmeterschießen hat Lennart Grill den 1. FC Kaiserslautern ins Achtelfinale des DFB-Pokals geführt (Foto: Imago, imago images/HMB-Media)

Fußball | DFB-Pokal FCK-Held Grill im Interview: "Das war mit das Extremste, was ich mitgemacht habe"

Erst durch seinen Patzer musste der 1. FC Kaiserslautern im DFB-Pokal gegen den 1. FC Nürnberg in die Verlängerung. Im Anschließenden Elfmeterschießen wurde Lennert Grill dann zum Pokal-Helden.

SWR Sport: Gerade wurden sie als Spieler des Spiels ausgezeichnet. Ich glaube, so ein Wechselbad der Gefühle, wie heute, haben Sie auch selten erlebt - oder?

Lennart Grill: Das war mit das Extremste, was ich in meiner noch jungen Karriere mitgemacht habe. Da haste mal gesehen, wie schnell du in einer halben Stunde vom Buhmann zum Helden werden kannst.

Dauer

Diese Szene haben wir oben auf dem Monitor leider mehrmals anschauen müssen. Haben Sie schon verstanden, was da passiert ist?

Grill: Realisiert nicht wirklich ehrlich gesagt. Wann passiert sowas mal, dass du so ein Ding kriegst? Ich glaube, das wird auch nicht mehr passieren, weil du daraus ganz schnell lernst. Im Endeffekt war es einfach dumm von mir, dass ich nicht richtig geguckt habe. Er steht hinter mir. Erstmal ein tiefer Schock. Dann habe ich es mir in der Verlängerung und dem möglichen Elfmeterschießen zur Aufgabe genommen, einfach für die Mannschaft das Spiel zu gewinnen. Das hat zum Glück geklappt.

Dauer

Und dann, wie es dramatischer nicht mehr geht, den letzten Schuss zu halten.

Grill: Im Elfmeterschießen kannst du nur der Held werden als Torwart. Zum Glück hat das jetzt geklappt.

Nochmal zur Mannschaft: Wenn man jetzt Chemnitz nimmt und heute das Spiel. Wie kann man das realistisch erklären, dass diese Unterschiede da sind? Die Motivation muss doch eigentlich in jedem Spiel da sein.

Grill: Auf jeden Fall. Die Motivation ist immer da. Wir sind Sportler, da ist es egal, gegen wen wir spielen: Wir wollen die Spiele gewinnen. Irgendwie kriegen wir es im Pokal gerade besser auf die Reihe als in der Liga. Das hier heute ist so ein Ergebnis, auf dem man aufbauen kann. Mehr kann man nicht machen.

INTERVIEW
STAND