Boris Notzon (Foto: Imago, imago/Eibner)

3. Liga | 1. FC Kaiserslautern Neuer Vertrag für FCK-Sportdirektor Boris Notzon

Boris Notzon wird laut SWR-Informationen seinen Vertrag als Sportlicher Leiter des 1. FC Kaiserslautern verlängern. Sein Aufgaben-Spektrum wird zur neuen Saison erweitert.

Der 1. FC Kaiserslautern hat sich mit seinem Sportlichen Leiter Boris Notzon auf einen neuen Vertrag geeinigt. Das bestätigte der FCK am Donnerstagmittag. Damit geht nach Trainer Michael Frontzeck und Sportvorstand Martin Bader auch Sportdirektor Boris Notzon mit dem 1. FC Kaiserlautern in die 3. Liga. Sein bis 2020 datierter Vertrag galt nur für die 1. und 2. Bundesliga.

Laut FCK soll sich Notzon intensiv um das Scouting kümmern und die Jugend-Abteilung enger mit den Profis verzahnen. "Ich habe großes Vertrauen in den Neuanfang, unsere Mannschaft und unser Trainer-Team. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, danke unserem Vorstand sehr für das Vertrauen und freue mich auf die neue Saison", ließ sich Notzon in der Pressemitteilung des Vereins zitieren.

Boris Notzon ist seit 2014 bei den Roten Teufeln. Er hatte seinen Posten im vergangenen September als Nachfolger von Uwe Stöver angetreten und war zuvor drei Jahre als Leiter der Scouting-Abteilung und der Spiel-Analysten für den FCK tätig.

STAND