Trainingsauftakt beim 1. FC Kaiserslautern (Foto: SWR)

3. Liga | 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern: Klassenerhalt oder Aufstieg?

AUTOR/IN

Ohne Neuzugänge startet der 1. FC Kaiserslautern in die Vorbereitung auf die Rückrunde. FCK-Trainer Sascha Hildmann hat einige Baustellen zu bewältigen.

Der 1. FC Kaiserslautern wird froh sein, dass das Jahr 2018 endlich vorbei ist. Dem Abstieg in die dritte Liga, folgte eine durchwachsene Hinrunde. Nach dem Rauswurf von Trainer Michael Frontzeck, übernahm Anfang Dezember Sascha Hildmann. Seine Mini Bilanz: Unentschieden, Sieg und Niederlage. Seit diesem Dienstag bereitet Hildmann sein Team auf die Rückrunde vor. Mit dem Ziel: Klassenerhalt, oder doch Aufstieg?

Nachdem an diesem Montag bereits die übliche Leistungsdiagnostik auf dem Plan stand, fand an diesem Dienstag das erste offizielle Mannschaftstraining statt. Veränderungen im Kader gibt es bisher keine. Allerdings soll in den nächsten Tagen noch ein Offensivspieler verpflichtet werden. Sascha Hildmann: "Zunächst mal möchte ich den Spielern, die hier sind mein volles Vertrauen schenken. Ich muss mir die genau anschauen. Wir haben jetzt drei Wochen Zeit, aber natürlich halten wir die Augen und Ohren immer offen. Das ist auch klar."

Dauer

Klar ist auch, dass Hildmann an einigen Baustellen in der Mannschaft arbeiten muss. Neben der Fitness soll die Vorbereitung vor allem für taktische Inhalte genutzt werden. Hildmann: "Wir wollen natürlich versuchen uns jetzt ein Stück weit flexibler zu machen mit verschiedenen Grundordnungen und Systemen"

Das offizielle Saisonziel Aufstieg hat die Vereinsführung anscheinend immer noch nicht revidiert. FCK-Stürmer Timmy Thiele gibt sich dennoch sehr zurückhaltend.

Dauer

Bereits am Freitag reist die Mannschaft für eine Woche ins Trainingslager nach Malaga. Dort absolvieren die Roten Teufel zwei Testspiele. Zuerst treffen sie auf den aktuellen ungarischen Meister MOL Vidi FC und danach wartet der chinesische Erstligist Shanghai Shenhua. Am 26. Januar steht dann das erste Pflichtspiel im neuen Jahr an. Erster Gegner ist dann die SG Sonnenhof Großaspach, der Ex-Club von Trainer Sascha Hildmann.

AUTOR/IN
STAND