Sternberg (Foto: Imago, Sven Leifer;)

3. Liga | 1. FC Kaiserslautern FCK siegt in Lotte

Der 1. FC Kaiserslautern hat sein Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde Lotte durch ein Tor kurz vor Schluss mit 2:0 gewonnen.

In den ersten Minuten der Partie neutralisierten sich die beiden Teams zunächst. Die erste brenzlige Situation für die Roten Teufel gab es dann in der 22. Minute zu überstehen. Nachdem Mads Albaek im Strafraum den Ball an die Hand bekam, trat Toni Jovic zum Strafstoß für Lotte an, traf jedoch nur die Latte.

Die Latte spielte auch wenige Minuten später auf der anderen Seite die zentrale Rolle, als Carlo Sickinger in der 32. Minute einen Freistoß von der linken Seite sehenswert aufs Tor zog und nur das Aluminium die Führung für den FCK verhinderte.

In Überzahl zur Führung

Die Partie blieb auf überschaubarem Niveau. Nach der Pause sorgte Lennart Grill im pfälzer Kasten dafür, dass es beim 0:0 blieb. Nach Schuss aus spitzem Winkel von Oesterhelweg war der Keeper in der 49. Minute zur Stelle.

Ab der 76. Minute spielte Lotte dann zu zehnt, nachdem Matthias Rahn mit Gelb-Rot vom Platz musste. Doch die Lauterer konnten daraus nicht sofort Profit schlagen, sondern es dauerte bis kurz vor Schluss, als Timmy Thiele nach Flanke von Florian Pick in der 86. Minute doch noch den Lucky Punch für die Roten Teufel zum 1:0 setzen konnte.

Mit dem Schlusspfiff konnte Pick sogar noch auf 2:0 erhöhen und machte den Auswärtssieg so perfekt.

Aalen mit Unentschieden gegen Zwickau

Schlusslicht bleibt der VfR Aalen nach einem 1:1 (1:1) gegen den FSV Zwickau. Die Treffer erzielten Ronny König (15.) und Petar Sliskovic (31.).

Großaspach torlos gegen Unterhaching

In einer schwachen Partie trennten sich auch Großaspach und Unterhaching unentschieden. Sonnenhof hat aus den letzten acht Spielen nur vier Punkte geholt und liegt nun auf dem ersten Abstiegsplatz 17.

STAND