Sternberg (Foto: Imago, imago)

3. Liga | 1. FC Kaiserslautern FCK verliert Sternberg und das Spiel in München

Der 1. FC Kaiserslautern hat zum Jahresabschluss sein Auswärtsspiel in der 3. Liga bei 1860 München mit 1:2 verloren.

Dauer

Für FCK-Trainer Sascha Hildmann war es die erste Niederlage mit den Pfälzern. Beim Traditionsduell kamen die Roten Teufel besser ins Spiel, Janek Sternberg traf in der 29. Minute jedoch nur den Pfosten. Die Hausherren beschränkten sich bis dahin nur aufs Kontern, doch als eben dieser Sternberg kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte sah, wendete sich das Blatt.

In Unterzahl ließ der FCK nach und geriet nach Traumtor von Efkan Bekiroglu aus 23 Metern in der 55. Minute in Rückstand. Lautern wurde gezwungenermaßen nun offensiver und der eingewechselte Thimmy Thiele erzielte in der 68. Minute per Abstauber den Ausgleich.

Moll köpft den 1860-Siegtreffer

Die Freude währte jedoch nicht lange, da nach einem hohen Freistoß Quirin Moll trotz zunächst toller Reaktion von Wolfgang Hesl zum 2:1-Siegtreffer für die Löwen einköpfte.

Der FCK verpasst es somit, den Schwung des Trainerwechsels mit in die Winterpause zu nehmen und dümpelt weiter im Mittelfeld der 3. Liga herum.

STAND