Michael Frontzeck (Foto: Imago, imago/Eibner)

1. FC Kaiserslautern | Livestream ab 14 Uhr Holt der FCK den ersten Auswärtssieg?

Nicht viel Zeit zum Hadern. Nach der unglücklichen 1:2-Niederlage gegen Preußen Münster reist der 1. FC Kaiserslautern am Samstag zum Halleschen FC. Eine Standortbestimmung.

Was die Pfälzer dort erwartet, kann nicht wirklich präzise vorausgesagt werden. Halle ist eine Wundertüte. Nach zwei Auftaktniederlagen gegen die nicht unbedingt zur Spitzengruppe gehörenden Zwickau und Köln folgte ein klares 3:0 gegen die davor sehr überzeugende Mannschaft von Carl Zeiss Jena. Das Team von Trainer Torsten Ziegner hat seinen Negativlauf beendet.

Das Spiel Hallescher FC gegen den 1. FC Kaiserslautern ab 14 Uhr im Livestream.

Özdemir ersetzt verletzten Hainault

Der FCK muss aufpassen, nicht in genau so einen zu geraten. FCK-Coach Michael Frontzeck erwartet eine "gute Fußballmannschaft, die im letzten Drittel viel Tempo hat, dazu wird das Stadion sicherlich voll werden. Ich sehe Halle ähnlich wie Großaspach". Ein schweres, unangenehmes Auswärtsspiel also.

Gegen Halle muss er auf seinen Abwehrchef André Hainault verzichten, der sich gegen Münster einen Nasenbeinbruch zugezogen hat. Dafür rückt Özgür Özdemir, neu aus Großaspach gekommen, in die Startelf. Große Veränderungen wird Frontzeck trotz der Englischen Woche wohl wieder nicht vollziehen.

Löhmannsröben erstmals im Kader

Eine interessante Personalie gibt es jedoch: Neuzugang Jan Löhmannsröben wird das erste Mal im Kader stehen: "Löh macht körperliche Fortschritte und ist auf einem guten Weg. Für die Zukunft sehe ich ihn als einen wichtigen Bestandteil unserer Gruppe", so Frontzeck. Der Mittelfeldspieler hatte es die ersten drei Spiele nicht in den Kader geschafft, zuletzt im Spiel der Zweiten Mannschaft gegen den VfB Dillingen (2:1) aber offensichtlich überzeugt.  

Die Tour nach Halle werden dieses Mal nicht so viele Fans antreten wie noch vergangenen Samstag nach Großaspach, man rechnet mit ca. 1000 Anhängern, die die gut 500 km auf sich nehmen werden.

STAND