Spieler liegen auf dem Rasen und machen Dehnübungen (Foto: SWR)

3. Liga | 1. FC Kaiserslautern Schwitzen für die neue Saison

Der 1. FC Kaiserslautern ist als erster Drittligist in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Seit Sonntag sind die Pfälzer in Herxheim bei Landau im Lauftrainingslager.

Die Stimmung in der neu formierten Mannschaft - immerhin sind mehr als ein Dutzend Spieler dazugekommen - ist beim Besuch im Trainingslager augenscheinlich gut.

Der Teambus ist zuhause in Kaiserslautern geblieben, daher kommen die Profis locker mit ihren Mountainbikes aufs Trainingsgelände geradelt. Dabei begrüßen sie die vielen anwesenden Fans freundlich. Auf dem weitläufigen Trainingsgelände von Viktoria Herxheim hat das Trainerteam des FCK schon alles vorbereitet. Gymnastikmatten liegen auf dem Rasen, kleine Hürden und Langhanteln sind aufgebaut. In Herxheim trainieren die Profis vor allem Ausdauer und Kraft.

Training in der Mittagshitze

"Das ist ganz schön anstrengend", sagt Neuzugang Jan Löhmannsröben, "Der Spaß steht am Anfang etwas im Hintergrund, aber es gehört dazu. Und ich denk mal, wenn man fit ist, hat man hintenraus dann mehr Spaß". Die Sonne steht hoch. Es ist heiß auf dem Trainingsplatz. Immer wieder stemmen die Spieler Langhanteln, sprinten danach über etwa 50 Zentimeter hohe Hürden. So ganz ohne Ball gehts aber auch im Lauftrainingslager nicht. Torwarttrainer Gerry Ehrmann lässt die Torleute fliegen, schickt sie immer wieder von der rechten in die linke Ecke. Die Feldspieler trainieren unter anderem verschiedene Spielformen und machen Kurzpassübungen.

Eine gute Gelegenheit, um die neuen Teamkollegen kennenzulernen. Der im Saarland geborene Hendrick Zuck ist nach fünf Jahren jetzt wieder auf den Betzenberg zurückgekehrt. "Alle Jungs sind superklasse. Man kommt mit jedem klar. Es ist wunderschön, wieder zurückzusein, wieder in der Heimat zu sein. Von den Spielern kenne ich noch drei Leute. Und das komplette Funktionsteam kenne ich".

Frontzeck bisher zufrieden

FCK-Trainer Michael Frontzeck ist mit dem Verlauf des Trainingslagers in Herxheim bisher sehr zufrieden. Er freut sich, dass die Stimmung im Kader gut ist. Die Mannschaft habe in sehr großem Umfang trainiert, sagt Frontzeck. "Wir sind dabei, die Grundlagen zu legen für eine lange, schwierige Saison. Jeder hängt sich voll rein. Wir haben bisher noch keine Ausfälle gehabt, das ist immer das beste in einem Trainingslager in der Vorbereitung, wenn soviele Umfänge wie möglich mitgemacht werden können". Die Drittligasaison wird hart für Kaiserslautern. 38 Spiele stehen auf dem Programm. Vier mehr als in der zweiten Liga - ungewohnt für die Roten Teufel.

"Glaube, dass es nicht ganz so einfach wird"

Hendrick Zuck

Daher sei der direkte Wiederaufstieg zwar das Ziel, aber kein Selbstläufer, meint Hendrick Zuck: "Ich glaube, dass es nicht ganz so einfach wird. Der FCK ist das erste Mal in der dritten Liga, ich spiele auch das erste Mal in der dritten Liga, ich weiß nicht, wie es da zugeht. Natürlich wollen wir eine klasse Runde spielen und oben mitspielen, gar keine Frage". Und dafür hängen sich die Roten Teufel so richtig rein. Nach etwas mehr als einer Stunde Training in der prallen Sonne sind die Trikots ordentlich durchgeschwitzt, die Wasserflaschen alle leer. Trotzdem geben die Profis noch fleißig Autogramme und unterhalten sich noch kurz mit den Fans. Dann gehts mit den Rädern zurück ins Hotel. Am Nachmittag steht die nächste Laufeinheit auf dem Programm.

Bis Ende der Woche sind die Roten Teufel noch in Herxheim. Doch nach dem Trainingslager ist vor dem Trainingslager: am 6. Juli gehts - wie schon im vergangenen Jahr - nach Österreich. Trainer Michael Frontzeck will die Zeit dort nutzen, um an anderen Bereichen zu arbeiten. "Hier in Herxheim arbeiten wir ausschließlich an Grundlagen. In Österreich sind wir dann schon einen Schritt weiter". Dort wird es dann vermutlich mehr um Spielerisches und Taktisches gehen. Die neuformierte Mannschaft wird nämlich zwei Testspiele gegen den FC Ingolstadt und gegen den VfL Bochum bestreiten. Und dann wird es auch schon fast ernst: der 1. Spieltag in der Dritten Liga beginnt am letzten Wochenende im Juli.

Schwitzen für die Dritte Liga

FCK-Neuzugang Julius Biada radelt aufs Trainingsgelände in Herxheim (Foto: SWR)
FCK-Neuzugang Julius Biada radelt aufs Trainingsgelände in Herxheim Bild in Detailansicht öffnen
Rückkehrer Hendrick Zuck beim Aufwärmen Bild in Detailansicht öffnen
Das FCK-Trainerteam: Torwarttrainer Gerry Ehrmann, Co-Trainer Alexander Bugera und Martin Raschick Bild in Detailansicht öffnen
Die Roten Teufel beim Krafttraining Bild in Detailansicht öffnen
Jan Löhmannsröben und die Mannschaft beim Krafttraining Bild in Detailansicht öffnen
Janek Sternberg ist von Ferencváros Budapest zum FCK gekommen Bild in Detailansicht öffnen
Kraft und Ausdauer stehen im Mittelpunkt des Herxheimer Trainingslagers Bild in Detailansicht öffnen
Übungen mit der Langhantel stehen auf dem Programm, bevor es über Hürden geht Bild in Detailansicht öffnen
Er kam aus Heidenheim und soll das Abwehrzentrum verstärken: Kevin Kraus Bild in Detailansicht öffnen
Talent aus der U23: Carlo Sickinger Bild in Detailansicht öffnen
Neu von der SpVgg Greuther Fürth: Außenverteidiger Dominik Schad beim Passspiel Bild in Detailansicht öffnen
Dylan Esmel will sich dieses Jahr in der Mannschaft beweisen Bild in Detailansicht öffnen
Mit diesen Bällen trainiert der FCK in Herxheim Bild in Detailansicht öffnen
Wolfgang Hesl beim Torwarttraining Bild in Detailansicht öffnen
STAND