Sascha Hildmann, der Trainer des 1. FC Kaiserslautern (Foto: SWR)

3. Liga | 1. FC Kaiserslautern FCK-Coach Hildmann trotz Testspielpleite zufrieden

Erster Test im neuen Jahr, erste Niederlage: Der 1. FC Kaiserslautern hat im Trainingslager in Malaga gegen den ungarischen Meister MOL Vidi FC mit 0:2 (0:1) verloren. Trainer Sascha Hildmann war dennoch zufrieden.

"Das Spiel von uns war wirklich ordentlich. Wir haben unsere hundertprozentigen Torchancen allerdings nicht genutzt, da hätten wir uns belohnen müssen", bilanzierte Hildmann nach der Pleite gegen die Ungarr: "Hinten haben wir zu leichte Tore gefressen. Das 0:2 wurde auch durch unsere vielen Wechsel begünstigt."

Dauer

Roland Juhász (14. Minute) und Armin Hodzic (48.) trafen für MOL Vidi FC. Der FCK zeigte gute Ansätze, blieb aber vor dem gegnerischen Tor zu harmlos.

Beste Bedingungen für den FCK

Von den Bedingungen des Trainingslagers in Malaga zeigte sich FCK-Coach Hildmann sehr angetan. "Wir haben kurze Wege, einen tollen Platz, das Wetter stimmt. Wir können technisch und taktisch hervorragend arbeiten - so macht das große Freude", sagte er.

"Möglichst viele Spiele gewinnen"

"Wir wollen im neuen Jahr möglichst viele Spiele gewinnen. Deswegen arbeiten wir hier an Technik und Passgenauigkeit, zudem am oft unsauberen Torabschluss. Da wollen wir uns verbessern", sagte Hildmann zu den Zielen des Trainingslagers.

Dauer

Der zweite Test für Kaiserslautern steigt am Donnerstag (16.00 Uhr). Dabei geht es nicht wie zunächst geplant gegen den chinesischen Erstligisten Shanghai Shenhua, stattdessen treffen die Pfälzer auf eine U25-Auswahl Chinas.

In der 3. Liga geht es für den FCK am 26.01. weiter. Dann empfangen die Roten Teufel die SG Sonnenhof Großaspach - den Ex-Klub von Trainer Hildmann. Überwintert haben die Pfälzer als Elfter - zu wenig für den ambitiösen Zweitliga-Absteiger. Die Grundlagen für einen guten Pflichtspielstart ins neue Jahr sollen jetzt in Malaga gelegt werden.

STAND