FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen mit nachdenklichem Blick (Foto: IMAGO, Jan Huebner)

Fußball | 3. Liga

FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen: "Über die Feiertage bleibt das Handy meistens aus"

STAND

Nach turbulenten knapp 10 Monaten im Amt zieht Thomas Hengen im SWR Sport Podcast "Nur der FCK" Bilanz - verrät uns aber auch, was an Heiligabend auf den Tisch kommt und warum Trainer Marco Antwerpen ihm noch ein Abendessen schuldet.

Noch einmal nimmt sich Thomas Hengen Zeit. Und eigentlich wollten wir uns ganz entspannt mit dem Geschäftsführer des 1. FC Kaiserslautern unterhalten. Doch kurz vor der Podcast - Aufzeichnung war die Meldung des Rücktritts von Markus Merk auf dem Markt. Aus war es mit der ruhigen und besinnlichen Vorweihnachtszeit: "Das ist eine persönliche Entscheidung von Markus Merk und die sollte man respektieren und tolerieren", sagt Hengen, der den Hut vor der Leistung des Ex- Beiratsvorsitzenden und stellvertretenden Aufsichtsrats des Vereins zieht.

Sportlich im Soll

Was die aktuelle Situation im sportlichen Bereich angeht, sieht Thomas Hengen die Roten Teufel trotz des wieder einmal misslungenen Saisonstarts im Soll. "Wir sind ordentlich unterwegs und haben unser Ziel oben dabei zu sein erreicht. Aber wir haben erst die Hälfte der Saison gespielt, zunächst wollen wir schnellstmöglich die 50 Punkte vollmachen. Dann können wir uns über andere Dinge unterhalten", sagt der frühere Profi des FCK und fügt an, dass bei der sehr ausgeglichenen und engen Liga die Konstanz das Wichtigste ist.

Audio herunterladen (39,8 MB | MP3)

Markt wird beobachtet

Auf die Frage, ob der Kader vor dem Start ins Fußballjahr 2022 noch einmal verstärkt wird, reagiert Thomas Hengen fast schon genervt. Er verweist auf das aktuell erfolgreiche Team, betont aber auch: "Natürlich müssen wir unseren Job machen und schauen uns um. Aber wir haben genügend Spieler, die unter Vertrag stehen und müssen haushalten mit unseren Ressourcen. Außerdem wollen wir das Gefüge der Mannschaft nicht gefährden." Ganz ausschließen möchte der nach dem Ausstieg von Finanzchef Sören Oliver Vogt alleinige Geschäftsführer Hengen Neuzugänge aber nicht: "Wenn das so kommen sollte, müssen wir schauen, ob das ins Gefüge passt. Aber wir müssen keinen Aktionismus betreiben." Auf die Frage, die uns auch von einigen Fans erreichte, ob der bei 1860 München ausgemusterte Sascha Mölders ein Thema werden könnte, meinte Hengen mit einem hörbaren Schmunzeln: "Das ist ein guter Stürmer, wir haben das selbst bitter erfahren müssen. Der hat seine Qualitäten. Aber wir haben Ressourcen, auf die wir aufpassen müssen."

Geisterspiele im neuen Jahr

Dass es im neuen Jahr gleich zu Beginn wieder mit zwei Geisterspielen losgeht, bedauert Thomas Hengen: "Das ist sehr schwierig, da geht es ja nicht nur ums finanzielle, sondern auch um den Mehrwert der Unterstützung. Aber das gilt ja für alle Mannschaften, wir müssen es annehmen wie es kommt."

Sehr zufrieden mit Coach Antwerpen

Mit dem aktuellen Trainer Marco Antwerpen scheint der 1. FC Kaiserslautern nach einigen Fehlgriffen den richtigen Coach gefunden zu haben. Er selbst hatte ja unlängst geäußert, dass er sich eine längerfristige Zusammenarbeit vorstellen könnte. Und was sagt der Geschäftsführer: "Wir haben ja einen Vertrag unter bestimmten Konstellationen. Aber wie ihr wisst, gebe ich nie Internas bekannt und das wird auch in Zukunft so bleiben".

Abendessen mit dem Coach

Was uns Thomas Hengen aber verraten hat, er wartet immer noch auf eine Einladung seines Cheftrainers. "Ich habe noch ein Essen gut. Er hatte mit mir gewettet, dass er ohne vier gelbe Karten durch die Saison kommt. Das hat er nicht einmal bis zur Winterpause geschafft", lacht Hengen und fügt an: "Ich hoffe auf ein zweites Essen, wenn die zweite Sperre folgt." Die Feiertage allerdings verbringen beide mit ihren Familien. Bei Thomas Hengen bleibt, zur Freude aller, das Handy aus: "Man muss nicht immer erreichbar sein, muss auch einmal durchpusten und der Familie etwas zurückgeben." Und wie sieht der Speiseplan im Hause Hengen an Heiligabend aus: "Das liegt traditionell in der Hand meiner Frau. Es gibt Rinderbraten mit einer schönen Sauce Bernaise und Pommes für die Kinder. Da machen wir schön etwas für die Figur, dass wir im Januar wieder mit neuen Vorsätzen ran gehen können." In diesem Sinne Frohes Fest, guten Appetit und viel Erfolg in der Rückrunde.

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Charity "Wir sind Betze" - der soziale Spielmacher des FCK

Der FCK-Fan-Club "Wir sind Betze" engagiert sich sozial in der Region. Ob Nothilfe nach der Flut oder Weihnachtsaktion - WSB ist sich für kein soziales Engagement zu schade.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Paukenschlag: Markus Merk tritt beim FCK von seinen Ämtern zurück

Markus Merk tritt mit sofortiger Wirkung von seinen Ämtern beim 1. FC Kaiserslautern zurück. Die FCK-Gremien verlieren damit ihr prominentestes Gesicht.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Geschäftsführer Hengen zieht Hinrundenbilanz

Thomas Hengen sieht den FCK auf einem guten Weg und bilanziert den Auftritt in der Hinrunde.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | WM in Katar FCK-Legende Marschall zum Spanien-Spiel: "Da musst du laufen, kratzen, beißen"

Nach der Niederlage gegen Japan steht das deutsche Team im zweiten WM-Spiel bereits mächtig unter Druck. Im SWR-Interview spricht Olaf Marschall, WM-Teilnehmer von 1998, über die Probleme auf der Neuner-Position und gibt einen Ausblick aufs Spiel gegen Spanien.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Coach Schuster: "Zur Spitzenmannschaft fehlt noch einiges"

Für Cheftrainer Dirk Schuster ist der 1. FC Kaiserslautern trotz des vierten Tabellenplatzes in der 2. Fußball-Bundesliga mit 29 Punkten noch keine Spitzenmannschaft.  mehr...

Kaiserslautern

FCK-Chef Thomas Hengen: "Wir haben kein Problem damit, erfolgreich zu sein"

Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern sind längst im wohlverdienten Urlaub, für den Geschäftsführer Thomas Hengen bleibt auch in der langen Winterpause nur wenig Zeit zur Erholung. Das hat er uns im SWR Sport-Podcast "Nur der FCK" verraten.  mehr...