STAND
AUTOR/IN

Seit über 20 Jahren können sich Anhänger des 1.FC Kaiserslautern im Fanforum und Online - Magazin "Der Betze brennt" zu Wort melden. Im SWR Sport Podcast "Nur der FCK" unterhalten wir uns mit den beiden Redakteuren Thomas Hilmes und Gerrit Schnabel über die aktuelle Lage.

"Unser Forum hat auch eine Therapiefunktion, wir FCK-Fans sind eine große Therapiegruppe. Irgendwo muss der Druck ja einmal raus." So beschreibt Thomas Hilmes, Herausgeber und Redakteur des FCK-Fanforums und Online-Magazins "Der Betze brennt" die aktuelle Situation und Stimmungslage bei den Fans des 1. FC Kaiserslautern. Gerade nach solchen Spielen wie gegen den FSV Zwickau, wo die Roten Teufel in der fünften Minute der Nachspielzeit mit der letzten Aktion noch den Ausgleich zum 2:2 kassierten. Für Hilmes sind diese zwei verpassten Punkte im Abstiegskampf zwar genauso schwer zu verdauen wie für allen anderen FCK-Fans auch, doch so ganz überrascht war er nicht: "Wenn man negativ eingestellt ist, hat man es schon kommen gesehen, sozusagen eine sich selbst erfüllende Prophezeiung."

Thomas Hilmes, Herausgeber von "Der Betze brennt" (Foto: SWR)
Thomas Hilmes, Herausgeber von "Der Betze brennt"

Sieg in Lübeck Pflicht

Fakt ist, die beiden verlorenen Punkte aus dem Zwickau-Spiel fehlen dem 1. FC Kaiserslautern im Abstiegskampf. Zwar ist bei drei Punkten Rückstand auf Nichtabstiegsplatz 16 noch längst nichts verloren, doch auch Hilmes' Kollege Gerrit Schnabel weiß: "Das Spiel in Lübeck darfst du nicht verlieren, das darfst du eigentlich auch nicht unentschieden spielen, das musst du gewinnen". Insgesamt aber sehen beide den FCK in den letzten Wochen durchaus auf dem richtigen Weg. An Einstellung und Moral ist wenig auszusetzen, Kritikpunkt sind aber die beiden Platzverweise in den letzten zwei Spielen, die das Team unnötig schwächen. Dass Coach Marco Antwerpen aus der roten Karte gegen Gözütok gegen Zwickau lieber eine gelbe gemacht hätte, kann Thomas Hilmes sogar nachvollziehen: "Mit der FCK Brille hätte man auch gelb geben können, zumal der Schiedsrichter über die gesamte Partie hinweg sehr unterschiedlich gepfiffen hat." Gerrit Schnabel bringt die harte Kritik von Antwerpen am Schiedsrichter auch mit dem späten Gegentor in Zusammenhang. "Da war der Frust sehr groß, wenn der Treffer nicht fällt, dann fällt wahrscheinlich auch die Reaktion des Trainers anders aus."

Gerrit Schnabel, Redakteur bei "Der Betze brennt", vorschriftsmäßig mit Maske im Fritz Walter Stadion.  (Foto: SWR)
Gerrit Schnabel, Redakteur bei "Der Betze brennt", vorschriftsmäßig mit Maske im Fritz Walter Stadion.

Bei "Der Betze brennt" wird aber nicht nur über die sportliche Situation diskutiert. Natürlich beschäftigen sich die FCK-Fans auch mit den unschönen Nebenschauplätzen, wie zum Beispiel den Querelen rund um den Aufsichtsrat. Was dann nicht immer zu druckreifen Reaktionen führt. "Da sind natürlich die Emotionen sehr hoch", sagt Thomas Hilmes, da müssen wir als Forumsbetreiber und Moderatoren ein gutes Maß finden, dass es nicht über die Stränge schlägt." Einen Tipp an die Macher auf dem Betzenberg haben die "Betze brennt"-Jungs dann aber auch noch. Neben der Hauptzutat, dem sportlichen Erfolg: "Die da oben müssen sich einfach einmal zusammenreißen und zusammenhalten. Weniger gegeneinander und mehr miteinander wäre schon ein ganz großer Fortschritt."

Audio herunterladen (31,4 MB | MP3)

Fußball | 3. Liga FCK hadert nach Last-Minute-Ausgleich mit dem Schiedsrichter

Der 1. FC Kaiserslautern lässt gegen den FSV Zwickau zwei Punkte liegen. Dabei sorgt vor allem eine Schiedsrichterentscheidung für großen Frust beim FCK.  mehr...

3. Liga live | Samstag, 17. April Fußball 3. Liga live: 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Saarbrücken

Ein weiteres wichtiges Spiel steht dem 1. FC Kaiserslautern bevor: Am Samstag, 17. April, kommt der starke Aufsteiger aus Saarbrücken auf den Betzenberg. Wir zeigen die Partie vom 32. Spieltag live ab 14 Uhr im SWR Fernsehen, via Stream auf SWR.de/sport und im SWR Sport YouTube-Kanal.  mehr...

Fußball | 3. Liga FCK feiert Sieg im Südwest-Duell gegen Saarbrücken

Der 1. FC Kaiserslautern hat am 32. Spieltag der 3. Liga das Südwest-Duell gegen den 1. FC Saarbrücken mit 2:1 (2:1) gewonnen.  mehr...

Fußball | 3. Liga Weiterer Corona-Fall beim 1. FC Kaiserslautern - Spiel gegen Saarbrücken findet statt

Kurz vor dem Saar-Pfalz-Derby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Saarbrücken wurde beim FCK erneut ein Spieler positiv auf Covid-19 getestet. Das Spiel soll aber trotzdem stattfinden.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Training, Training, Training - Wie Marco Antwerpen den 1.FCK in die Spur bringt

Im Pfalz-Saar Derby hat der 1.FC Kaiserslautern das nächste Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt vor sich. SWR Sport hat exklusiv vor der Partie mit FCK Trainer Marco Antwerpen gesprochen:  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Neuer Vertrag statt Abschied? Didavi beim VfB wieder gefragt

Es sah lange nach einem Abschied aus, jetzt stehen die Zeichen bei Daniel Didavi auf Vertragverlängerung . Der 31-Jährige ist der letzte seiner Art, das weiß auch der VfB Stuttgart.  mehr...

Fußball | Bundesliga Christian Streich und die gestiegenen Ansprüche bei Freiburg

Die Saison neigt sich dem Ende zu und mit dem Abstieg wird der SC Freiburg in dieser Saison nichts zu tun haben, auch wenn die magische 40 Punkte Marke noch nicht erreicht ist. Zufrieden ist man in Freiburg deshalb aber noch lange nicht.  mehr...

Fußball | Bundesliga Berliner Corona-Fälle bereiten auch VfB-Trainer Matarazzo "Sorgen"

VfB Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo hat die vier Corona-Fälle beim Ligarivalen Hertha BSC mit Sorge zur Kenntnis genommen. "Man wünscht das keinem", sagte der Coach des schwäbischen Fußball-Bundesligisten am Freitag.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Wegen Berlins Corona-Quarantäne: DFL sagt Spiele gegen Mainz und Freiburg ab

Der Hauptstadt-Klub Hertha BSC musste nach dem nächsten positiven Test als erster Fußball-Bundesligist in komplette Quarantäne. Die DFL hat nun die kommenden drei Spiele der Berliner abgesagt. Die Spiele gegen Mainz, Freiburg und Schalke müssen nachgeholt werden.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart kassiert Pleite in Berlin

Der VfB Stuttgart hat am 29. Spieltag der Bundesliga eine Niederlage bei Union Berlin hinnehmen müssen.  mehr...

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Wie geht es für den KSC und Sandhausen nach der Quarantäne weiter?

Die Deutsche Fußball Liga hat die abgesetzten Partien des Karlsruher SC und SV Sandhausen neu terminiert. Dennoch ist unsicher, ob und wie die Saison in der 2. Liga zu Ende gebracht werden kann.  mehr...

Sinsheim

Fußball | Bundesliga Die TSG Hoffenheim punktet bei RB Leipzig

Die TSG 1899 Hoffenheim hat im Auswärtsspiel bei RB Leipzig einen Punkt geholt. Gegen den Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga spielten die Hoffenheimer 0:0.  mehr...

Corona | Breitensport Bundes-Notbremse: Sport muss sich gedulden - Joggen nur bis 21 Uhr

Die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes hat auch Auswirkungen auf den Sport. Wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tage-Inzidenz über 100 liegt, soll die Ausübung von Sport nur in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten erlaubt sein. Sie sollen allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden dürfen.  mehr...

Stuttgart

Tennis | Baden-Württemberg Veruntreuung in Millionenhöhe? Tennisverband zeigt Ex-Mitarbeiter an

Ein ehemaliger Mitarbeiter des Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) soll über einen Zeitraum von mindestens 17 Jahren Bar- und Sachmittel in Höhe von mehr als einer Million Euro veruntreut haben. Der Verband hat bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart am 8. April Strafanzeige gegen die betreffende Person gestellt, wie er auf seiner Webseite mitteilte. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft bestätigte den Eingang der Anzeige am Mittwoch.  mehr...

Stuttgart

Volleyball | Bundesliga Im zweiten Finale: MTV Stuttgart dreht Krimi gegen den Dresdner SC

Die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart haben das Tor zur Titelverteidigung weit aufgestoßen, denn die Schwäbinnen gewannen auch das zweite Finalspiel um die deutsche Meisterschaft. Gegen den fünfmaligen Titelträger Dresdner SC setzten sie sich mit 3:2 (23:25, 23:25, 26:24, 25:21, 15:13) durch.  mehr...

STAND
AUTOR/IN