STAND
REDAKTEUR/IN

Es ist eines der bekanntesten Stadien in Deutschland. Dort, wo heute das Fritz-Walter-Stadion steht, wurde vor 100 Jahren der "Sportplatz Betzenberg" eröffnet. Viel Tradition und vor allem viel Geschichte steckt in der pfälzischen Fußball-Kultstätte.

Emotionen und der Kaiserslauterer Betzenberg gehören eng zusammen. Es gibt Leute die sagen, dass sie hier die schönsten und die traurigsten Momente ihres ganzen Lebens erlebt haben.

"In diesem Augenblick ist man eins"

So wie FCK-Fan Matthias de Behler. Der Youtuber dreht zum 100. Geburtstag des Betzenberg-Stadions seinen eigenen Film. Es soll mehr werden als nur ein Film, sondern eine Liebeserklärung an den Ort, der seine Gefühlswelt in der West-Kurve immer wieder von neuem bereichert. "Man ist keine Einzelperson mehr. Man verschmilzt zu einer Masse. Menschen, die sich niemals im regulären Leben unterhalten würden, stehen auf einmal zusammen und singen Fangesänge und umarmen sich. In diesem Augenblick ist man eins."

Viele epische Momente

Am 20. Oktober 1973 erlebte das Fritz-Walter Stadion seine erste Sternstunde. Der legendäre 7:4-Erfolg gegen den FC Bayern München. Zwischenzeitlich lagen die Roten Teufel mit 1:4 gegen Gerd Müller und Co. zurück. Der ehemalige FCK-Profi Hans-Peter Briegel stand damals als Fan in der Kurve und dachte: "Soll ich jetzt heimgehen oder nicht. Ich bin noch nie heimgegangen. Dann hat das Spiel einen anderen Verlauf genommen. Das wurde eins der größten Spiele, die ich hier miterlebt habe." Jahrelang konnten die Bayern auf dem Betzenberg nicht gewinnen.

Paul Breitner: "Einziges Stadion, in dem Panik bekommen habe"

"Es ist das einzige Stadion, in dem ich jemals so etwas wie Panik bekommen habe", erinnert sich Bayern-Legende Paul Breitner an die legendären Gastspiele auf dem Betzenberg.

Einen denkwürdigen Abend im Europapokal -Viertelfinale gab es auch für den spanischen Spitzenklub Real Madrid. Der Betzenberg wurde, wie so oft, zum Tollhaus, und der FCK feierte mit seinem frenetischen Publikum im Rücken einen einer seiner größten Erfolge. 5:0, drei Platzverweise - ein solches Desaster hatten die Königlichen bis dahin noch nicht erlebt. "Die haben dieses Stadion total unterschätzt", erinnert sich Briegel, "ich kann mich an kein Spiel erinnern, in dem die Zuschauer in der zweiten Halbzeit nur noch gestanden haben."

Ob die überraschende Meisterschaft 1991, die durch spektakuläre Heimsiege gesichert wird oder der spektakuläre und hoch emotionale Klassenerhalt in der 2. Liga 2008. Das Fritz-Walter Stadion auf dem Betzenberg in Kaiserslautern hat in seinen 100 Jahren so viel erlebt.

STAND
REDAKTEUR/IN