FCK-Sportchef Thomas Hengen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 3. Liga

FCK-Sportchef Thomas Hengen: "Wir müssen den Markt beobachten"

STAND
REDAKTEUR/IN

Wo steht der 1. FC Kaiserslautern? Was ist vom nächsten Gegner Halle zu erwarten? Kommen noch Neuzugänge? Viele Fragen - das hat Thomas Hengen bei SWR Sport RLP geantwortet.

Thomas Hengen über den 3:0-Sieg gegen 1860 München

"Wir haben in der Woche vor dem Spiel natürlich einige Sitzungen gehabt, nicht nur mit der Mannschaft, sondern auch einzeln. Wir haben ein paar Gespräche zu führen gehabt, die auch sehr deutlich ausgefallen sind. Und die Mannschaft hat die Reaktion gezeigt. Jeder Spieler muss wissen, wenn du hier unterschreibst, dass du immer unter Druck stehst, dass du immer Spiele gewinnen musst und willst. Zumindest musst du es zeigen. Das haben wir alles vermissen lassen beim Auswärtsspiel in Berlin (0:4-Niederlage beim FC Viktoria Berlin, Anm. d. Red). Aber die Reaktion jetzt war nur ein Anfang.“

Über Trainer Marco Antwerpen

"Wir haben uns die Woche über mit inhaltlichen, mit taktischen Dingen, beschäftigt und was beim Trainer völlig zurecht da war, war die Bosheit, die er den Spielern da rübergebracht hat. Ich meine, ich kann das absolut nachvollziehen, wenn da ein sogenannter Matchplan ausgegeben wird, der ähnlich war wie gegen Gladbach, und dann im Gegensatz dazu gar nicht umgesetzt wurde. Er hat die richtigen Schlüsse gezogen, das hat man, glaube ich, gesehen im Spiel gegen 1860. Er hat eine taktische Variante gewählt, die Sechzig überhaupt nicht gepasst hat. Unsere schnellen Außen haben immer wieder zugestochen, die Konter haben gesessen."

Über die Einstellung der Spieler

"Wir hatten vielleicht eine zu gute Vorbereitung, vielleicht war es auch zu ruhig im Umfeld. Der eine oder andere Spieler hat vielleicht gedacht, alles geht von alleine. Jetzt ist man im vierten Jahr in der 3. Liga, die Fans haben mal wieder gezeigt, dass sie bundesligareif sind, da haben wir noch einen langen Weg vor uns, wenn wir da hinwollen. Und deshalb muss jeder Spieler die 3. Liga, und wir sind in der 3. Liga, Woche für Woche annehmen, egal, wie der Gegner heißt. Und immer seine hundert Prozent abrufen, so wie das am Samstag (beim 3:0-Sieg gegen 1860 München, Anm. d. Red.) war. Das darf keine Eintagsfliege sein."

Über mögliche Neuzugänge

"Wir haben im Moment personell schon ein bisschen Druck auf dem Kessel. Wir müssen den Markt beobachten, wir müssen schauen, ob wir noch was machen müssen. Klar ist, dass der Kader im Moment sehr zusammengeschmolzen ist, aber die Jungs, die gestern laufen konnten, die haben auch gezeigt, dass sie gut laufen können."

Über das Spiel beim Halleschen FC (23.08., 19 Uhr)

"Erst einmal erwarte ich einen bärenstarken Gegner. Das ist mal klar. Und wenn du im Osten spielst, dann musst du dich darauf einstellen, dass du immer unter Druck stehst. Die Stimmung wird heiß sein. In der Vergangenheit haben wir da nie gut ausgesehen. Das ist wieder so ein Spiel, das man annehmen muss, so wie wir es am Wochenende getan haben.

Und ich erwarte keinen Sieg, den hätte ich gerne. Aber ich erwarte genau so eine Leistung (wie beim Sieg gegen 1860 München, Anm. d. Red.), weil den Sieg kann man sich dann mit harter Arbeit erarbeiten. Und darum geht es einfach. Kontinuierlich eine gute Leistung auf den Platz zu bringen."

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga live Live: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau, ab 14 Uhr

SWR Sport zeigt das 3. Liga-Duell des 6. Spieltags live: 28.8.21 ab 14 Uhr im SWR Fernsehen, via Stream auf SWR.de/sport und im SWR Sport YouTube-Kanal.  mehr...

Mehr zum FCK

Kaiserslautern

Fußball | Meinung An dieser Leistung muss sich der 1. FC Kaiserslautern messen lassen

Mit dem überzeugenden 3:0 gegen 1860 München feierte der 1. FC Kaiserslautern im fünften Pflichtspiel endlich seinen ersten Saisonerfolg. An dieser Leistung müssen die Roten Teufel sich nun messen lassen, findet SWR-Sportredakteur Johann Schicklinski.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Klingenburg-Traumtor: FCK mit erstem Saisonsieg

Der 1. FC Kaiserslautern hat am vierten Spieltag der 3. Liga den ersten Sieg eingefahren. Beim Heimsieg gegen den TSV 1860 München erzielte René Klingenburg ein Traumtor.  mehr...

3. Liga Marco Antwerpen: "Jungs müssen gieriger sein auf einen Sieg"

FCK-Trainer Marco Antwerpen spricht über die aktuelle Lage des Drittligisten und die Vorbereitung auf das Spiel gegen 1860 München.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN